Corel Video Studio Ultimate Pro X6 1 Test

(Videobearbeitung)

Ø Befriedigend (2,6)

Test (1)

o.ohne Note

(20)

Ø Teilnote 2,6

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Corel Video Studio Ultimate Pro X6 im Test der Fachmagazine

    • Digitale Generation

    • Erschienen: 03/2013

    8,5 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    „Im Bereich der Videobearbeitungs-Programme unter 100 Euro ist das Corel VideoStudio X6 mit seinem attraktiven Preis eine gute Wahl. Qualitativ hat die Software einiges zu bieten, die Bearbeitung fällt leicht – und die zusätzlichen Inhalte der Ultimate-Version sind ein echter Bonus. Einzig bei der Geschwindigkeit sowie der finalen Ausgabequalität ist die Software vom Testsieg noch ein Stück entfernt. Hier gibt es Vertreter mit höherer Leistung. Allerdings erreichen diese auch andere (sprich höhere) Preisgefilde.“  Mehr Details

zu Corel Video Studio Ultimate Pro X6

  • COREL: Video Studio Pro X6 Ultimate (deutsch) (PC)

    (Art # 147975) Corel: Video Studio Pro X6 UltimateBestes VideobearbeitungsprogrammDie Ultimate - Version von Corel ,...

Kundenmeinungen (20) zu Corel Video Studio Ultimate Pro X6

20 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
4
3 Sterne
6
2 Sterne
3
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Corel Video Studio Ultimate Pro X6

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VSPRX6ULDEMBEU

Weiterführende Informationen zum Thema Corel Video Studio Ultimate Pro X6 können Sie direkt beim Hersteller unter corel.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Corel VideoStudio Ultimate X6

Digitale Generation 3/2013 - Corel hat kürzlich die neue Version des leistungsstarken und einfach zu benutzenden Videoschnittprogramms VideoStudio Pro X6 veröffentlicht. Die Software wurde mit weiteren innovativen Funktionen und künstlerischen Optionen ausgestattet, die es Nutzern aller Kenntnisstufen ermöglichen einfallsreiche Videos in bester Qualität zu erstellen. In diesem Test sehen wir uns die Ultimate-Version näher an ...Im Check war ein Programm zur Videobearbeitung, welches mit 8,5 von 10 Punkten beurteilt wurde. …weiterlesen

Alles fließt

VIDEOAKTIV 5/2006 - Infiltriert: Optional erlaubt QuickTime, nachträglich Effekte hinzuzufügen. Dann kann der Anwender beispielsweise Farbe und Schärfe korrigieren. Microsoft Windows Media Encoder Der Windows Media Encoder von Microsoft produziert ausschließlich die hauseigenen Windows Media- Formate. Doch für Linux und Mac gibt es alternative Player, die WMV-Dateien wiedergeben, sofern sie nicht DRM-geschützt sind. …weiterlesen

Videomaterial verbessern und brennen

videofilmen 4/2013 - Ziel dieses Workshops ist es, alte Videoaufnahmen (z.B. von VHS-Bändern) in Power Director nachzubearbeiten und dabei die Bildqualität zu verbessern. Danach soll das Video mit Menü auf DVD gebrannt werden, wobei ein Menü aus DirectZone verwendet wird.Auf 2 Seiten zeigt videofilmen (4/2013), wie man in 7 Schritten mithilfe von Cyberlink Power Director 11 Videos nachbearbeitet und sinnvoll archiviert. Dem Artikel ist zusätzlich eine Werbeseite der Zeitschrift beigefügt. …weiterlesen

Scheibchen-Weise

Computer Bild 8/2009 - Wer ihn mit Software betanken will, muss die Programme entweder aus dem Internet überspielen oder sie zu Hause mithilfe eines zweiten Computers oder eines externen Laufwerks* installieren. So weit, so gut. Problematisch wird’s allerdings, wenn die Software, zum Beispiel das Brockhaus-Lexikon, beim Start eine eingelegte Original-Programm-CD verlangt. Die Lösung verspricht ein CD-/ DVD-Simulationsprogramm. …weiterlesen

Videos bearbeiten mit Magix Video deluxe

eload24.com 6/2008 - Sollte nun unter Windows das Aktionsfenster Gerät für Digi- talvideos geöffnet werden, klicken Sie auf Abbrechen. Magix Video deluxe 2007/2008 starten Als Nächstes starten Sie Magix Video deluxe per Doppelklick auf das entsprechende Icon auf dem Desktop. Haben Sie das Programm unter Windows Vista installiert, und nutzen Sie hier normalerweise die Windows Aero-Oberfläche, erscheint zusätzlich der Hinweis, dass die Oberfläche auf Vista-Basic umgestellt wurde. …weiterlesen

Wo geht's hier lang?

VIDEOAKTIV 5/2007 - Außerdem warnt die passagenweise sehr wirre Bedienungsanleitung: „Dieses Menü wird nur auf Top-Menüfähigen AVCHD-Playern angezeigt.” Der neue, überarbeitete Panasonic-Player BD-DMP 10 A zeigte das Menü nicht. Sony Picture Motion Browser & Co. Sony packt zu seinen AVCHD-Camcordern unterschiedliche Software-Versionen des „Picture Motion Browser”: eine für die Festplatten- und eine für die Disk-Modelle. …weiterlesen