• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Fotoruck­sack
Mate­rial: Nylon
Mehr Daten zum Produkt

Burton Focus Pack 30L im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Stärken: großes Kamerafach; diverse Zubehörfächer; lässt sich angenehm tragen; lebenslängliche Garantie.
    Schwächen: keine Regenschutzhülle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Burton Focus True Black

Großes Kame­rafach und viel Platz für Zube­hör

Stärken
  1. zahlreiche Zubehörfächer
  2. großes und flexibles Kamerafach
  3. angenehme Polsterung und gute Verteilung des Gewichts
  4. wasserabweisendes Obermaterial
Schwächen
  1. Regenschutzhülle fehlt
  2. kein schneller Zugriff
  3. relativ teuer

Wie gut ist mein Kamera-Equipment im Rucksack geschützt?

Mehrere Nutzer bestätigen die gute Schutzfunktion des Rucksacks. So besteht das Obermaterial aus wasserabweisendem Ripstop-Nylon, während der Boden aus Planenmaterial gefertigt ist. Trotz der fehlenden Regenschutzhülle hält der Rucksack einem Regenschauer stand.
Aufgrund des stabilen und gut gepolsterten Kamerafachs muss das Focus Pack weder Stöße noch Stürze fürchten. Da die Ausrüstung zudem nur über einen rückwärtigen Zugriff erreichbar ist, haben auch Langfinger bei diesem Modell wenig Chancen.

Ist der Rucksack als Handgepäck im Flugzeug zugelassen?

Mit seinen relativ großen Abmessungen liegt der Rucksack am Rande des Erlaubten, was das Handgepäck im Flieger betrifft. Die Empfehlung der Internationale Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) zu der Summe aus Länge, Breite und Tiefe eines Handgepäckstücks erfüllt der Burton mit einer Punktlandung auf 115 cm.
Das Eigengewicht des Rucksacks beträgt 2,5 kg. Bei voller Beladung kann er daher schnell schwer werden. Vor Abflug sollte man aus diesem Grund neben den Abmessungen des Handgepäcks auch immer auf das erlaubte Gewicht achten. Da dies je nach Airline differiert, empfehlen wir, sich vor jedem Flug bei der zuständigen Fluglinie zu informieren.

Wieviel Equipment kann ich im Rucksack unterbringen?

Im Focus Pack lässt sich eine mittlere Fotoausrüstung ohne Probleme verstauen. Nutzer berichten, dass sie beispielsweise zwei Kamerabodys sowie drei bis fünf kleinere Objektive bzw. eine Kamera mit angesetztem Objektiv und bis zu vier weitere Optiken im Kamerafach unterbringen können. Im rückseitigen Deckel befinden sich zwei Zubehörfächer für Akkus und Speicherkarten. Einziger Kritikpunkt am Kamerafach ist die relativ schlechte Erreichbarkeit. Dadurch, dass der Kameraeinsatz eine in sich geschlossene Einheit ist, muss der Nutzer zwei Reißverschlüsse öffnen, um an die Ausrüstung zu gelangen. Viele Nutzer geben daher den Tipp, die Klappe des Kamerafachs zumindest halb geöffnet zu lassen.
Neben zahlreichen Zubehörfächern im oberen Bereich des Rucksacks, ist vorne Platz für ein Notebook. Im dortigen Fach können Geräte bis zu einer Größe von 15-Zoll platziert werden. An beiden Seiten des Focus Packs kann man darüber hinaus in den Netztaschen eine Trinkflasche oder ein Stativ verstauen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Burton Focus Pack 30L

Typ Fotorucksack
Gewicht 2500 g
Material Nylon
Innenmaße (B x T x H) 580 x 240 x 330 mm
Farbvarianten
  • Schwarz
  • Khaki

Weiterführende Informationen zum Thema Burton Focus Pack 30L können Sie direkt beim Hersteller unter burton.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fotografie meets Style

CHIP FOTO VIDEO 2/2014 - Die Rucksäcke von Burton und Dakine sind die idealen Begleiter für Outdoor-Fotografen – nicht nur im Schnee.Zwei Rucksäcke für Fotoequipment wurden miteinander verglichen, ohne abschließend benotet zu werden. …weiterlesen