Inspiron G5 5090 Produktbild
Gut (2,4)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Desktop-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Gaming
Sys­tem­kom­po­nen­ten: SSD, Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Gra­fik­chip­satz: Nvi­dia Geforce GTX 1660 Ti 6GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Inspiron G5 5090

  • Inspiron G5 5090 (i7-9700, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 512GB SSD) Inspiron G5 5090 (i7-9700, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 512GB SSD)
  • Inspiron G5 5090 (i5-9400, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD) Inspiron G5 5090 (i5-9400, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD)

Dell Inspiron G5 5090 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,50)

    Platz 5 von 5
    Getestet wurde: Inspiron G5 5090 (i7-9700, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: gute Office- und FHD-Gaming-Performance; Erweiterungsoptionen.
    Contra: schwache Speicherausstattung; Geräuschentwicklung bei starker Auslastung; kein WLAN-6-Support; eingeschränkte 4K-Gaming-Leistung; etwas schwammiger Tastatur-Anschlag. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (2,30)

    Getestet wurde: Inspiron G5 5090 (i7-9700, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 512GB SSD)

    Stärken: gute Performance bei Office- und Gaming-Anwendungen; recht niedrige Lautstärkeentwicklung; effizienter Stromverbrauch; vielfältig aufrüstbar.
    Schwächen: nur wenig Festspeicher verbaut. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Inspiron G5 5090

Außen top, innen ... naja

Stärken
  1. genug Leistung für aktuelle Games
  2. schickes Gehäuse
Schwächen
  1. keine aktuellen Intel-CPUs
  2. viel zu kleine SSD

Der Inspiron G5 5090 ist aktuell auf dem deutschen Markt nur in der Ausstattungsvariante mit Core i5-9400, 128 GB SSD und 1 TB HDD zu kriegen. Dieser als Gaming-Rechner vermarktete PC ist für ambitionierte Spieler deutlich unterdimensioniert. Die Grafiklösung GeForce GTX 1660 Ti bietet zwar noch genug Leistung für aktuelle Games in Full HD, aber der Sechskern-Prozessor aus der letzten Generation ist nicht der Schnellste. Das größte Hindernis dürfte die viel zu kleine SSD sein. SSDs werden immer mehr zur Pflicht bei Games, sodass der Nutzen der 1 TB großen HDD gering ausfällt und auf die Winz-SSD passen nur wenige Games. Als Allround-PC würde der Inspiron G5 5090 trotzdem eine gute Figur machen, aber mit 999 Euro wirkt er dafür zu teuer.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell Inspiron G5 5090

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 1x USB-C 3.0, 5x USB-A 3.0, 4x USB-A 2.0, 1x Gb LAN, 5x Klinke (2x Front), Videoschnittstellen abhängig von der Grafikkarte
Abmessungen & Gewicht
Breite 16,9 cm
Tiefe 30,8 cm
Höhe 36,7 cm
Gewicht 7600 g

Weitere Tests & Produktwissen

Zocker-Station?

Computer Bild - Auch die separate Grafikkarte ist ein günstigeres Modell: Die Bildwiedergabe übernimmt diesmal eine GeForce GTX 750; das Süd-Modell hatte noch die deutlich stärkere Ge-Force GTX 750 Ti an Bord. Die Ausstattung ließ es erahnen, der Test bestätigte es: Der Akoya E2230 arbeitet langsamer als das Aldi-Süd-Modell. Bei üblichen Office-Anwendungen wie Word oder Excel ist das kaum zu spüren; wer etwa eine große Foto-Collage erstellen oder Videos schneiden will, muss aber einige Zeit einplanen. …weiterlesen

Intel NUC DN2820FYKH

com! professional - Intel preist seinen Barebone-PC NUC (Next Unit of Computing) als "Energiebündel im Miniformat" an und hat damit nicht zu viel versprochen. Der komplette Rechner findet in einem 11,7 x 11,2 x 5,2 Zentimeter kleinen Kästchen Platz, das sich über die mitgelieferte VESA-Halterung hinter praktisch jedem Monitor verstecken lässt. Obwohl es das Gerät schon für knapp 120 Euro gibt, hat Intel bei den Schnittstellen nicht gespart. …weiterlesen

22 Sicherheitstipps

PC-WELT - Empfehlenswert ist etwa der Spurenvernichter aus der Vollversion Steganos Privacy Suite auf der Heft-DVD. Nach der Installation finden Sie auf dem Desktop das Symbol "One Click-Vernichtung". Ein Doppelklick darauf, löschte alle Benutzerspuren in den gängigen Windows-Anwendungen. Alternativ können Sie auch den bewährten Ccleaner (auf der Heft-DVD) nutzen. Dieser reinigt den PC schon in der kostenlosen Variante sehr gründlich. …weiterlesen

