Bulls Bushtail (Modell 2019) im Test

(Fahrrad)
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 14,6 kg
Felgengröße: 27,5 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 9
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Bushtail 27,5 (Modell 2019)

Test zu Bulls Bushtail (Modell 2019)

    • Velomotion.de

    • Erschienen: 01/2019

    Note:1,0

    Getestet wurde: Bushtail 27,5 (Modell 2019)

     Mehr Details

zu Bulls Bushtail (Modell 2019)

  • Bulls Bushtail 27,5 Mountainbike 2016, Farbe:Schwarz;Rahmenhöhe:51 cm

    Bereifung: Schwalbe Rapid Rob Bereifung Bremsen: Tektro HDM - 290 Disc Brakes Bremshebel: Tektro HD - ,...

Einschätzung unserer Autoren

Bushtail (Modell 2019)

Ordentlich gefertigter Preishit für leichte Trailabenteuer

Stärken

  1. ordentliche Parts
  2. saubere Verarbeitung
  3. Züge im Rahmen verlegt

Schwächen

  1. etwas schwer

Ist ein spritziges Touren- oder Fitness-MTB gesucht, erhalten Sie den passenden Unterbau bei Bulls schon für ein paar Hunderter. Mit seinen Parts und einem Gewicht nahe der 15-Kilo-Marke fährt das Bushtail nicht an der Pole, den Rückstand holt es teilweise aber mit einer sehr reinlichen Erscheinung und smarten Details wieder auf. Etwas schade ist nur, dass das 2019er-Modell keinen Remote-Lockout mehr mitbringt. Die Dämpfung kann also nur direkt an der Gabel blockiert werden. Auch die Schwalbe-Bereifung fiel dem Rotstift zum Opfer und wurde durch den Supero Edge ersetzt, was preislich allerdings keinen großen Unterschied macht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bulls Bushtail (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Hinterbaufederung fehlt
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Traumbilanz

Ride 2/2012 - Zumal der nächste Hammerschlag gleich folgt. Hinter dem kleinen See liegt das Bike bereits wieder auf unseren Schultern. Von diesem Gegenanstieg hat im Internet niemand berichtet - oder wir haben es grosszügig überlesen. Das Gelände hier ist so steil, dass wir mit unseren Bikeschuhen kaum noch Halt finden. Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Mit diesem Aufstieg kommen 250 Höhenmeter auf der Aufwandseite dazu und die Erfolgsrechnung kippt kurzfristig in einen Aufwandüberschuss. …weiterlesen