Befriedigend (3,4)
2 Tests
ohne Note
26 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: DAB-​Radio
Kanäle: Mono
Netz: Ja
DAB+: Ja
UKW (FM): Ja
Blue­tooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Dual DAB 32 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,40)

    Platz 6 von 6

    Klangqualität (35%): „Detailarmer und belegter Klang.“ (4,23);
    Empfangswege (20%): „Nur UKW- und DAB-Radio.“ (2,04);
    Musikquellen (10%): „Nur Stereo-Eingang.“ (4,50);
    Funktionen (15%): „Wecker mit zwei Weckzeiten.“ (2,20);
    Bedienung (20%): „Kleines, gut ablesbares Display.“ (3,68).

  • „befriedigend“ (3,40)

    Platz 6 von 6

    „... Lob verdient ... die Bedienung: Die Tasten sind zwar etwas schwer lesbar beschriftet und grenzen direkt aneinander an, sie sind aber angenehm groß. Sender und Lautstärke lassen sich flott ... einstellen. Die Holzoptik ist hübsch, klanglich überzeugt das Dual weniger: Die dünnen Bässe sind lediglich bei geringer Lautstärke hörbar, insgesamt klingt es detailarm und belegt, bei höherer Lautstärke aufdringlich.“

zu Dual DAB 32

  • Dual DAB 32 Digitalradio
  • Dual DAB 32 Digitalradio mit OLED-Display (UKW/DAB+ Tuner,

Kundenmeinungen (26) zu Dual DAB 32

4,2 Sterne

26 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
15 (58%)
4 Sterne
3 (12%)
3 Sterne
3 (12%)
2 Sterne
2 (8%)
1 Stern
3 (12%)

3,8 Sterne

24 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DAB 32

AUX ja, USB nein

Dual listet auf seiner Homepage seit kurzem ein neues Digitalradio mit dem Namen DAB 32. Zur Ausstattung zählt dabei eine praktische AUX-Buchse für den Anschluss eines MP3-Players, eine USB-Schnittstelle hingegen ist leider nicht an Bord.

Anschlussbereich und Radioempfang

Der Verzicht auf USB ist schade, aber auch kein großer Beinbruch. Schließlich packt nicht jeder seine komplette Musiksammlung auf Speichersticks – zudem nutzen viele Verbraucher ein Radio im Grunde nur, um in Küche oder Bad den ein oder anderen Sender zu empfangen. Netzwerktools wie Bluetooth, Apples Airplay-Technik oder WLAN wiederum bleiben ebenfalls außen vor, wer das DAB 32 bevorzugt im Alltagsbetrieb nutzt nutzt, dürfte allerdings auch damit leben können. Für den Radioempfang sind ein klassischer UKW- und ein digitaler DAB+-Tuner verbaut, wobei Letzterer Musik ohne lästiges Rauschen und in CD-Qualität liefert. Abspeichern kann man schließlich zehn Lieblingssender – sowohl im UKW- als auch im Digitalbetrieb.

Schlafzimmertauglich und schick

Um morgens mit seinem Lieblingssender in den tag zu starten, ist nicht nur ein Wecker an Bord, sondern auch einige nützliche Extras. Beispielsweise stehen – praktisch vor allem für Paare – zwei Alarmzeiten zur Verfügung, zudem kann man den Wecker für einen Einzeltag, für jeden Tag, an den Werktagen oder nur am Wochenende aktivieren. Weiterhin sinnvoll sind die Snooze-Funktion und der Sleep Timer, der das Radio nach Ablauf einer programmierten Zeit (bis 90 min) automatisch abschaltet. Äußerlich wiederum gefallen die mit 21,9 x 12,8 x 12,5 Zentimeter kompakten Maße und die Holzoptik, wobei der Hersteller leider nicht verrät, ob es sich dabei nur um eine Lackierung oder um echtes Holz handelt. Den Sound überträgt schließlich ein Einzelspeaker, der mit bis zu fünf Watt RMS belastet wird, zudem kann man einige vordefinierte Klangmodi auswählen, hohe und tiefe Frequenzen verändern oder einen Bass Boost aktivieren.

Interessant am Dual DAB 32 sind das Design, die Wecker- und Soundoptionen und natürlich der Digitaltuner, etwas schade hingegen eventuell der Verzicht auf USB. Hinzu kommt: Tests oder Erfahrungsberichte zur generellen Klangqualität gibt es noch nicht. Erhältlich ist das Radio bisher nur bei einigen Händlern in der Schweiz, die Konditionen betragen umgerechnet rund 130 EUR.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dual DAB 32

Allgemeine Daten
Typ DAB-Radio
Audio
Leistung (RMS) 5 W
Kanäle Mono
Stromversorgung
Akku fehlt
Batterien fehlt
Netz vorhanden
Solar fehlt
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW (FM) vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
NFC fehlt
DLNA fehlt
AirPlay fehlt
Eingänge
AUX-Eingang vorhanden
USB fehlt
LAN fehlt
Kartenleser fehlt
Ausgänge
Kopfhörer vorhanden
Ausstattung
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Dimmer fehlt
RDS-Tuner fehlt
Fernbedienung fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Wecker vorhanden
Snooze (Schlummertaste) vorhanden
Sleep vorhanden
Kassettendeck fehlt
Stützbatterien fehlt
Anzeige
Datum fehlt
Uhrzeit vorhanden
Kalender fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Die frische Radiowelle

Computer Bild 1/2017 - Als Sender wurde der Deutsch- chlandfunk gewählt, da er in ganz nz Deutschland per DAB+ empfangbar ar ist und somit ein Senderwechsel sel überflüssig ist. Das digitale Radio klingt gut, sofern rn man Empfang hat. Auf der Tour of-ff offenbarten sich aber schnell auch die Schattenseiten der digitalen Tech- chnik. Reicht der Empfang nicht aus, us, ist der Ton gleich weg - und zwar war komplett. Schlechten Empfang wie bei UKW gibt es nicht. …weiterlesen