Copperhead 1 Produktbild
Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Mehr Daten zum Produkt

Bulls Copperhead 1 im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 20 von 22

    „Für 799 Euro trägt das Bulls seinen Fahrer sicher durch viele Geländearten. Das Gewicht dürfte niedriger sein.“

Testalarm zu Bulls Copperhead 1

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Bulls Copperhead 1

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 42 / 47 / 52 / 57 cm
Federung Hardtail

Weitere Tests und Produktwissen

Natur pur TransZypern

ElektroRad - Faszinierende Blicke auf Täler, Höhen, blaue Küsten. Einsame, rauschende Wälder, Kultur und Natur pur. Unerwartete Erlebnisse am Wegesrand, steil bergauf und rasant bergab - über die Insel der Götter zu radeln ist ein Traum, selbst wenn er trotz Elektrorad viele Schweißtropfen kostet. …weiterlesen

Die Berge im Blick - Flüsse und Seen als blaue Begleiter

Radfahren - Es gibt drei Radwege im südlichen Bayern und angrenzendem Tirol - Isarradweg, Bodensee-Königssee-Radweg und Via Bavarica Tyrolensis -, die sich nicht besser ergänzen könnten. Miteinander kombiniert ergeben die drei eine absolute Traumtour. …weiterlesen

Große Versprechen

Radfahren - Schneller, komfortabler und sicherer sollen sie sein - Mountainbikes mit großen 29-Zoll-Laufrädern drängen auf einen Markt, der von herkömmlichen 26-Zöllern beherrscht wird. Noch, denn die Twenty-Niner sind immer besser gerüstet für das Duell um die Gunst der Mountainbiker. Wir analysieren, was dran ist an den Versprechen, mit denen Twenty-Niner angepriesen werden und bringen Sie auf den neusten Stand der Technik.Testumfeld:Im Test befanden sich sechs 29-Zoll-Mountainbikes. …weiterlesen

Harter Kampf

bikesport E-MTB - Natürlich darf man für den attraktiven Preis von 800 Euro kein hypersteifes Chassis vermuten. Und dennoch: Der Aluminiumrahmen des Copperhead 1 ist mit Hingabe gearbeitet, und nicht zuletzt im Lenkkopfbereich gewinnt man den Eindruck, als sei er aus einem Guss. Tatsächlich haben die Schweißer hier eine zweite Schweißnaht um die Rohrverbindungen gelegt mit dem Ergebnis flüssiger, kaum wahrnehmbarer Rohrübergänge. …weiterlesen