• Gut 1,9
  • 15 Tests
  • 587 Meinungen
Gut (2,3)
15 Tests
Gut (1,6)
587 Meinungen
Typ: Kamera-​Drohne
Bau­art: Qua­dro­co­pter
Kamera vor­han­den: Ja
Foto-​Auf­lö­sung: 12 MP
Video-​Auf­lö­sung: Full HD
Sta­bi­li­sie­rung: Gim­bal
Mehr Daten zum Produkt

DJI Spark im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,20)

    2 Produkte im Test

    Bedienung (12%): „Steuerung umständlich.“ (3,5);
    Funktionen (34%): „Langsames Tempo, kurze Laufzeit.“ (3,1);
    Foto- und Videoaufnahme (33%): „Videos matschig, Fotos gut.“ (3,2);
    Ausstattung (12,5%): „Wichtige Sensorik fehlt.“ (3,0);
    Wertigkeitseindruck (8,5%): „Wertig, keine Fernsteuerung.“ (3,1).

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Der Spark weiß mit einem Dreiachs-Gimbal zu überzeugen, elektronische Stabilisierung ist somit nicht vonnöten. Dafür gibt es dann aber keine 4K-Auflösung, sondern lediglich Full-HD. Die maximale Bildgröße liegt bei 3.968 x 2.976 Pixel. ... Setzt man ... den Schwerpunkt auf Luftaufnahmen und scheut nicht vor ein paar Euro mehr in der Anschaffung zurück, dann wird der Spark wohl Einzug in den heimischen Hangar halten. ...“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Die Spark zeigt, dass DJI über jede Menge Know-how in der Drohnentechnik verfügt. Die automatischen Flugmanöver, besonders aber die Verfolgung einer Person mittels Active Track machen Luftaufnahmen für jedermann leicht. Manko sind hier gewisse Zweifel in puncto Datenschutz.“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „... Für eine Selfie-Drohne geht die Bildqualität der Spark voll in Ordnung. Der Multicopter nimmt Fotos mit zwölf Megapixeln auf, das reicht für spontane Fotos aus. Videos können in bis zu Full-HD-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde erstellt werden. 4K-Auflösung sucht man hier vergeblich. ...“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: kompakte Transportmaße; sichere Flugeigenschaften; gute Fernsteuerung; sehr gute Bildstabilisierung.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,22)

    „... Spaß macht es ... allemal, die kleine Kamera-Drohne per Handgesten steigen zu lassen. Mit dem Smartphone ist die Steuerung dagegen kein großes Vergnügen. ... Mit der optionalen Fernsteuerung lässt sich die Spark jedenfalls besser kontrollieren, dank Sportmodus fliegt sie dann auch flotter. Die Kamera-Aufhängung ... arbeitet gut, sodass unverwackelte Fotos und ruhige Videos gelingen. ...“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „... Die Spark ist mit dem Schwestermodell Mavic Pro nur bedingt vergleichbar. Während die Spark vorwiegend für spontane Schnappschüsse konzipiert ist, eignet sich die Mavic Pro mit einer längeren Akkulaufzeit und Videos in 4K-Auflösung für mobile Filmer, die trotz kompakter Abmessungen tolle Bilder aufnehmen möchten. ...“

  • „befriedigend“ (3,20)

    Platz 4 von 5

    Nutzerfreundlichkeit: „Einfach, Gestensteuerung etwas hakelig, Controller optional.“;
    Flugfunktionen und -leistungen: „Gestensteuerung, Start aus der Hand, 15 km/h (im Sportmodus schneller), 15 Minuten Flugzeit.“;
    Foto- und Videoqualität: „Full-HD-Videos (30 fps), Fotos mit etwas Bildrauschen.“;
    Technische Ausstattung: „Kollisionssensoren vorn, Ultraschall, GPS, 302 Gramm schwer, optionale Fernsteuerung mit Smartphone-Halterung.“;
    Wertigkeit: „Kunststoffgehäuse, gut verarbeitet.“.


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 4/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Redaktions-Empfehlung“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Pro: Leichtgewicht; Sehr einfach zu bedienen; Sehr stabiler Flug; Kontrolle durch Gesten; Tracking-Modus; Selfies ohne Smartphone; Vermeidet Hindernisse; Robuste Bauweise.
    Contra: Einschränkungen für die Smartphone-Kontrolle; Die Fernbedienung ist teuer; Die Drohne ist auch teuer; Video nur bis zu 1080p und 30fps; Akkulaufzeit recht kurz; Recht laut.“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Gestensteuerung ist schlichtweg genial und macht einfach Spaß. Die erstellten Fotos können sich sehen lassen ... Die Full-HD-Video-Aufnahmen können in der Praxis überzeugen. ... Mit der Spark hat DJI wieder einmal unter Beweis gestellt, wie eine moderne Drohne für den Consumer-Bereich auszusehen hat: klein, eine gute Performance, ausgereifte Features und kinderleicht zu fliegen!“

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Im Testbetrieb hat sich der Gestenmodus der Spark als sehr zuverlässig ... erwiesen. ... Sichtet man die aufgenommenen Videos und Bilder, fällt auf, dass die Qualität der Aufnahmen wirklich gut ist. Obwohl der Spark im Vergleich zu anderen Kameradrohnen deutlich kleiner ist, hält er dank GPS und Sensorik hervorragend die Position und die leistungsstarken Motoren sind in der Lage auch Böen auszugleichen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von DRONES in Ausgabe 6/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,22)

    Steuerung: „Steuerung mit dem Smartphone umständlich und ungenau, Grundfunktionen per Gestensteuerung.“ (3,50);
    Flugfunktionen und -leistungen: „Gute Sicherheits- und Automatik-Funktionen, mit max. 15 km/h langsam, kurze Flugdauer (15 Minuten).“ (3,05);
    Fotos und Videos. „Wenige Einstellmöglichkeiten an der Kamera, gute Automatiken für Selbstporträts, Fotos mit 12 Megapixeln, Videos in Full-HD-Auflösung (1920 x 1080, 30 fps).“ (3,19);
    Technische Ausstattung: „Akku mit Ladegerät und per USB aufladbar, Transportverpackungen und Ersatzrotorblätter dabei.“ (3,03);
    Wertigkeit: „Ordentliche Verarbeitung, keine Fernsteuerung im Lieferumfang.“ (3,12).

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    85%

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    Stärken: kompakte Abmessungen; leicht; liegt stabil in der Luft; hilfreiche Flugmodi; einfache Handhabung.
    Schwächen: keine RAW-Bilder; kein 4K-Video; unausgereifte Gesten und Smartphonesteuerung; geringe Akkulaufzeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu DJI Innovations Spark

  • DJI Spark - Mini-Drohne mit max. Geschwindigkeit von 50 km/h,
  • DJI Spark - Mini-Drohne mit max. Geschwindigkeit von 50 km/h,
  • DJI Spark Fly More Combo - Rot

Kundenmeinungen (587) zu DJI Spark

4,4 Sterne

587 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
429 (73%)
4 Sterne
76 (13%)
3 Sterne
29 (5%)
2 Sterne
23 (4%)
1 Stern
29 (5%)

4,4 Sterne

587 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu DJI Spark

Typ Kamera-Drohne
Bauart Quadrocopter
Kamera vorhanden Ja
Foto-Auflösung 12 MP
Video-Auflösung Full HD
Stabilisierung Gimbal
Features
  • Anti-Kollisionssystem
  • Return to Home
Navigation
  • GPS
  • Glonass
Maximale Flugzeit 16 Minuten
Maximale Flughöhe 2000 m
Maximale Steigrate 3 m/s
Livebild
  • Smartphone/Tablet
  • Display optional
  • FPV-Brille
Steuerung
  • Fernsteuerung
  • Smartphone/Tablet
Reichweite Steuerung 2000 m
Abmessungen (B x T x H) 143 x 143 x 55 mm
Gewicht 300 g
Lieferzustand RTF

Weiterführende Informationen zum Thema DJI Innovations Spark können Sie direkt beim Hersteller unter dji.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Überflieger

video 11/2017 - Sie ragt mitsamt ihren vier Rotoren kaum über eine größere Handfläche hinaus und mutet daher beinahe wie ein Winzling an. Doch unterschätzen sollte man sie keineswegs: Das kleine Flugobjekt ist mit jeder Menge Elektronik gespickt. Die Spark verfügt über umfangreiche Technik zum selbstständigen Fliegen - Flight Autonomy heißt es bei DJI. So erkennt die Spark Hindernisse mittels eines 3D-Sichtsystems. An der Unterseite vorne sind ein 3D-Infrarotmodul sowie eine Sichtkamera eingebaut. …weiterlesen

Kampf der Zwerge

DRONES 6/2017 - Mit einem Gewicht von 380 Gramm und einem Durchmesser von 240 Millimeter, macht Yuneecs kleinste Drone hier eine gute Figur. Groß war also die Erwartung, als es an das Auspacken der Spark von DJI ging. Um es gleich vorweg zu nehmen - was die Größe anbelangt, wurden wir von der Spark positiv überrascht, schlägt sie den Konkurrent Breeze an dieser Stelle deutlich. Mit einem Druchmesser von 175 Millimeter und einem Gewicht von 310 Gramm hat DJI die Miniaturisierung nochmals vorangetrieben. …weiterlesen