• Gut

    2,4

  • 4 Tests

227 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Sys­tem: 2.1-​Sys­tem
Lauf­zeit: 8 h
aptX: Ja
Fern­steue­rung der Quelle: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Creative Sound Blaster Roar 2 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    Stärken: üppig ausgestattet; spielt laut mit kraftvollen Bässen.
    Schwächen: Mitten mangelt es an Volumen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:2,37

    14 Produkte im Test

    „So groß wie ein dickes Buch und genauso vielseitig: Der Roar 2 spielt Musik auch von micro-SD-Karten und USB-Speichern. Über eingebaute Mikrofone lässt sich Musik aufnehmen. Der Klang war nicht ganz so gut wie vom Bose Sound-Link Mini, die gute Ausstattung macht das wett.“

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Editor Recommended“

  • „gut“ (2,37)

    11 Produkte im Test

    „... Neben der Wiedergabe via Bluetooth spielt der 1,1 Kilogramm schwere Soundblaster Musik via microUSB-Anschluss von einem Computer oder einer Festplatte, von einer microSD-Karte oder via Stereoeingang von einem beliebigen Gerät mit Audioausgang ab. ... Im Test spielte der Roar 2 schön kraftvoll, selbst bei Maximallautstärke störten keine Verzerrungen. Tiefe Töne kamen dabei verblüffend detailliert und kräftig ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Creative Sound Blaster Roar 2

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Dockin D Fine+ 2 15436

Kundenmeinungen (227) zu Creative Sound Blaster Roar 2

4,4 Sterne

227 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
159 (70%)
4 Sterne
31 (14%)
3 Sterne
14 (6%)
2 Sterne
16 (7%)
1 Stern
7 (3%)

4,4 Sterne

223 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

4 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sound Blaster Roar 2

Viel­sei­tige Blue­tooth-​Box mit Schwä­chen im Bass­be­reich

Stärken
  1. erstklassig ausgestattet
  2. gute Akkulaufzeit
  3. alltagstaugliches Klangbild
Schwächen
  1. Bedientasten an der Rückseite
  2. ungeschützte Lautsprechermembranen
  3. Bass bei hohen Pegeln etwas dröhnig

Klang

Allgemeines Klangbild

Verbraucher empfinden den Sound mehrheitlich als angenehm. Vor allem Genres mit hohem Gitarren- und Klassikanteil klingen in unterschiedlichen Lautstärken ausgewogen und gut abgestimmt.

Basswiedergabe

Bässe gibt der Roar 2 mit Wucht und in solider Qualität wieder - falls Du die Taste zur Stärkung der Tieftonwiedergabe drückst. Bei höheren Pegeln sehen Fachmagazine jedoch Mängel. Ihr Fazit: Es wird unsauber und der Sound beginnt etwas zu dröhnen.

Leistung

Lautstärke

In puncto Lautstärke gilt für den Creative Roar 2 das gleiche wie für viele andere Bluetooth-Lautsprecher: Partysound liefert er nicht, für den Alltag reicht die Power jedoch ohne weiteres aus.

Akkueigenschaften

Die Box spielt ordentliche acht bis neun Stunden Musik, bevor Du sie per Netzteil aufladen musst. Eine Statusanzeige informiert dabei über den Ladezustand. Praktisch für Reisen nach Großbritannien: Zum Lieferumfang zählt ein passender Steckdosenadapter.

Praxis / Nutzung

Verbindung & Bedienung

Was Kopplung und Verbindungsstabilität angeht, musst Du Dir keine Gedanken machen. Das passt. Leider sitzen die Bedientasten etwas unglücklich auf der Rückseite, zudem empfinden viele Verbraucher die Ansagen bei der Auswahl einiger Funktionen als lästig.

Robustheit

Das Aluminium-Gehäuse besticht durch Robustheit, perfekt ist das Ganze allerdings nicht. Besonders ärgerlich aus meiner Sicht: Die Passivmembrane an den Seiten sind ungeschützt. Bei sorglosem Gebrauch besteht also die Gefahr, dass Du sie eindrückst.

Ausstattung

Der Sound Blaster ist ein Multitalent. Du kannst per USB-Kabel bei Bedarf Dein Notebook anschließen und den Speaker zudem als Ladestation fürs Smartphone nutzen - Stichwort Powerbank. Ein Kartenleser und Skip-Tasten zur Songauswahl runden das Ganze psoitiv ab.

Sound Blaster Roar 2

Schickes Design, viele Funk­tio­nen

Der Soundblaster Roar kommt gut an, sowohl beim Publikum als auch bei der Fachpresse. Seit Sommer 2015 listet Creative Labs nun einen Nachfolger. Hier gefällt das kompakte Design, zudem kann sich der Funktionsumfang sehen lassen.

Optik und Stromversorgung

Knapp 19 Zentimeter in der Breite, elf Zentimeter in der Höhe und fünf Zentimeter in der Tiefe - so lauten die Maße des Speakers. Damit ist er nicht jackentaschentauglich, aber handlich genug für den Rucksack und problemlos tragbar. Der verbaute Akku wird per Netzteil oder USB aufgeladen, danach kann man an einer Statusanzeige den Energiestand checken und - so die Aussage des Herstellers - bis zu acht Stunden unterwegs Musik hören. Infos zur Belastbarkeit wiederum gibt es nicht, technisch stecken in dem Speaker allerdings die gleichen Komponenten wie im Vorgänger, also zwei 38 Millimeter-Treiber für die Höhen, ein 64 Millimeter-Treiber für die Mitten und Tiefen sowie zwei passive Radiatoren zur Bassunterstützung.

Funktionsumfang

Musik empfängt der Speaker in erster Linie drahtlos über den Funkstandard Bluetooth. Genutzt werden dabei der Standard 3.0 und der aptX-Codec, zudem erleichtert die NFC-Technik die Kopplung mit kompatiblen Smartphones und Tablets. Praktisch wiederum ist eine Funktion namens Multipoint. Sie erlaubt die Anbindung von zwei Bluetooth-Quellen - anschließend kann man bequem hin und her wechseln. Weitere Optionen zur Soundwiedergabe gibt es in Form der bereits erwähnten USB-Schnittstelle, eines klassischen AUX-Eingangs im 3,5 mm-Format und eines Kartenlesers, wobei Letzterer als Bonus noch eine Aufnahmefunktion im Gepäck hat. Abgerundet wiederum wird das Ganze von einem Mikro zur Durchführung von Telefonaten und einem "Bedtime-Modus", der den Speaker nach 15 oder 30 Minuten automatisch deaktiviert.

Bisher gibt es zum Roar 2 noch keine Erfahrungsberichte, weder zur Soundqualität noch zum Bedienkomfort. Auf dem Papier hat Creative allerdings erneut eine interessante Bluetooth-Box entwickelt. Attraktiv sind vor allem der Look und die üppige Funktionalität - insofern scheinen die im Netz aufgerufenen 190 EUR durchaus angemessen.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Creative Sound Blaster Roar 2

Technik
System 2.1-System
Bauweise Passivmembran
Akkueigenschaften
Kapazität 6000 mAh
Laufzeit 8 h
Statusanzeige vorhanden
Extras
aptX vorhanden
Audioeingang (AUX) vorhanden
NFC vorhanden
Powerbank vorhanden
USB-Wiedergabe vom PC vorhanden
USB-Stromversorgung vorhanden
Fernsteuerung der Quelle fehlt
Stereopairing fehlt
Wasserdicht fehlt
Kartenleser vorhanden
Freisprechfunktion vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 18,8 cm
Tiefe 10,9 cm
Höhe 5,1 cm
Gewicht 1 kg
Material
  • Kunststoff
  • Aluminium
Mini-Format fehlt
Weitere Produktinformationen: mit microSD-Slot

Weiterführende Informationen zum Thema Creative Sound Blaster Roar 2 können Sie direkt beim Hersteller unter creative.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Super-Sound drinnen & draußen

CHIP Test & Kauf - Unsere drei Produktvorschläge zwischen rund 200 und 900 Euro leisten in diesen Disziplinen erheblich bessere Arbeit, sprechen aber aufgrund von Bauart, Ausstattung und Preis unterschiedliche Käuferschichten an. Mit dem Smartphone als ständigem Begleiter haben immer mehr Menschen auch ihre komplette Musiksammlung stets in Reichweite. Das macht Kopfhörer zu einem äußerst beliebten Zubehör. In unserem Praxistest haben wir sieben Modelle zwischen rund 30 und 250 Euro ausprobiert. …weiterlesen