• Gut 1,9
  • 2 Tests
  • 1299 Meinungen
Gut (2,0)
2 Tests
Gut (1,7)
1.299 Meinungen
Anschluss: Kabel­ge­bun­den
Schnitt­stel­len: USB & PS/2, PS/2, USB
Typ: Gaming-​Tasta­tur
Tas­ten­tech­nik: Mecha­ni­sche Tas­ten
Mehr Daten zum Produkt

Cooler Master CM Storm QuickFire TK im Test der Fachmagazine

  • Note:2,04

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 8

    „Plus: Druckpunkt/Anschlag der mechanischen Tasten; Beleuchtung/rutschfest.
    Minus: Ergonomie dank kompakter Bauweise.“

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    „gelungen“ (8 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die Quick Fire TK hat es schwer jeden zufriedenzustellen. Sie ist ein Top-Produkt für Gamer, für den Vielschreiber ist sie (nach unserer Meinung) eher weniger geeignet. Sie überzeugt dafür mit guten Tasten, einer sauberen Verarbeitung, ihrer Robustheit an sich – und natürlich auch mit ihren Extra-Funktionen für die Zocker. Das Kabelmanagement hat uns dafür nicht so ganz zugesagt. Zudem dürfte der Hersteller gern ein paar Zeilen mehr in der Anleitung aufbringen. ...“

Kundenmeinungen (1.299) zu Cooler Master CM Storm QuickFire TK

4,3 Sterne

1.299 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

1.299 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cooler Master CM Storm QuickFire TK

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen
  • PS/2
  • USB & PS/2
  • USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Mechanische Tasten
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SGK-4020-GKCR1, SGK-4020-GKCR1-UI

Weitere Tests & Produktwissen

Eine Klasse für sich?

PC Games Hardware 1/2013 - Bei der Wertung jedenfalls zieht die Qpad MK-85 mit der Tesoro Durandal Ultimate gleich, der Käufer sollte entscheiden, welches der beiden Gehäuse seinem Geschmack eher entspricht. CM Storm Quickfire Pro: Günstig und gut für Spieler. Dass CM Storm die Quickfire Pro vorwiegend für Spieler statt für Vielschreiber konzipiert hat, zeigt sich zuerst daran, dass die fünfstufige Beleuchtung (vier Helligkeitsstufen + Breathing Modus) nur in Teilbereichen zum Einsatz kommt. …weiterlesen