Dirt Devil EQU Turbo Silence M5080 4 Tests

Befriedigend (2,8)
4 Tests
Gut (1,7)
295 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Boden­staub­sau­ger (Netz) Ja  vorhanden
  • Beu­tel­los Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Dirt Devil EQU Turbo Silence M5080 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2015
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

  • „durchschnittlich“ (54%)

    Platz 2 von 3

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 3 von 7

    Saugen (45%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,9);
    Umwelteigenschaften (15%): „gut“ (2,1);
    Haltbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,0);
    Elektrische Sicherheit (0%): „gut“ (2,0).

  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „Design“,„Bedienkomfort“

    28 Produkte im Test

    „... Der 1,7 Liter große Staubbehälter des dynamisch gezeichneten Geräts lässt sich einfach reinigen. Der Aktionsradius des Stromkabels beträgt etwa sechs Meter.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Dirt Devil EQU Turbo Silence M5080

Kundenmeinungen (295) zu Dirt Devil EQU Turbo Silence M5080

4,3 Sterne

295 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
195 (66%)
4 Sterne
32 (11%)
3 Sterne
32 (11%)
2 Sterne
24 (8%)
1 Stern
12 (4%)

4,3 Sterne

295 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

1.000 Watt – und trotz­dem ein guter Staub­sau­ger

Die Zeiten, in denen die Hersteller ihre Staubsauger mit immer noch mehr Watt an die Kundschaft bringen wollten, scheinen sich dem Ende zu nähern. Im Trend liegen stattdessen Modelle wie der EQU Turbo Silence M5080. Der aus dem Hause Dirt Devil stammende beutellose Staubsauger genehmigt sich an der Steckdose nämlich maximal 1.000 Watt, ohne dass dies nennenswert auf Kosten der Saugkraft zu gehen scheint.

Gute Saugkraft auf allen Böden

Mittlerweile liegen zum Dirt Devil zahlreiche Kundenmeinungen vor, von denen ein Großteil einhellig die Saugkraft des Staubsaugers loben – und zwar durchaus im Erstaunen darüber, dass das Gerät tatsächlich sehr sparsam mit Energie umgeht. Berichtet wird davon, dass er sowohl in der Pflicht, also auf Glatt-/Hartböden, als auch in der Kür, nämlich auf Teppichen, eine hohe Saugkraft entfaltet. Selbst mit Tierhaaren scheint der Staubsauger keine größeren Probleme zu haben. Die große Anzahl der positiven Kundenrezensionen lässt daher zumindest den Schluss zu, das sich der Dirt Devil für den Durchschnittshaushalt bestens eignet und Zweifel an der Saugkraft nicht angebracht sind.

Kompaktes Format – und kleinere Einschränkungen

Extra betont wird von den Kunden auch immer wieder, dass der Dirt Devil relativ kompakt und leicht sei – wenn es sein muss, lassen sich mit ihm auch Treppen fast mühelos saugen – sowie zu den eher leiseren Geräten am Markt gehöre. Die kompakten Abmessungen sind allerdings auch der Grund dafür, dass der Staubbehälter nur 1,7 Liter fasst. Da er allerdings auf Empfehlung des Herstellers sowieso jedes Mal nach dem Saugen geleert werden soll, kann höchstens in sehr großen Wohnungen der Fall eintreten, dass der Behälter zwischendurch geleert werden muss. Diese Prozedur wiederum scheint sich mühelos bewerkstelligen zu lassen. Wie auch in Fachmagazinen immer wieder zu lesen ist, scheinen die Zyklon-Staubsauger ihre Kinderkrankheiten, zu denen auch eine teilweise umständliche Reinigung des Staubbehälters gehört hatte, mittlerweile überwunden zu haben. Als Nachteil wird daher von den meisten nur noch empfunden, dass der Reinigungsaufwand insgesamt größer sei als bei einem Beutel-Staubsauger, da auch die Filter regelmäßig gesäubert werden müssen.

Des Weiteren fällt beim Dirt Devil auch die Reichweite mit etwas über 8 Metern nicht unbedingt großzügig aus, doch erstaunlicherweise scheint dies niemand zu betrüben. Dies mag schlicht und einfach daran liegen, dass dder Staubsauger eine insgesamt betrachtet buchstäblich saubere Leistung bietet und zudem mittlerweile auch für Kunden mit einem schmalen Budget erschwinglich geworden ist. Statt der ursprünglich vom Hersteller veranschlagten 220 EUR müssen für den Dirt Devil nämlich derzeit lediglich nur noch 105 EUR (Amazon) auf den Ladentisch geblättert werden – angesichts der von zahlreichen zufriedenen Kunden verbrieften soliden Gegenleistung ist dies ein sehr gutes Angebot.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Staubsauger

Datenblatt zu Dirt Devil EQU Turbo Silence M5080

Staubkapazität

1,7 l

Der Staub­be­häl­ter bie­tet nicht sehr viel Platz. Durch­schnitt­li­che Modelle bie­ten hier etwas mehr (2,8 Liter).

Lautstärke

76 dB

Die Laut­stärke bewegt sich auf einem durch­schnitt­li­chen Niveau.

Aktualität

Vor 9 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Staub­sau­ger 5 Jahre am Markt.

Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 1000 W
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 1,7 l
Aktionsradius 8,5 m
HEPA-Filter vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste fehlt
Turbodüse fehlt
Energielabel
Lautstärke 76 dB

Weiterführende Informationen zum Thema Dirt Devil EQU TurboSilence M5080 können Sie direkt beim Hersteller unter dirtdevil.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf