Dell OptiPlex 9030 Test

(PC-System)
OptiPlex 9030 Produktbild
  • Gut (1,8)
  • 4 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: All-in-One
  • Systemkomponenten: Intel-CPU
  • Grafikchipsatz: Intel HD Graphics 4600
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • OptiPlex 9030 (Intel Core i5-4590S, 8GB RAM, 500GB HDD)
  • OptiPlex 9030 (Intel Core i5-4590S, 8GB RAM, 500GB SSHD)
  • OptiPlex 9030 (i7-4790S, 8GB RAM, 500GB HDD)

Tests (4) zu Dell OptiPlex 9030

    • com! professional

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (81 von 100 Punkten) Note: 2

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: OptiPlex 9030 (Intel Core i5-4590S, 8GB RAM, 500GB SSHD)

    „Plus: Leistung: Schnellster All-in-one-PC im Test; Gehäuse: Trotz reicher Ausstattung sehr kompakt.
    Minus: Lautstärke: Lüfter läuft permanent im Hintergrund; Bildqualität: Wenig kontrastreiches Bild.“

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (77 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: OptiPlex 9030 (Intel Core i5-4590S, 8GB RAM, 500GB HDD)

    „Der Dell OptiPlex 9030 ist primär für den Einsatz als Business-All-in-One gedacht. Touch ist bei ihm eher Nebensache. Etwas störend ist der permanent laufende Lüfter.“

    • PCgo

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Mehr Details

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut'“
    Getestet wurde: OptiPlex 9030 (Intel Core i5-4590S, 8GB RAM, 500GB HDD)

    „... Der Intel Prozessor ... kann auf acht GByte Arbeitsspeicher zugreifen und sorgt für gute 3421 Punkte im PCMark 7. Ein wenig gespart hat Dell bei der Festplatte ... Gleiches gilt für den DVD-Brenner. Ein Plus ist die umfangreiche Schnittstellenausstattung des Rechners mit nicht weniger als acht USB-Ports, HDMI-Eingang und AC-WLAN. ... Etwas störend ist das permanente Lüfterrauschen des PCs sogar im Leerlauf.“

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Mehr Details

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: OptiPlex 9030 (Intel Core i5-4590S, 8GB RAM, 500GB HDD)

    „Der OptiPlex 9030 von Dell ist kompakt, flexibel einsetzbar und auch flott. Ein weiterer Pluspunkt ist die üppige Schnittstellenausstattung. Fürs Büro sollte der OptiPlex allerdings leiser sein.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Dell OptiPlex 9030

  • DELL OptiPlex 3060, Mini-PC, Core™ i5 Prozessor, 8 GB RAM, 1 TB HDD, UHD-Grafik

    DELL OptiPlex 3060, Mini - PC, Core™ i5 Prozessor, 8 GB RAM, 1 TB HDD, UHD - Grafik

Einschätzung unserer Autoren

OptiPlex 9030 (i7-4790S, 8GB RAM, 500GB HDD)

All-in-One-System fürs Büro

Dell ergänzt das bestehende Portfolio um einen neuen All-in-One-Rechner. Der Optiplex 9030 ist mit Windows sowie der Linuxdistribution Ubuntu erhältlich und für den Einsatz im Büro gedacht.

Variables Angebot

Wie es oft bei Dell der Fall ist, lassen sich bestimmte Komponenten beim Kauf auswählen. Alle haben dabei aber einen 23 Zoll fassenden Bildschirm mit einer FullHD Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Das Display ist matt, somit entstehen keine unschönen Spiegelungen, die den Arbeitseinsatz schmälern würden.

Taktung

Das Hirn des Systems bildet ein Intel Core i7-4790S Prozessor. Auf vier Rechenkernen entwickelt er eine Taktfrequenz von 3,2 Gigahertz. Die grafische Darstellung der Bildschirminhalte erfolgt dann über die im Prozessor integrierte Grafikeinheit Intel HD Graphics 4600. Ihm zur Seite stehen dann bis zu 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher und entweder eine HDD oder SSD mit 500 Gigabyte Speicherkapazität.

Schnittstellen und Betriebssystem

Das Schnittstellenangebot ist in Ordnung. Hier finden sich ein Gigabit-Ethernet-Port für die kabelgebundene Verbindung ins Internet, ein VGA-Anschluss sowie sechs USB 3.0- und vier USB 2.0-Ports. Headsets und Lautsprecher können über zwei 3,5-mm-Klinkebuchsen angebunden werden. Auf Wunsch kann ein optisches Laufwerk seitlich neben einem 4-in-1-Kartenleser eingeschoben werden. Fest mit an Bord ist eine 0,92-Megapixel-Webcam im Displayrahmen. Auch beim Betriebssystem hat man die Qual der Wahl zwischen Microsoft Windows 7, 8.1 oder Ubuntu. Das ganze wird von einem 128-Watt-Netzteil mit einer Effizienz von bis zu 85 Prozent angetrieben.

Datenblatt zu Dell OptiPlex 9030

Bauart All-in-One
Displaygröße 23 Zoll
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 4600
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Alles in einem: Vier All-in-one-PCs im Test com! professional 12/2015 - Diese stellt höhere Ladeströme für Smartphones und Tablets bereit und füllt deren Akku so schneller auf. Das funktioniert auch bei ausgeschaltetem PC. Mit dem 23 Zoll großen OptiPlex 9030 bietet Dell seinen bisher schlanksten All-in-one-PC an. Trotzdem muss man mit dem OptiPlex 9030 keine Kompromisse bei der Ausstattung eingehen - sie war die beste im Test. …weiterlesen


Dell OptiPlex 9030 PCgo 12/2014 - Auf dem Prüfstand befand sich ein All-in-One-PC, der die Gesamtwertung „gut“ erhielt. …weiterlesen


Business-All-in-One mit Modelmaßen PC Magazin 11/2014 - Getestet wurde ein All-in-One-Computer, den man für „gut“ befand. …weiterlesen


Schick im Büro PC Magazin 3/2015 - Im Turbo-Modus kann der Prozessor kurzfristig mit bis zu 3,7 GHz laufen. Das S in der Typenbezeichnung zeigt an, dass es sich um einen Core i5 mit 65 Watt TDP handelt. Das reduziert den Kühlaufwand in dem schlanken Gehäuse etwas. Trotzdem machte im Test der Lüfter im OptiPlex sogar bei Leerlauf des Rechners durch ein leises Rauschen auf sich aufmerksam. Die anderen Geräte im Test werden nur unter Last lauter. Der Core i5-4590S im Dell kann auf acht GByte Arbeitsspeicher zugreifen. …weiterlesen