Dahon Vigor P9 (Modell 2014) Test

(Klapp-/Falt-Rad)
Vigor P9 (Modell 2014) Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Klapp-/Falt-Rad
  • Gewicht: 11,3 kg
  • Felgengröße: 20 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Dahon Vigor P9 (Modell 2014)

    • Trekkingbike

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 6 Punkten

    „Plus: gute Fahreigenschaften, rasche Faltbarkeit, geringes Packmaß.
    Minus: mechanische Qualität der Schnellverschlüsse.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Dahon Vigor P9 (Modell 2014)

Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 11,3 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Wilde Meute bikesport E-MTB 4/2011 - Es ist leicht, schnell, agil und dynamisch. Der Preis für dieses Topmodell der Palette ist hoch, es gibt aber zahlreiche günstigere Ausführungen des sportlichen Bikes. Da bleiben keine Wünsche offen. TREK TOP FUEL 9.9 SSL Das Vielseitige Trek bietet eine Vielzahl verschiedener Bikes für alle Zwecke. Mit dem Top Fuel 9.9 SSL schicken wir das Flaggschiff unter den Cross-Country-Fullys ins Testrennen. Matthias Flückinger wurde damit 2010 U23-Weltmeister. …weiterlesen


Wunschträume RennRad 3/2011 - Das Rad könnte nicht sinnvoller aufgebaut sein: alles Geld in die Lightweight-Laufräder; mit Continentals Grand Prix 4000 RS beschleunigen sie traumhaft, Vom Namen Red Bull zu Rose – warum der Wandel? Es gab eine starke Nachfrage nach Rose Rennrädern, nachdem wir die Rose Mountainbikes eingeführt haben. Wir haben uns daher entschieden, die Marke Rose als Premiummarke auf den Markt zu bringen, da hinter dem Namen Rose ja auch eine über 100-jährige Familientradition im Radbereich steht. …weiterlesen


Cesur CC Desert bikesport E-MTB 3/2008 - Die adäquate Ergänzung kommt vom Federgabelpionier Rock Shox und heißt Argyle 318. Die Gabel arbeitet sehr zuverlässig, ist steif, nicht kleinzukriegen und mittels penibel manipulierbarer Arbeitsschwelle (= Motion Control) sowie justierbarer Druck- und Zugstufe fein auf die individuellen Bedürfnisse adaptierbar. Auch die Laufräder folgen der Maxime »massiv gleich gut«, stehen stabil, stecken viel weg, müssen allerdings erst einmal auf Speed gebracht werden. …weiterlesen


Kilometerfresser bikesport E-MTB 6/2010 - Die Shimano XT Schaltung arbeitet sehr verlässlich. Contis Race King Pneus beißen kräftig zu, solange der Untergrund fest und bevorzugt trocken ist. Das Steppenwolf Tundra erinnert sofort nach dem Aufsteigen an die klassische Sitzposition eines herkömmlichen XC-Bikes: leicht gestreckt, typische Sattelüberhöhung, gerader, kurzer Lenker. Wendig und auch mit Gewichtsverlagerung gut dirigierbar, schreit dieses quirlige Bike nach kurvigen Singletrails. …weiterlesen


Erste Wahl aus zweiter Hand? TOUR 4/2009 - Das Gebrauchte vom Händler kann eine gute Wahl sein: Bei mangelnder eigener Sachkenntnis und einem Verkäufer von untadeligem Ruf bekommt man eine Beratung, die eine Wahl zwischen „neu“ und „gebraucht“ ermöglicht. Anders als der Privatverkäufer muss ein Radhändler einem nicht exakt dieses Rad verkaufen – er hat noch andere. Außerdem sollte man sich beim Profi auf Fahrtüchtigkeit und Betriebssicherheit des Rades verlassen können. …weiterlesen