• Gut 2,3
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,3)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Creative SXFI Amp im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

    „Wer einen potenten Verstärker für Smartphone, Laptop oder Spielkonsole sucht, findet im Super X-Fi Amp den perfekten Partner für hohe Lautstärken bei Musik, Filmen und Games. Der optionale immersive Sound mag manchmal interessant klingen, ist aber wenig überzeugend, da er den Klang stark verfälscht. Abzüge gibt es auch für die fehlende iOS-Unterstützung.“

    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    78%

    Plus: sehr guter Klang im Stereo-Modus; Super X-Fi verbessert Live-Musik, Bombast-Film- und manchmal Spieleklang; geeignet auch für hochohmige Kopfhörer.
    Minus: Stärke des Surround-Effekts (Super X-Fi) nicht anpassbar; bei sehr hohen Lautstärken klingt es weniger überzeugend; Einrichtung etwas aufwendig.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

SXFI Amp

Schö­ner Raum­klang-​Effekt, passt nur nicht immer

Stärken

  1. sehr guter Klang im Stereo-Modus
  2. schöner Raumklang-Effekt bei Filmen
  3. kompakte Abmessungen, geringes Gewicht
  4. genug Ausgangsleistung für hochohmige Kopfhörer

Schwächen

  1. Super-X-Fi-Modus nicht immer überzeugend
  2. Individualisierung mit App etwas umständlich
  3. saugt am Akku des Smartphones
  4. nicht für iOS-Geräte geeignet

Interessant ist der SXFI Amp mit USB-C-Port nicht nur, wenn Ihrem Smartphone eine Klinkenbuchse fehlt: Creative zufolge erzeugt der Verstärker-Winzling „holografischen Klang“ auf dem Niveau eines „High-End-Multi-Lautsprechersystems im Tonstudio“. Diesem Anspruch wird das kleine Gerät zwar nicht gerecht, hörenswert ist der Raumklang-Effekt laut „GIGA.de“ dennoch, vor allem bei Filmen. Zu weit aufdrehen sollten Sie trotzdem nicht, sonst wird es anstrengend. Bei Spielen kann es sich besser anhören, aber nur manchmal. Ähnlich läuft es bei Musik: Viele, aber längst nicht alle Titel profitieren vom halligen Klangbild. Klingt es zu hallig und unterm Strich eher falsch, rät der Tester zum Stereo-Modus – in dem der SXFI Amp eine überzeugende Leistung abliefert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Creative SXFI Amp

Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Anzahl der Kanäle 2
Features
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
USB fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 1,75 cm
Tiefe 0,97 cm
Höhe 6,7 cm
Gewicht 0,02 kg

Weitere Tests & Produktwissen

E-Mail für Dich

stereoplay 9/2014 - Class A ? Class A ! Doch die Netzwerk-Fähigkeiten der Duo 175 sind, so faszinierend dieses Detail auch sein mag, eigentlich nur eine Randerscheinung im Krell-Verstärkermenü. Worum es den Amerikanern tatsächlich ging, war nicht weniger als eine Neudefinition des klanglich ja völlig zu Recht viel gerühmten Class-A-Betriebs. "iBias" lautet nun das Zauberwort, das eine patentierte Technik zur Ruhestrom-Steuerung beschreibt. …weiterlesen

Held der Arbeit

AUDIO 12/2013 - Gewissermaßen erwartungsgemäß, denn im Hörraum hatte der VA 680 zuvor für außergewöhnliche Aktivitäten gesorgt. "Der wird Referenz, schreibt das!" trug Audio-Cheflogistiker Kristian Rimar, der zahlreiche Mittagspausen mit dem Tschechen verbrachte, den Redakteurskollegen auf. Bitte, gerne, hiermit geschehen! Das Statement eines begeisterten Besuchers sei ebenfalls nicht verheimlicht: "Ich hätte nie gedacht, dass ein Verstärker klanglich so viel ausmachen kann! …weiterlesen

Musik mit Gitterstrom - Senderöhren-Power aus China

image hifi 1/2011 - Dass hier jemand die Röhrenkataloge nach sinnvollen Alternativen zu den mittlerweile überall teuren Standard-HiFi-Röhren durchwühlt hat, ist klar, wobei wir jetzt frohgemut davon ausgehen, dass die hoch verstärkenden Pentoden im VP-2 in Triodenschaltung zum Einsatz kommen. Wie es bei Audreal scheinbar Philosophie ist, kommt auch der VP-2 mit einer sehr aufwendigen Stromversorgung daher. …weiterlesen

Das Auge hört mit

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2008 - Natürlich speist man so etwas nicht aus schnöden Siliziumdioden, die Gleichrichtung übernimmt standesgemäß eine Röhre vom Typ 5AR4. Die Identifikation der Röhrentypen ist übrigens denkbar einfach – die Typenbezeichnungen sind nämlich gut sichtbar ins dicke und piekfein eloxierte Chassisblech gefräst. Ums Verstärkergeschäft selbst kümmern sich vier ziemlich kräftige Oktal-Doppeltrioden 6SN7; nicht annähernd so exotisch wie die beiden Kolleginnen, aber für den Job bestens gerüstet. …weiterlesen

Heiße Kiste

AUDIO 3/2016 - Was sich auch in harten Klangpunkten niederschlug: Die Demone-Blöcke rangieren an der Spitze unserer Referenzklasse. Was uns dazu trieb, endlich auch einmal eine Vorstufe aus dem Hause Grandinote zu hören. Wir bestellten ein Modell mit dem schönen Namen "Proemio". Das klingt ebenso poetisch, wie die Schaltung ausgelegt ist. Wir lauschen einer Class-A-Konzeption, die ohne Rückkopplung auskommt. Dazu noch ein Doppel-Mono-Aufbau, wie er schöner und stringenter nicht sein könnte. …weiterlesen

Ein Lexicon voller Technologie

stereoplay 1/2013 - Es ist beeindruckend: In dem 19-Zoll-Gehäuse mit nur einer Höheneinheit stecken vier High-End-Stereo-Endstufen, die mit 125 Watt an 8 Ohm pro Kanal spezifiziert sind; das addiert sich zu einem Kilowatt! DriveCore nennt Harman das Technologiepaket. Und Lexicons Entwickler haben es nicht einfach als Mehrkanal-Endstufe in ein Gehäuse gepackt. Damit die DD-8 möglichst universell verwendbar ist, sind einige clevere Funktionen eingebaut. …weiterlesen