XPS 17 Produktbild
Sehr gut (1,3)
4 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 17,3"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von XPS 17

  • XPS 17 (L702X-6237) XPS 17 (L702X-6237)
  • XPS 17 L702X  (Core i7-2630QM, 500GB, 4GB RAM) XPS 17 L702X (Core i7-2630QM, 500GB, 4GB RAM)
  • XPS 17 DMFR5-N00X7M06 (Core i7-2630QM, 1024 Go, 8192 Mo RAM, Nvidia GeForce GT555M) XPS 17 DMFR5-N00X7M06 (Core i7-2630QM, 1024 Go, 8192 Mo RAM, Nvidia GeForce GT555M)
  • XPS 17 DMFR5-N00X7M06 XPS 17 DMFR5-N00X7M06
  • XPS 17 (Core i7-740QM, 500GB, 6144MB RAM) XPS 17 (Core i7-740QM, 500GB, 6144MB RAM)
  • XPS 17 (Core i7, 1 To, 4096 Mo) XPS 17 (Core i7, 1 To, 4096 Mo)
  • XPS 17 (L701X) XPS 17 (L701X)
  • XPS 17 (L702x-9643) XPS 17 (L702x-9643)
  • XPS 17 (N00XL760) XPS 17 (N00XL760)
  • Mehr...

Dell XPS 17 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: XPS 17 (L702X-6237)

    Wer Dells XPS 17 als heißes Gerät bezeichnet, hat zumindest mit der am Gehäuse auftretenden Temperatur recht. Lässt man davon jedoch nicht abschrecken, erhält ein gut ausgestattetes System mit integrierter Grafikkarte, einem großen 17-Zoll-Display und einer langen Akkulaufzeit. Damit ist das Modell problemlos auch für das eine oder andere Spiel geeignet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: XPS 17 L702X (Core i7-2630QM, 500GB, 4GB RAM)

    „Es bleibt also dabei; das Dell XPS 17 ist eines der derzeit besten 17-Zoll Notebooks am Markt - versagt aber mit dem Touchscreen seinen Dienst. Es kommt nur auf die richtige Zusammenstellung an. Vom Touchscreen können wir nach diesem Test also abraten. Die Konfigurationen mit 3D-Display und 'normalem' Monitor verrichten ihre Aufgaben deutlich besser.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (2,2)

    Getestet wurde: XPS 17 (N00XL760)

    „Das Dell XPS 17 L701X eignet sich für Multimedia-Fans und Gelegenheitsspieler. Filme und Musik sind auf diesem Notebook ein Genuss. Die Spannung eines aktuellen Spiels bleibt mit hoher Detaildarstellung und flüssigem Verlauf bis zum Ende erhalten. Auch grafisch komplexe Anwendungen wie Foto- und Filmbearbeitung stellen für dieses Notebook keine Probleme dar. Standardanwendungen wie Officeprogramme, Webbrowser, E-Mail- und Messengerprogramme meistert es mit Leichtigkeit. ...“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: XPS 17 (N00XL760)

    „... Temperaturen von bis zu 45°C an der Oberseite und knapp 50°C an der Unterseite sind zu viel. Im Office Betrieb sind die Temperaturen deutlich niedriger und weniger störend und der Lüfter dreht nicht mehr so stark auf. Davon abgesehen - sofern möglich - trumpft das XPS 17 mit gewohnter Dell Qualität auf. Die Verarbeitung ist allgemein als gut bis sehr gut zu bezeichnen und die Stabilität von Chassis und Deckel sind ebenfalls überdurchschnittlich. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Dell XPS 17

