BYD Auto E6 (75 kW) [10] im Test

(Elektroauto)
E6 (75 kW) [10] Produktbild

Ø Ausreichend (4,5)

Tests (2)

Ø Teilnote 4,5

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: SUV
Frontantrieb: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu BYD Auto E6 (75 kW) [10]

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 24/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 4 von 9

    „ausreichend - mangelhaft“ (1,5 von 5 Sternen)

    „Während Verarbeitung und Fahrwerk überraschen, ist der Elektroantrieb ungewohnt schlapp. Schuld ist das hohe Gewicht. Der E6 müsste abspecken und Preisdiät halten, dann wäre er gar nicht schlecht.“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 18/2011
    • Erschienen: 05/2011

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Mein erster Eindruck: Da steht ein fertiges Auto! Allerdings fehlen noch Crash- und Dauertestergebnisse. 30000 Euro sind zwar viel Geld für eine Familienkutsche, allerdings fallen kaum Unterhaltskosten an. Statt in Benzin könnte der Besitzer sein Geld hier also in Leasingraten stecken.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BYD Auto E6 (75 kW) [10]

Typ SUV
Antriebsprinzip Elektromotor
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Leistung in PS 100
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 140
Leistung in kW 75

Weitere Tests & Produktwissen

Luxus-Offroader trifft SUV-Sportler

auto-ILLUSTRIERTE 1/2014 - Zwei starke Typen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Range Rover Sport und BMW X5. Wer setzt sich im Test besser in Szene? Der Gelände-Meister oder der Strassen-Feger?Testumfeld:Zwei Autos wurden miteinander vergleichen. Sie erhielten 90 und 100 von jeweils 120 Punkten. Kriterien waren Karosserie, Komfort, Antrieb, Dynamik, Sicherheit, Umwelt und Kosten. …weiterlesen

Kleine für alles

auto motor und sport 21/2013 - Robust, praktisch und wahlweise mit Front- oder Allradantrieb: Das sind die neuen kleinen SUV von Suzuki und Chevrolet. Kann der Allrad-SX4 dem günstigeren Frontantriebs-Trax auch in den anderen Disziplinen davonziehen?Testumfeld:Im Vergleich waren zwei Autos, die mit 378 und 418 von jeweils 650 Punkten beurteilt wurden. Bewertungsgrundlage bildeten die Kriterien Karosserie, Sicherheit, Fahrkomfort und -eigenschaften sowie Antrieb, Umwelt und Kosten. …weiterlesen

Wolfsburg will die Bayern ärgern

Auto Bild 47/2014 - Wolfsburg als schärfster Verfolger der Bayern - was in der Bundesliga derzeit verblüfft, soll auch auf der Straße für Spannung sorgen. Der Touareg greift den X5 an.Testumfeld:Im Vergleichstest wurden zwei SUV in Augenschein genommen. Sie erreichten 560 und 587 von jeweils 750 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Karosserie, Antrieb, Fahrdynamik, Connected Car, Umwelt sowie Komfort und Kosten. Zusätzlich wurden subjektive Bewertungen für die Aspekte Design, Temperament, Handling sowie Wellness und Image vergeben. Diese flossen jedoch nicht in das abschließende Urteil ein. …weiterlesen

Die neue Ära

OFF ROAD 6/2014 - Kein anderes Fahrzeug polarisierte schon einige Monate vor seinem Erscheinen derart wie der neue Jeep Cherokee. Die Frage, die es zu klären gilt: Ist das noch ein richtiger Jeep mit echten Offroadeigenschaften? Hier kommt die Antwort.Testumfeld:Die Zeitschrift Off Road nahm zwei Geländewagen genauer unter die Lupe, vergab jedoch keine Endnoten. …weiterlesen

Fast eine kleine Göttin

Automobil Revue 34/2014 - Weniger Gewicht und nur so viel Technik, wie der Mensch wirklich braucht: Der Cactus zelebriert die Kunst des Weglassens. Allerdings birgt das Konzept auch Fragezeichen.Testumfeld:Getestet wurden zwei SUVs, die keine Endnote erhielten. …weiterlesen

Sport mit Schub

Automobil Revue 49/2013 - Der Range Rover Sport hat etwas Aristokratisches, aber die beiden Sechszylinder machen ihn zum Athleten, der auch an den Highland Games gute Figur machen würde. Der 3-L-Dieselmotor ist auf Erfolg programmiert, der kräftige Benziner erschwert jedoch die Wahl.Testumfeld:Die Benzin- und die Dieselversion eines Geländewagens befanden sich im Praxistest, erhielten jedoch keine Endnoten. Weiterhin wurden fünf Konkurrenzmodelle vorgestellt. …weiterlesen

