• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kurze Trä­ger­hose
Eigenschaften: Elas­tisch, Atmungs­ak­tiv
Mehr Daten zum Produkt

Dynamics Ultimate Radhose im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    24 Produkte im Test

    Die Ultimate weckt gemischte Gefühle - hervorzuheben sind zwar die ausgezeichneten Hosenträger aus nahtlosem Meshmaterial, doch der Rest der Hose gestaltet sich vergleichsweise schlaff und ungleichmäßig flexibel. Auch das Sitzpolster ist durch seine vergleichsweise stark nach hinten gerückte Lage nicht für jedermann geeignet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Ultimate Radhose

Kom­for­ta­bler Sitz durch Mes­h­ho­sen­trä­ger

Stärken
  1. elastisch
  2. Hosenträger aus Mesh
  3. Gel-Dämpfungssystem
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Damit sich Radsportler beim Training nicht mit einer rutschenden Radhose plagen müssen, ist die Ultimate Radhose von Dynamics mit breiten Hosenträgern aus Meshgewebe ausgestattet. Diese werden am Rücken durch einen luftigen Einsatz zusammengehalten. Der Hosenschnitt besteht aus mehreren Bahnen, damit die Hose optimal sitzt. Als Material dient ein Mischgewebe aus Polyamid und Elasthan. Der Elasthananteil ist mit mehr als 30 Prozent recht hoch. Dadurch ist das Material zwar sehr elastisch, aber Tester beklagen eine gewisse Schlaffheit. Das Gesäßpolster ist mit einem Gel-Dämpfungssystem versehen. Hier dürfte es von der individuellen Anatomie abhängen, wie bequem es ist. Tester meinen, es ist nicht für jedermann gleich gut positioniert.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu Dynamics Ultimate Radhose

Geschlecht Herren
Typ Kurze Trägerhose
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Elastisch
Material
  • Elastan / Spandex
  • Polyamid (Nylon)
Polsterung vorhanden
Erhältlich für Herren

Weitere Tests & Produktwissen

Schutzschicht

RennRad 1-2/2013 - Schließlich sind die Windstopper-Applikationen deutlich weniger elastisch als das restliche Material. Wir haben bei unseren Modellen die verschiedensten Windstopper-Varianten gefunden. X-Bionic stattet mit kleinen Unterbrechungen (der Flexibilität wegen) nahezu die gesamte Front damit aus, andere Hersteller nehmen nur die Oberschenkel ins Visier. Sugoi arbeitet das Material nur im Knie- und im Bauchbereich ein. …weiterlesen

Kleider machen Radler

aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) - Falls der Sonne mitten auf der Tour die Puste ausgeht, sollte man auch immer Regenschutz mit dabei haben. Dünne Regenhosen und Jacken wärmen zwar nicht wirklich, sind dafür aber leicht und können zusammengefaltet mitgenommen werden, ohne dass sie viel Platz verbrauchen. Teil 2: In der City unterwegs Längst ist das Rad als flexibles und umweltfreundliches Fortbewegungsmittel in den Städten angekommen. …weiterlesen

Männerträume!?

RennRad 6/2011 - Unser teuerstes Modell ersetzt nicht die preiswerteren Hosen – es ist nur unser Steckenpferd, bei dem sich das Produktentwicklungsteam austoben darf – und dessen Innovationen schließlich auch in die ‚normale’ Kollektion einfließen. Ohne die Möglichkeit, solche Produkte zu entwickeln, würde es generell keinen Fortschritt geben.“ Dies gilt natürlich insbesondere für Kompressionsteile. Hier sind sowohl Stoff als auch Verarbeitung aufwendiger und damit teurer. …weiterlesen

Das rockt!

aktiv Radfahren 5/2016 - Letztlich ist es jedoch Geschmackssache. Die meisten Bike-Röcke sind ansonsten in der Pflege genauso unkompliziert wie Radhosen und fürs Radeln mit den wichtigsten Eigenschaften ausgestattet: Sie sind schmutz-, wind- und wasserabweisend sowie atmungsaktiv. Einen rein funktionalen Nutzen bieten Bikeröcke tatsächlich nicht. Wer eine lange Tour plant, sollte bei der Wahl der Bekleidung den Focus vor allem auf die richtige Radhose mit dem geeigneten Sitzpolster legen. …weiterlesen

Sitzen Sie bequem

aktiv Radfahren 6/2008 - Dünner Stoff für gutes Klima. Breiter Hosenbund und Silikon an den Beinsäumen. Die Hose bringt ein mehrzoniges Sitzpolster mit. Reflexlogos vorne und hinten. Plus/Minus: Feiner, atmungsfreudiger Stoff. Insgesamt guter Sitz und angenehmes Tragegefühl. Einziges Manko: Das Polster ist sehr lang und etwas sperrig. Wirklich gute Hose, die ein wenig wie der kleine Bruder einer reinrassigen Rennsportvariante wirkt. …weiterlesen