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinungen (2) zu Dell XPS 17

2,3 Sterne

2 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

2,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Ein Netzkabel vom Betonmischer

    von Sandgärtner
    • Vorteile: gute Abmaße, großes Display, geringe Lüfterlautstärke
    • Nachteile: ein bockig steifes Netzkabel, unzuverlässige Steckverbindung, schwarze Tastatur, benötigt helles Arbeitslicht
    • Geeignet für: zu Hause, Privatgebrauch, Spiele
    "Es bleibt also dabei; das Dell XPS 17 ist eines der derzeit besten 17-Zoll Notebooks am Markt, " Lobhudeln wohl alle, die dafür kassieren."
    Rechnen kann das Teil natürlich, so wie die Konkurrenten dieser Preisklasse auch.
    Ansonsten ist die Kiste von der Handhabung das Mieseste, mit dem ich mich täglich herumärgere. Das Netzanschlusskabel stände einem Betonmischer besser zu Gesicht, bockig steif, mit sehr lose sitzendem Anschliuss - Stecker. Abgewinkelt wäre da weitaus bedienerfreundlich.
    Und dann die mattschwarze Tastatur! Nur im Freien oder unter darüber angebrachtem Flutlicht bequem zu bedienen.
    Sicher ein guter Rechner aber in einer unzweckmässigem Darreichung.
    Nicht mein Fall!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

XPS 17 (L702X-6237)

Mul­ti­me­dia­fä­hig

Zwei Dinge fallen positiv auf, wenn man das Dell XPS 17 in der vorliegenden Konfiguration unter die Lupe nimmt. Erstens sind ein kräftiger Vierkern-Prozessor und eine gute Grafik an Bord. Und zweitens hat der Hersteller einen gut auflösenden Bildschirm verbaut.

Konkret stellt das 17,3 Zoll große Panel 1.600 x 900 Pixel dar, man darf sich also auf ein scharfes Bild freuen. Allerdings scheint es Probleme mit der Helligkeit zu geben. Das Fachportal notebookjournal.de etwa ermittelte einen Durchschnittswert von 189 cd/m², was in der Tat nicht allzu viel ist. Zudem bemängeln die Redakteure, dass auch der Kontrast mit 177:1 ziemlich mäßig sei. Darüber hinaus müsse man mit einer stark spiegelnden Oberfläche leben. Helle Lichtquellen führen also permanent zu störenden Reflexionen.

Wenig auszusetzen gibt es dafür an der Hardware. Hier setzt Dell auf einen Intel Core i7-2670QM, der im Turbo Boost mit bis zu 3,1 GHz taktet und im Grunde alle denkbaren Jobs flott und schnörkellos erledigt. Zu denken wäre hier etwa an die Bearbeitung und Umwandlung von Videos. Ebenfalls überzeugen kann die Grafik, eine Nvidia GeForce GT 550M. Sie verfügt über einen separaten Videospeicher (1 GByte) und stellt - das zeigt die Erfahrung - genügend Power bereit, um auch aktuellere Games bei brauchbaren Details flüssig spielen zu können. Acht GByte RAM und eine mit 7.200 rpm drehende 1.000 GByte-Festplatte runden die Hardware schließlich ab.

Ebenfalls stark ist die Anschlussleiste. Hier gibt es einen Kartenleser, einen Display- und einen HDMI-Port zur verlustfreien Bildübertragung an zwei externe Displays, einen analogen VGA-Ausgang, eine eSATA/USB-Kombo sowie drei USB-Buchsen. Von letzteren ist dabei eine als 3.0-Version ausgewiesen, man kann sich also auf schnelle Datentransfers freuen. Ins Netz geht es schließlich per WLAN, zudem kann der 3,65 Kilogramm schwere Bolide via Bluetooth ohne Kabelverbindung mit Maus, Headset und sonstigen Peripheriegeräten kommunizieren.

Das Panel des Dell XPS 17 scheint zwar nicht zur Spitzenklasse zu gehören, positiv ist die hohe Auflösung jedoch allemal. Darüber hinaus überzeugt das Notebook mit guter Hardware und vielen Anschlüssen. Wer Interesse hat, muss bei Amazon derzeit knapp 950 EUR auf den Tisch legen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Dell XPS 17

Bildseitenverhältnis 16:9
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Dell XPS 17 können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: