Inspiron 660 Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​3330
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GT 640
Mehr Daten zum Produkt

Dell Inspiron 660 im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • 9 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Inspiron 660 (Core i5-3330, GeForce GT640, 1 TB HDD, 4GB RAM)

    „Plus: relativ leise; preiswert; flott.
    Minus: -.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Inspiron 660

Guter Allrounder

Der Inspiron 660 gehört schon etwas länger zum Dell-Sortiment – allerdings kann sich die Ausstattung nach wie vor sehen lassen. Beispielsweise ist eine gute Anschlussleiste an Bord, zudem machen die Hardwareoptionen den PC zu einem passablen Allrounder,

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Konkret hat man die Wahl zwischen einem Pentium G645 oder zwei Intel Core-Prozessoren (i3-2130, i5-3330) aus dem Hause Intel, wobei vor allem der Core i5 höheren Ansprüchen genügt. Mit anderen Worten: Wer auch härtere Jobs erledigen will, trifft hier die richtige Wahl. Davon abgesehen sind bis zu acht GByte RAM und eine Festplatte (bis 2 TByte) an Bord, außerdem lässt sich der PC optional mit einer separaten Nvidia-Grafik bestücken (GeForce GT 620, GeForce GT 640). Wichtig dabei: Beide Chips gehören eher zur unteren Mittelklasse. Anspruchsvollere Spiele sind also eher nicht drin – diesen Eindruck vermitteln jedenfalls die Tests diverser Fachmagazine.

Maße und Schnittstellen

Rein äußerlich indes bewegt sich der PC mit einer Breite von 18,3, einer Höhe von knapp 37 und einer Tiefe von 45 Zentimetern im Mittelfeld, das heißt: Er ist weder besonders klein noch besonders groß. Bleiben schließlich noch die Schnittstellen. Hier hat der Hersteller die üblichen Standards verbaut, also ein Laufwerk (wahlweise DVD oder Blu-ray), die bekannten Audioanschlüsse (Kopfhörer, Mikrofon etc.), einen analogen VGA- und einen digitalen HDMI-Ausgang zur Anbindung eines Bildschirms sowie vier USB 2.0- und vier flotte USB 3.0-Buchsen. Schade jedoch in puncto Bedienkomfort: Die USB 3.0-Buchsen befinden sich nicht an der Front-, sondern allesamt an der Rückseite.

Unterm Strich ist der Dell Inspiron 660 dennoch interessant. Er ist anschlussfreudig und für einen Desktop-PC einigermaßen kompakt, zudem können sich die Hardwareoptionen sehen lassen. Wer zuschlagen möchte, findet den Rechner im Internet derzeit ab 330 EUR.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell Inspiron 660

Schnittstellen Front 2 x USB 2.0, Kopfhörer, Mikrofon
Schnittstellen Rückseite 4 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, HDMI, VGA, Ethernet
Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU

Weiterführende Informationen zum Thema Dell Inspiron 660 können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnäppchen-Suche

c't 10/2013 - Enorme Rechenleistung, riesige Festplatten und schnelle SSDs auf der einen und winzige Gehäuse, integrierte Displays und Touchbedienung auf der anderen Seite. Statt grauer Einheitsware sind Komplett-PCs immer stärker spezialisiert auf sehr unterschiedliche Aufgaben. Diese Untergliederung des Angebots macht es nicht leicht, Schnäppchen von Möchtegern-Schnäppchen zu unterscheiden.Testumfeld:Insgesamt neun Desktop-Computer wurden getestet, darunter jeweils drei Einsteiger-, Allround- und Gaming-PCs. Endnoten wurden nicht vergeben. Als Testkriterien dienten Systemleistung Office / Spiele / Gesamt, Audio-Aufnahme, - Wiedergabe und -Front sowie Geräuschentwicklung und Systemaufbau. …weiterlesen