ohne Note
1 Test
Gut (2,3)
30 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Soft­case
Mehr Daten zum Produkt

CASEual slim (iPhone 6) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Die mit 0,35 Millimeter sehr dünne Hülle aus Polypropylen trägt nicht auf. Die Aussparungen sitzen perfekt und durch das rauchig-transparente Material wird das Design des iPhone kaum beeinflusst. ... Einziger Haken an dem Material ist die Kratzempfindlichkeit, dafür fühlt es sich gut an. Die Montage ist einfach, nur bei der Demontage muss man wegen des dünnen Materials aufpassen, die Hülle nicht zu beschädigen.“

zu CASEual slim (iPhone 6)

  • CASEual; flexo slim for iPhone 6; Black FLEXIP6-BLK
  • CASEual; slim for iPhone 6; Green PPIP6-GRN
  • CASEual; slim for iPhone 6; Blue PPIP6-BLU
  • CASEual; slim for iPhone 6; Frost PPIP6-FRS
  • CASEual slim iPhone 6, Grün
  • CASEual slim iPhone 6, Frost
  • CASEual slim Schutzhülle für Apple iPhone 6 grün
  • CASEual slim Schutzhülle für Apple iPhone 6 frost
  • CASEual slim Schutzhülle für Apple iPhone 6 grün
  • CASEual slim Schutzhülle für Apple iPhone 6 frost

Kundenmeinungen (30) zu CASEual slim (iPhone 6)

3,7 Sterne

30 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (47%)
4 Sterne
2 (7%)
3 Sterne
7 (23%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
4 (13%)

3,7 Sterne

30 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu CASEual slim (iPhone 6)

Typ Softcase

Weitere Tests & Produktwissen

Drangebimmelt

Motorrad News - NEWS hat drei robuste Smartphones ausprobiert, den Kurzcheck gibt's im Anschluss. Um die Geschichte abzurunden, zeigen wir euch auf dieser Seite außerdem interessantes Zubehör für eure Telefone. Eine besonders feine Sache sind mächtige Zusatzakkus, die unterwegs nicht nur Telefon, Kamera und Navi aufladen können, sondern sogar in der Lage sind, Starthilfe zu geben. …weiterlesen

Noch mehr Akku

connect iOS - Es ist nicht immer das drin, was draufsteht - vor allem nicht bei Zusatzakkus fürs iPhone. Doch das hat selten etwas mit Betrug zu tun, denn die Hersteller geben schlicht nur die Kapazität an, die der Akku zu speichern imstande ist. Ob dieser die Ladung auch abgeben kann, steht auf einem anderen Blatt, denn jedes Smartphone reagiert darauf, wie hoch Ladespannung und -strom sind. Beim iPhone beispielsweise darf die Spannung 4,4 Volt nicht unterschreiten - darunter schaltet die Ladeautomatik ab. …weiterlesen

Gadgets

GalaxyWelt - Um UP zu nutzen, benötigen Sie ein Smartphone mit Android 4.0 und einen Account bei Jawbone, um Ihre Daten zwischen Armband und Handy per Klinkenverbindung synchronisieren zu können. Um Ihre Mahlzeiten einzugeben, stehen verschiedene Voreinstellungen zur Auswahl. Sie können aber auch selbst Gerichte samt Nährwertangaben und Bild in die Datenbank eintragen. Alle Eingaben sehen Sie übersichtlich in einzelnen Balkengrafiken oder nach Wunsch auch in einem Verlauf zusammen aufgelistet. …weiterlesen

Saubere Sache

AndroidWelt - Stechen Sie aber nicht in die kupfer- oder goldfarbenen Kontakte, da sie sehr empfindlich sind! Tipp 5 Finger weg von Werkzeugen! Smartphones oder Tablets sind sehr empfindliche elektronische Geräte, für deren Fertigung die Hersteller spezielles Werkzeug verwenden. Doch sollten Sie es beim Handy-Frühjahrsputz nicht allzu genau nehmen und jedes Schräubchen lösen, um auch ja allen Schmutz zu beseitigen. …weiterlesen

„Schaberschnack“ - Strahlenschützer zum Schutz beim Telefonieren

Computer Bild - Und: Der Stromverbrauch des Mobiltelefons stieg um 32 Prozent. Außerdem kam es durch das eingearbeitete Abschirmgewebe öfter zu Verbindungsabbrüchen. Strahlenschutz am Körper Die vier getesteten Taschen beziehungsweise Kleidungsstücke dämpften Funkwellen. Eine Richtwirkung der Strahlung vom Körper weg war nur teilweise messbar und geringer als bei den Handytaschen. Auch hier gab’s verkürzte Akkulaufzeiten und Verbindungsabbrüche. …weiterlesen