Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Urban­bike, E-​City­bike
Gewicht: 23,9 kg
Anzahl der Gänge: 8
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 650 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Bulls Sturmvogel Evo Street Tiefeinsteiger (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2019
    • Details zum Test

    Note:1

Einschätzung unserer Autoren

Sturmvogel Evo Street Tiefeinsteiger (Modell 2019)

Gut moto­ri­siert, optisch trend­ge­recht fri­siert

Stärken
  1. moderates Gewicht
  2. spritziger Motor (Brose Drive T)
  3. hoher Energievorrat
Schwächen
  1. teuer

Bulls' Sturmvogel spannt den Bogen zwischen trendiger, urbaner Optik und moderner Technik. Mit seinem Spitzendrehmoment von 90 Nm sorgt der Brose-Motor (Drive T) für raschen Fahrtwind – das ist mehr Kraft, als der stärkste Bosch-Motor aufzuweisen hat. Dazu passt auch der Akku, dessen Energievorrat von 650 Wh ausgesprochen hoch ausfällt. Durch seine breiten Reifen lässt das Bulls den Fahrkomfort trotz ungefederter Sattelstütze und Starrgabel nicht links liegen. Den höheren Rollwiderstand gleicht das moderate Gewicht von knapp 24 kg wieder etwas aus.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Bulls Sturmvogel Evo Street Tiefeinsteiger (Modell 2019)

Schaltgruppe Shimano Alfine 8 Gang
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ
  • E-Citybike
  • Urbanbike
Geeignet für Damen
Gewicht 23,9 kg
Gewichtslimit 115 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 8
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 650 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weitere Tests & Produktwissen

Weiterbringer

RADtouren - Wermutstropfen für E-Radreisende: Das 36-Volt-System des dicken Akkus ist (noch) nicht in den movelo-Regionen vertreten, und das Ladegerät baut etwas zu sperrig, um es gerne mit auf Tour zu nehmen. Etwas zu behäbig war für mich die Kombi Alfine 8-Gang-Nabe und Mittelmotor - eher etwas für Schaltfaule als für Fahraktive. Beim Zurückschalten in einen leichteren Gang, etwa vor Anstiegen oder vor Ampeln, passiert oft zunächst gar nichts. Grund: Der Motor hält die Nabe unter Last. …weiterlesen

City/Urban

ElektroRad - Weitere Infos: Peugeot Deutschland GmbH, Tel.: 01801/11 19 99, info.de@peugeot.com Grace Puristisches Stadtrad Holla, eines der minimalistischsten und wohl schönsten E-Räder der Eurobike war ohne Frage das Easy von Grace, das im April 2012 in den Handel kommen soll. Es wird in dezentem grau und strahlendem weiß erhältlich sein. Die Tatsache, dass der Akku im Unterbau steckt, trägt sehr zur überaus eleganten Erscheinung des Easy bei. …weiterlesen