Befriedigend (3,4)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: SUV, Kom­pakt­klasse
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Karos­se­rie: Kombi
Ver­füg­bare Antriebe: Ben­zin
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von C5 Aircross (2019)

  • C5 Aircross Hybrid 225 (165 kW) (2020) C5 Aircross Hybrid 225 (165 kW) (2020)
  • C5 Aircross PureTech 130 (96 kw) (2019) C5 Aircross PureTech 130 (96 kw) (2019)

Citroën C5 Aircross (2019) im Test der Fachmagazine

  • 425 von 650 Punkten

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: C5 Aircross Hybrid 225 (165 kW) (2020)

    „Harmonischer Antrieb, sanfter Komfort, bissige Bremsen und hohe Variabilität – alles da beim C5. Warum er dann nur Vierter ist? Raum und Sicherheitsausstattung sind knapp.“

  • 254 von 450 Punkten

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: C5 Aircross Hybrid 225 (165 kW) (2020)

    Plus: Preis; guter E-Antrieb; Handling und Lenkung; starke Bremsen.
    Minus: mäßiges Platzangebot; Bedienung teilweise hakelig.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 386 von 650 Punkten

    Platz 3 von 3

    „Obwohl konsequent geräumig, komfortabel und alltagstauglich, bleibt dem C5 Aircross wegen Schwächen bei Bedienung, Bremse und Ausstattung nur Platz drei.“

Testalarm zu Citroën C5 Aircross (2019)

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Citroën C5 Aircross (2019)

Typ
  • Kompaktklasse
  • SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Hybrid
Frontantrieb vorhanden
Manuelle Schaltung vorhanden
Automatik vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Citroën C5 Aircross (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter citroen.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Kraftstrom

GOLF TIME - Es ist der erste Eindruck, für den es keine zweite Chance gibt. Das gilt für das Aufeinandertreffen zweier Menschen ebenso wie für die erste Spritztour in einem neuen Auto. Mein "neues" Auto - zumindest für einige Tage - ist der Tesla Model S P90D Ludicrous. Ein eleganter Sportwagen, der keinen Liter Benzin oder Diesel benötigt, um Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h zu erreichen. Tesla setzt stattdessen auf Strom. …weiterlesen

Schall gegen Rauch

4x4action - Schon in den frühen 90ern überschritten die ersten AMG-Modelle die 300-PS-Marke. Inzwischen zählt die G-Klasse zweifelsfrei zur Kategorie der Luxus-Offroader: Den Innenraum schmückt klimatisiertes Ledergestühl. Blau beleuchtete Einstiegsleisten weisen darauf hin, dass man Mercedes-Benz fährt. Die Hightech-Features reichen vom großen Festplatten-Navi über zahlreiche Sicherheits- und Assistenz-Systeme bis zum Abstandsradar "Distronic Plus". …weiterlesen

Der neue Vormund

OFF ROAD - Ich muss mir keine Gedanken mehr darüber machen, wie weit Gegensteuern nötig ist und wann ich die Kurve einleite. Heimlich, still und leise rechnet das die Elektronik für mich durch. Ich bin tief beeindruckt. Was für eine Erleichterung - und das völlig unabhängig von der Größe des Anhängers. Ob ich mir gerade den Einachser vom Baumarkt geliehen habe oder mit dem Autohänger den Freizeit-Offroader durch die Lande fahre - der neue Q7 bringt jedes Anhängsel sicher in die Einfahrt. …weiterlesen