Digital Photo Professional 3.4 Produktbild
  • Befriedigend 3,5
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,5)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Betriebssystem: Mac OS X, Win XP, Win Vista
Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon Digital Photo Professional 3.4 im Test der Fachmagazine

  • 42,5 von 100 Punkten

    Platz 5 von 5

    „... kaum mehr als ein auf die hauseigenen Formate beschränkter Bildbetrachter mit wenig Korrekturmöglichkeiten. Da gibt es auch kostenlos bessere Alternativen, selbst wenn die Qualität der gewandelten RAWs unbestreitbar hohen Ansprüchen genügt.“

  • „befriedigend“ (2 von 5 Sternen)

    Platz 5 von 6

    „Die Software landet zwar auf dem letzten Platz, doch man muss Canon zugute halten, dass man das Programm allen SLR-Kameras beilegt. Bei der Bildqualität gibt es keine Einschränkungen - wohl aber beim Funktionsumfang.“

Datenblatt zu Canon Digital Photo Professional 3.4

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Mac OS X
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Digital Photo Professional 3.4 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Digitalfotos optimieren

E-MEDIA 19/2014 - Absolute Einsteiger sollten sich lieber mit der Windows-Fotogalerie und deren Bearbeitungsfunktionen vertraut machen, während erfahrenere Anwender mit Tools wie ACDSee weitaus besser beraten sind. OPTISCH NETT, ABER FUNKTIONSARM Ashampoos Photo Optimizer sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus, bietet in Wirklichkeit aber nur sehr wenige Funktionen und Möglichkeiten, Fotos zu optimieren. …weiterlesen

Spezialsoftware im Test

DigitalPHOTO 3/2014 - Merkwürdig hingegen, dass man Bilder nicht per Drag & Drop ins Programm ziehen kann. Computervoraussetzung: Nik Silver Efex gibt es nur in der Nik Collection für rund 110 Euro. Es kann sowohl als Plugin für Photoshop & Co. als auch als separate Software installiert werden. Einzeln kann man es nicht erwerben. Die Projects-Serie von Franzis richtet sich mit sehr großem Funktionsumfang und Eingriffsmöglichkeiten eher an den fortgeschrittenen Anwender. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin 2/2013 - Android: CamCard Lite Business Card Reader Mit dieser App fotografieren Sie Visitenkarten ab, analysieren den Inhalt per OCR-Funktion und legen die digital gewonnenen Daten im Adressbuch ab. Es gehört zum guten Ton: In der Geschäftswelt überreicht man sich nach wie vor gleich nach dem Handschlag die Visitenkarte. Doch praktisch ist das eigentlich nicht. Mit dem CamCard-Tool können Sie Visitenkarten abfotografieren und ersparen sich damit mühseliges Abtippen der Kontaktdaten. …weiterlesen

Fotobücher gestalten

DigitalPHOTO 10/2011 - Wer gern auf vorgefertigte Seitenlayouts und Gestaltungselemente zurückgreift, wird jedoch ein wenig enttäuscht sein. Diese müssen größtenteils hinzugekauft werden und sind zurzeit noch weitestgehend auf den amerikanischen Herkunftsmarkt abgestimmt. Die Ausgabe des fertigen Fotobuchs erfolgt entweder direkt auf einem beliebigen Drucker oder als druckfertiges PDF, JPEG, TIF und PSD. …weiterlesen

Weniger Rauschen

COLOR FOTO 5/2011 - Im „Standard Mode“ genügen zwei Regler zum Entrauschen der Bilder – alternativ können Fotografen auf Vorlagen zurückgreifen. Individuelle Einstellungen lassen sich als eigene Vorlagen speichern und so über Photoshop-Aktionen auch für die Stapelverarbeitung verwenden. Auf der Neat-Image-Webseite können Anwender aus einem riesigen Fundus an Kameraprofilen wählen, auch neuere Kameras sind dabei. Beim Öffnen wählt Neat Image automatisch und zuverlässig das passende Profil aus. …weiterlesen

Evolution

COLOR FOTO 3/2011 - Das Programm ist für Windows und Mac OS X erhältlich, im Preis von 83 Euro ist auch ein Lightroom-Plugin enthalten. Der deutsche Vertreiber Franzis gehört wie ColorFoto zur WEKA-Gruppe Geisterbilder unterdrücken In Version 4 hat Hersteller HDRsoft die schon vorher gute Entfernung von bewegten Objekten – so genannten Geisterbildern – noch verbessert und für schwere Fälle eine manuelle Korrekturmöglichkeit eingebaut. …weiterlesen

Silhouette City

DigitalPHOTO 11/2008 - Girls and Guns – die grafischen Comics von Frank Miller, Autor und Zeichner der bekannten Sin-City-Romane, leben von seinen großformatigen Schwarzweiß-Zeichnungen mit harten Kontrasten und bewusst gesetzten Farbakzenten und von einer einmalig düsteren Story. Mit Photoshop empfinden Sie den Sin-City-Look nach.Welche Möglichkeiten Ihnen Photoshop in der Bildbearbeitung bietet, können Sie hier im siebten Teil der Serie „Digitale Maltechniken“ nachlesen. DigitalPhoto (11/2008) zeigt, wie man mit ein paar wenigen Klicks Fotos im Sin-City-Look erstellt. …weiterlesen

Foto-Profis

fotolife 2/2008 - Bildbearbeitung heißt nicht nur Photoshop, auch unter den kostenlosen Tools tummeln sich nützliche Helfer. fotolife stellt die besten kostenlosen Bild-Booster vor.Testumfeld:Getestet wurden zehn kostenlose Bildbearbeitungsprogramme. Sie erhielten keine Endnoten. …weiterlesen

Feinschliff

COLOR FOTO 11/2008 - Diamanten sind schön - entfalten aber erst mit dem richtigen Schliff ihre volle Pracht. Bei RAW-Bildern ist das nicht viel anders: Erst nach der Entwicklung kommt der Glanz.Testumfeld:Im Test waren fünf Konverter mit Bewertungen von 42,5 bis 89,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Getestet wurden die Kriterien Bedienung, Bildverwaltung, Bearbeitung und Korrektur sowie Ausgabe. …weiterlesen

Rohkost mit Licht und Schatten

SPIEGELREFLEX digital 6/2008 - Qualitätsfanatiker fotografieren gerne im RAW-Format, um am Computer das Beste aus ihren Bildern heraus zu holen. SPIEGELREFLEXdigital hat sechs RAW-Konverter getestet.Testumfeld:Im Test waren sechs RAW-Konverter mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“, 3 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Getestet wurden unter anderem die Einsatzbereiche (Bildimport, Schnellkorrekturen, kreative Möglichkeiten ...). Des Weiteren wurde die Eignung für anspruchsvolle Fotografen, Einsteiger ohne Vorkenntnisse, Profis mit höchsten Ansprüchen sowie für kreative, ambitionierte Amateure überpüft. …weiterlesen