Incus A300 (Ryzen 5 3400G, 16GB RAM, 500GB SSD) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Bau­art: Mini-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Office
Sys­tem­kom­po­nen­ten: SSD, AMD-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: AMD Ryzen 5 3400G
Gra­fik­chip­satz: AMD Radeon Vega 11 (IGP)
Mehr Daten zum Produkt

Cirrus7 Incus A300 (Ryzen 5 3400G, 16GB RAM, 500GB SSD) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Dank der Desktop-CPU ist die Leistung ... über jeden Zweifel erhaben, nur in der Single-Thread-Wertung des Cinebench R20 macht sich der abgeschaltete Turbo minimal bemerkbar. ... “

Einschätzung unserer Autoren

Incus A300 (Ryzen 5 3400G, 16GB RAM, 500GB SSD)

Klei­nes Gehäuse, aber (fast) volle Power

Stärken
  1. vollwertige Desktop-CPU
Schwächen
  1. Prozessor mit deaktiviertem Turboboost
  2. teuer

Der Incus A300 lässt sich beim Anbieter Cirrus7 völlig frei konfigurieren und fast nach Belieben ausrüsten. Die Beispielkonfiguration mit aktuellem Ryzen-Prozessor und 16 GB Arbeitsspeicher reicht für Standardaufgaben und einfache Medienbearbeitung mehr als aus. Die 500 GB große SSD beschleunigt das System und bietet genug Platz für die meisten Anwender. Statt einer Notebook-CPU kommt hier trotz des kleinen Gehäuses eine vollwertige Desktop-CPU zum Einsatz. Einen Haken gibt es allerdings Cirrus7 deaktiviert den Turbomodus des Prozessors, um die Temperaturen im Zaum zu halten. Dies kostet in Lastsituationen ein paar Prozentpunkte Leistung. Trotzdem ist die Rechenleistung für einen Mini-PC mehr als solide. Die Anschlussausstattung ist ebenfalls lobenswert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cirrus7 Incus A300 (Ryzen 5 3400G, 16GB RAM, 500GB SSD)

Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • AMD-CPU
  • SSD
Mainboard Asrock A300M-STX
Speicher
Arbeitsspeicher 16 GB
Festplattenkapazität 500 GB
Festplatte(n) 500GB SSD
Prozessor
Prozessormodell AMD Ryzen 5 3400G
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,7 GHz
Grafikchipsatz AMD Radeon Vega 11 (IGP)
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen 1x USB-C, 5x USB-A, 1x VGA, 1x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1x LAN, Audiokombo
Abmessungen & Gewicht
Breite 12,4 cm
Tiefe 16,9 cm
Höhe 19,5 cm

Weitere Tests & Produktwissen

33 Silent-Tipps

PC Games Hardware 11/2012 - Dünnes Blech gerät schneller in Schwingung als dickere Materialien. Passungenauigkeiten können dazu führen, dass bereits bei minimalen Vibrationen, die durch die beweglichen Teile des PCs verursacht werden, deutlich hörbare Geräusche entstehen. Auch Seitenfenster und Gitternetzeinsätze mindern die Schalldämmung des Gehäuses. Wählen Sie deshalb ein möglichst komplett geschlossenes Modell, um die größte Dämmwirkung zu erhalten. …weiterlesen

Rechen-Zwerge

Computer Bild 16/2010 - Für grafisch aufwendige Spiele reichte das Tempo der Grafik karte* allerdings nicht: Sie brachte nur magere 28 Bilder pro Sekunde bei DirectX-9und 15 Bilder pro Sekunde bei DirectX-10-Spielen auf den Bildschirm. Mit 4 Gigabyte Arbeits- und fast 700 Gigabyte Festplattenspeicher bietet der Inspiron mehr als alle anderen Testkandidaten. Als Büroprogramm legt Dell Microsoft Office 2010 Starter bei, den Nachfolger von Microsoft Works. …weiterlesen

HP Touchsmart IQ820

PC-WELT 7/2009 - Die Touchsmart-Oberfläche ist ein komplettes Mediacenter: Fotos, Videos und Notizen können Sie ohne Tastatur erstellen, bearbeiten und verwalten. Blu-Ray-Filme laufen flüssig. Für anspruchsvolle 3D-Spiele ist die Leistung zu gering – der Notebook-Grafikchip Nvidia Geforce 9600M GS ist dafür nicht ausgelegt. Der Stromverbrauch des PCs ist mit 85,7 Watt im Desktop-Betrieb inklusive Display akzeptabel. …weiterlesen

Wortmann Terra PC Home 6000

PC-WELT 4/2008 - Ausstattung: Die Grafikkarte ist für das Abspielen von HD-Filmen konzipiert. Auf ihrer Platine ist ein HDCP-Chip integriert, der den für HD-Filme notwendigen Kopierschutz bereitstellt. Handhabung: Der PC war schnell aufgeschraubt und aufgerüstet. Die gute Verarbeitung zeigte sich bei den ordentlich verlegten Kabeln und den entgrateten Gehäusekanten. Garantie: Wortmann gibt auf den Tower 24 Monate Garantie. Der Wortmann-PC ist ein schneller Allround-Rechner, der HD-DVD-Filme abspielen kann. …weiterlesen

High-End-PCs

Es sind gerade die jungen User, die die leistungsstärksten PCs in echter High-End-Ausstattung besitzen und das hat seinen Grund: Computerspiele brauchen immer mehr Leistung als die Hardware-Industrie gerade liefern kann – ein Schelm, wer Böses dabei denkt. So kommen bei der Zusammenstellung ab Vierkern-Prozessor aufwärts, reichlich Arbeits- und Massenspeicher, starker Grafikkarte ganz schnell mehr als 2.000 EUR auf den Rechnungszettel. Nachdem sich viele kleine PC-Schmieden im High-End-Bereich einen guten Namen gemacht haben, rücken auch die großen Hersteller mit Performance-lastigen Rechnern nach: Acer, Dell (Alienware), Medion und HP haben spezielle Serien für Gamer in ihrem Angebot. Ein so genannter PC-Konfigurator hilft online bei der individuellen Zusammenstellung der einzelnen hardware-Komponenten und nur in Ausnahmefällen sollte man auf ein Fertigprodukt im Angebot des Herstellers eingehen.