Neuron AL 8.0 - Sram GX Eagle (Modell 2018) Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 13 kg
Fel­gen­größe: 29 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 12
Mehr Daten zum Produkt

Canyon Neuron AL 8.0 - Sram GX Eagle (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (214 von 250 Punkten)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 8

    „Das Neuron ist nicht das allerleichteste, aber das flinkste Bike im Feld. Agil im Kurventanz, ohne dabei unsicher zu werden, fliegt das Tourenfully über den Trail, und es klettert mit enormer Leichtfüßigkeit.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canyon Neuron AL 8.0 - Sram GX Eagle (Modell 2018)

Ausstattung Vario-Sattelstütze
Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für Herren
Gewicht 13 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 12
Schaltgruppe Sram GX Eagle
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Erhältliche Rahmenformen Diamant
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Canyon Bicycles Neuron AL 8.0 - Sram GX Eagle (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter canyon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der Berg ruft

aktiv Radfahren 6/2014 - Apropos: das lässt sich wunderbar einstellen. Besonders gefällt die automatische Anpassung des Dämpfers, "Autosag" genannt. Die Übersetzung ist sehr kletterfreudig. Die Kettenführung an der Strebe verhindert starkes Schlagen der Kette. Das Haar in der wohlschmeckenden Suppe ist die etwas kleine Bremsscheibe hinten. Aber ab Größe L passt auch das wieder. Fazit Typisch Specialized ist das Camber Evo Comp auf den ersten Blick etwas teurer. …weiterlesen

Enduro - Was sonst?

World of MTB 3/2014 - Lediglich einen Kettenstrebenschutz sollte man sich vor der ersten Fahrt noch montieren. Auf dem Trail Das Votec ist ein wahrer Kletterkünstler, denn der Hinterbau sorgt für eine satte Traktion. Die Ausstattung ist wertig und stimmig, lediglich die Reifen aus Schwalbes günstiger Performance Serie sorgen für Verdruss. Gerade weil ein Enduro auf anspruchsvollem Terrain gefahren werden möchte, wurde hier an der falschen Stelle der Rotstift angesetzt. …weiterlesen

Innovation in XXL

aktiv Radfahren 4/2012 (April) - Der neu entwickelte SQlab Aktiv 602 Sattel dürfte unserem Testfahrer keine Sitzbeschwerden bescheren. Ein fehlendes Detail: Eines Ständers bedürfte es bei einem Trekkingrad eigentlich schon. Handwerklich spielt die Verarbeitung des Juchem Trekking rades in der ersten Liga mit: Alle Schweißnähte sind sauber verschliffen, die Ein- und Austrittsbohrungen der Bowdenzüge sind penibel verarbeitet. Sehr schön bis ins kleinste Detail, wie man auf den Fotos sehen kann. …weiterlesen

Preiskampf

aktiv Radfahren 6/2009 - Die wendige Geometrie gibt viel Raum für enge Slaloms. Aber bevor Sie jetzt denken, das Rad wäre unbequem und nicht alltagstauglich – nichts da! Man kann halt nur auch sehr schön schnell mit ihm fahren. Rad, mit dem man andere Radler überraschen & überflügeln kann. Sport-Tipp! Staiger Virginia Komplett in Weiß und Schwarz gehalten, ist das Virginia optisch unser Testsieger. Rund um den dezent ovalisierten Rahmen baut Staiger ein Rad mit sportlichen Eigenschaften. …weiterlesen

Städter & Ausflügler

ElektroRad 1/2013 - Die Sitzposition ist angenehm aufrecht, so lassen sich auch Rampen überlegen fahren. Genial ist die Verzögerung der Hydraulikbremsen, die sich dank breiter Bremsgriffe sehr gut dosieren lassen. Der breite Sattel erweist sich als gewöhnungsbedürftig. Schade dass der Einrohrrahmen bei hohem Tempo Flattertendenzen zeigt, die sich aber mit sicherer Lenkerführung vermeiden lassen. Fazit Das Velo de Ville EB90 überzeugt durch seinen gelungenen Mix aus Komfort und sportlicher Agilität. …weiterlesen

Die Leichtigkeit des Fahrens

velojournal 2/2008 - Die beiden Modelle von BMC und Canyon erlauben dank ihrer Rahmengeometrie eine im Gegensatz zu Alltags-Modellen entspanntere Sitzposition. Thömus wie Concept Cycle können die Velos mit ihrer Einzelfertigung genau an die Kundenwünsche anpassen, ihre Rahmen sind von der Geometrie her allerdings eher für sportliche Naturen gedacht. Das Trek «Madone 5.1» wie auch das Cervélo «RS» sind auf Komfort ausgelegt, verbergen aber ihre sportlichen Wurzeln nicht. …weiterlesen

Tolle Tourer

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Stimmt. Die preisliche Spreizung in dieser Megatest "Tour"-Edition 2017 ist enorm. Vom Preis her starten wir mit dem Grecos Tessin, das sich für sportive Einsteiger unter Ihnen anbietet. Und bei uns sogar ein "Gut" einheimsen kann. Wie die weiteren Räder von Prophete und Riverside, die ebenfalls mit Scheibenbremsen ausgestattet sind. …weiterlesen

10 Years After

RoadBIKE 11/2016 - Ungefähr dieses Gewicht zeigte vor 10 Jahren die Waage bei Scotts CR1 an - einem teuren Top-Modell und damals der Maßstab im Carbon-Rahmenbau. Auch auf der Straße lässt das aktuelle Litening C62 viele Mitbewerber hinter sich - aktuelle, klar. Aber natürlich auch jedes Rennrad aus dem Jahr 2006: Es beschleunigt leichtfüßig, folgt messerscharf und beflügelt seinen Fahrer. Für sich betrachtet ein famoses Rennrad, im Vergleich zu damals unerreichbar. …weiterlesen