Microsoft Setup Center 13.05

com! professional - Direkt darunter geben Sie an, ob die Updates für eine 32oder eine 64-Bit-Version gedacht sind. Wenn Sie nicht wissen, ob Sie mit einer 32- oder 64-Bit-Version arbeiten, drücken Sie [Windows Pause]. Bei "Systemtyp" sehen Sie die Version Windows XP verhält sich hier etwas anders: Bei XP sehen Sie die Angabe "64 Bit" nur, wenn Sie ein 64-Bit-XP haben. Bei einem 32-Bit-XP steht dort gar keine Angabe zur Version. Geben Sie anschließend den Speicherort für das Service-Pack an. …weiterlesen

Business hoch 8

Business & IT - Befragt wurden 9 700 Angestellten aus 16 Ländern weltweit, darunter auch Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA. Erste Unternehmen reagieren bereits auf die Nachfrage nach modernen Mobile Devices am Arbeitsplatz. Hamburger Verwaltung setzt auf Touchscreens Dataport, IT-Dienstleister für die öffentliche Verwaltung in Norddeutschland, arbeitet für die Stadt Hamburg an einem konkreten Vorschlag zur Integration von Windows-8-Tablets in bestehende IT-Strukturen. …weiterlesen

Ist Ihr Mac gehackt?

MAC LIFE - Die - womöglich nicht ganz uneigennützigen - Schätzungen der Antiviren-Softwarehersteller gehen davon aus, dass weltweit jeder zehnte bis sogar jeder vierte Computer von Schadprogrammen befallen ist, die ihn von Hackern fernsteuerbar machen. Auch wenn der Mac dabei bisher nur eine unbedeutende Nebenrolle spielt, sollten sich Benutzer von Apple-Computern aber nicht in trügerischer Sicherheit wiegen. …weiterlesen

Tipp & Touch

Computer Bild - Edler All-in-one-PC statt klobiger Standrechner: Der Asus ET2220 hat hinter seinem 21,5-Zoll-Touchscreen* (55 Zentimeter) einen vollwertigen Rechner. Ist er damit tatsächlich eine echte Alternative zu einem normalen PC? COMPUTER BILD hat ihn getestet. Qual der Wahl: Touch oder Tipp Der ET2220 ist wie gemacht für Windows 8: Über seinen mit einer edlen Glasplatte versehenen Bildschirm können Nutzer die Kacheloptik per Fingertipp bedienen. …weiterlesen

1-Bit-Musik

HiFi einsnull - Die verfügbare Bandbreite ist mit 100 kHz weit höher als beispielsweise die einer CD, der Dynamikumfang ist mit 120 dB ebenfalls um 24 dB höher. Diese Technologie fand in HiFi-Bereich schon Anwendung und zwar auf der SACD, die ja momentan einen kleinen Wiederaufschwung erfährt. Für den Computerbereich war lange Zeit der hohe Speicherbedarf ein Manko, was heutzutage durch die günstigen Preise für riesige Festplatten kein hema mehr ist. Woher bekommt man Musik im DSD-Format? …weiterlesen

MIFcom Core i5-2500k

PC Magazin - Das Kernstück des Midi-Tower-Rechners für knapp 1000 Euro ist der Quad-Core-Prozessor Core i5-2500k mit 3,3 GHz Taktfrequenz. Hyperthreading beherrscht die CPU nicht, bietet dafür aber einen offenen Mul- tiplikator für Übertaktungsexperimente. Als Mainboard nutzt MIFcom beim PC-System Core i5-2500k GTX470 das ASUS P8P67. Der PC kann so mit USB 3.0 und mit Bluetooth aufwarten. Bei der Grafikkarte hat man zu der GTX470 mit 448 GPU-Kernen gegriffen. …weiterlesen

Systea SLI-Thorium G901 VHP64

PC-WELT - Die Alternate-Tochter hat die CPU übertaktet – von regulär 2,66 GHz auf 3,6 GHz. Die Schnittstellen-Ausstattung ist überdurchschnittlich reichhaltig. Mit aktiviertem Nvidia-SLI zeigt der Systea-PC insbesondere beim 3D-Rendering eine deutlich messbare Leistungssteigerung gegenüber dem Betrieb ohne den Modus. …weiterlesen

Krafteinheiten

SFT-Magazin - Kommen wir zum Innenleben: Hier hat MSI alle Register gezogen und einen All-in-one-PC vorgelegt, bei dem Sie weder in Sachen Leistung noch bezüglich der Ausstattung irgendwelche Kompromisse eingehen müssen. Zur äußerst performanten Systemhardware gesellen sich noch ein Blu-ray-Laufwerk sowie ein einwandfrei funktionierender DVB-T-TV-Tuner (eine Fernbedienung liegt natürlich mit im Karton). Auch das Anschluss-Angebot inklusive 4-USB-3.0-Buchsen lässt keine Wünsche offen. …weiterlesen

Starke Gaming PCs der 1.500-Euro-Klasse im Vergleich

Die Zeitschrift PC Magazin testete fünf PCs, die speziell für Gamer ausgelegt sind. Klarer Testsieger ist der Gaming PC 9300 von Combat Ready mit überragender Leistung, einem günstigen Anschaffungspreis (1.300 Euro) und 5 Jahren Garantie. Der Intel 9300 Core 2 Quad Prozessor wurde von 2,5 GHz auf 3,4 GHz hochgtaktet, was dem Rechner einen echten Leistungsschub verpasst.