Die größten Sparer

Auto Bild 14/2014 - Zwei Tonnen, sieben Liter - das geht. Diese beiden BMW X5 beweisen es.Testumfeld:Die Zeitschrift Auto Bild verglich zwei Ausführungen eines SUV miteinander: Allradler sowie das Modell mit Hinterradantrieb. Die Autos wurden mit 4,5 bzw. 5 von jeweils 5 möglichen Sternen bewertet. …weiterlesen

Kleine Kraxler

Auto News Nr. 5-6 (Mai/Juni 2013) - Der Herausforderer: Opels Hoffnungsträger Mokka. Die Kontrahenten: Platzhirsch VW Tiguan und der Pragmatiker mit inneren Werten, Skoda Yeti.Testumfeld:Verglichen wurden drei Autos mit Bewertungen von 4 bis 5 von jeweils 5 erreichbaren Sternen. Näher betrachtet wurden die Aspekte Karosserie/Innenraum, Motor/Getriebe, Fahrwerk/Lenkung sowie Ausstattung/Preis. …weiterlesen

Individuelle Grösse

auto-ILLUSTRIERTE 4/2014 - Als derzeit einzige Motorisierung für Europa ist der schon aus dem ATS bekannte 2,0-Liter-Turbobenziner mit 276 PS lieferbar. Der Vierzylinder tönt sehr zurückhaltend und lässt den Fünfplätzer entspannt und durchzugsstark gleiten. Wer die sanft schaltende 6-Stufen-Automatik zum Kickdown zwingt, wird mit etwas angestrengtem Ton bei höheren Drehzahlen konfrontiert. Aber: Keine schlechte Vorstellung des US-Exoten, zumal der Vierzylinder auch mit heckbetontem Allradantrieb zu haben wäre. …weiterlesen

Die Magie des M

Auto Bild sportscars 1/2009 - Für die meisten Interessenten blieb der M5 ein Traum. Mit einem Grundpreis von rund 80 750 DM war der – grundsätzlich nur auf Bestellung und in Handarbeit gefertigte – M5 die teuerste BMW-Limousine ihrer Zeit. Das hielt 2241 Käufer bis Ende 1987 jedoch nicht davon ab, im Durchschnitt weitere 30 000 bis 40 000 DM in Extras zu investieren. Dabei soll der in Leder ausgeschlagene Kofferraum inklusive einer Lederhülle für das Warndreieck besonders beliebt gewesen sein. …weiterlesen

Fahrspaß ohne schlechtes Gewissen

Guter Rat 7/2007 - Das integrierte Telefonsystem mit Bluetooth kostet extra und ist ebenfalls nicht für alle Modelle verfügbar. Ein Benziner mit 233 PS (11,2 l) dürfte auf dem deutschen Markt kaum eine Rolle spielen Komfort und Sicherheit rangieren auf hohem Niveau. Der Premium-Anspruch zeigt sich auch bei den Preisen MITSUBISHI Outlander 2.0 DI-D Inform Raumangebot Wahrhaft üppiger Innenraum. Ab Ausstattung »Intense« gibt es sogar eine dritte Sitzbank. Kofferraum: 541 l. Hohe Zuladung. …weiterlesen

GUTE Basis

SUV Magazin 1/2011 - Vielfalt liegt im Trend. Nahezu jeder Automobilhersteller erweitert zurzeit seine Fahrzeugpalette. Aus einem SUV werden zwei oder drei - dazu gibt's dann noch Crossover in verschiedensten Dimensionen. In unserer Kaufberatung beschäftigen wir uns mit der Frage, ob es denn wirklich immer das größere und damit teurere Modell sein muss. Dieses Mal im Fokus: Der BMW X1 und X3. Welches Modell bietet das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis? Was sind sinnvolle Sonderausstattungen und wie viel kosten Sie? Wir zeigen Ihnen, was sich wirklich lohnt - und bei welchen Optionen Sie bares Geld sparen können.Testumfeld:Die Zeitschrift SUV Magazin testete zwei Autos, welche aber ohne Endnote verblieben. …weiterlesen

Für eine Handvoll Dollar mehr

Automobil Revue 31/2012 - Was schade wäre, denn der Alpina B6 ist ein gut gemachtes Cabriolet mit schönem Ambiente, sehr guten Fahrleistungen mit tollem Sound, einem Fahrwerk der Extraklasse, und es ist trotzdem völlig alltagstauglich. Das Cabrio aus Buchloe schafft den Spagat von Luxus und Sport am besten. Einzig der Platz für den rechten Fuss ist eng bemessen, doch dieses Schicksal teilt der B6-Fahrer mit dem Käufer eines M6. …weiterlesen

Elektrovan für 30000 Euro

Auto Bild 18/2011 - 2012 kommt der BYD E6 nach Europa. AUTO BILD ist den Fünfsitzer mit 300 Kilometer Reichweite in China gefahren. Erster Eindruck: alltagstauglich. …weiterlesen