• keine Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 600 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DCP-B7520DW

Gute Wahl für alle, die häufig drucken und gelegentlich scannen und kopieren wollen

Stärken

  1. hohes Drucktempo
  2. fairer Preis
  3. gute Scanauflösung
  4. braucht nicht viel Platz

Schwächen

  1. nur S/W-Druck
  2. hoher Standby-Stromverbrauch
  3. ohne automatischen Dokumenteneinzug

Der Brother DCP-B7520DW druckt ausschließlich in Schwarzweiß, das aber in einem hohen Tempo und mit guter Präzision. Statt eines automatischen Einzugs gibt es hier nur ein Flachbettmodul für Scans und Kopien. Wenn Sie also häufig mehrseitige Dokumente digitalisieren oder kopieren müssen, ist das Gerät nicht die beste Wahl. Bei gelegentlichen Scans überzeugt der Brother aber auch in dieser Disziplin mit einer guten Auflösung. Sie können den DCP-B7520DW direkt per USB oder auch per LAN-Kabel und WLAN an PCs und Netzwerke anschließen. Ein Direktdruck vom Smartphone ist ebenfalls möglich. Das Papierfach fasst 250 Blatt Normalpapier, was gerade angesichts der recht kompakten Abmessungen erfreulich ist. Weniger erfreulich ist der Energiehunger des S/W-Multifunktionsgeräts: 42 W im Bereitschaftsmodus und fast 500 W während des Druckvorgangs sind ziemlich viel.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Brother DCP-B7520DW

Eignung
Fotodrucker fehlt
Bürodrucker vorhanden
Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 600 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 34 Seiten/min
Patronen / Toner
Anzahl der Druckpatronen / Toner 1
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung 1200 x 1200 dpi
Flachbettscanner vorhanden
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Duplex-ADF fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
USB vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 250 Blätter
Ausgabekapazität 120 Blätter
Maximale Papierstärke 163 g/m²
Papierfach für Sonderformate fehlt
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4, Letter, A5, A5 (Long Edge), A6, Executive
Abmessungen & Gewicht
Breite 41 cm
Tiefe 39,85 cm
Höhe 27,2 cm
Gewicht 10,5 kg
Stromverbrauch
Betrieb 475 W
Standby 42 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Navigationstasten vorhanden
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
CD/DVD-Druck fehlt
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HLB7520DWAP2

Weitere Tests & Produktwissen

Epson Stylus Office BX310FN

Macwelt 3/2010 - Epson Stylus Office BX310FN Der 4-in-1-Multifunktionsdrucker Epson BX310FN ist ein Einstiegsmodell für Anwender in kleinen Netzwerken und für das Heimbüro. Netzwerkfähig ist er durch eine Ethernet-Schnittstelle, eine Option für drahtlose Netzwerke gibt es nicht. Seine Spezialität ist der schnelle Schwarz-Weiß-Druck bei guter Qualität, den er mit zwei parallel installierten Schwarz-Patronen bewerkstelligt. …weiterlesen

Effektiv im Büro

PC Magazin 1/2010 - Allerdings benötigt der Xerox für A4-Farbdrucke auch deutlich länger. Xerox legt seinem Multi die Programme Paper Port 11 SE, Omni Page 16 SE und den Paper Port Image Printer bei. Perfekt aufeinander abgestimmt sind die Programme allerdings nicht. Einen OCR-Scan vom Gerät aus direkt an eine PC-Anwendung ist im Test fehlgeschlagen. …weiterlesen

HP Officejet 6000

PC-WELT 1/2010 - Unser Messgerät zeigte im Ruhemodus 3,6 Watt an. Ausgeschaltet fiel der Wert auf 0,5 Watt – nicht ganz optimal. Beim Tempo kam das Gerät auf ordentliche Resultate: 1:04 Minuten für zehn Seiten Grauert-Brief, 2:13 Minuten für unser A4-Testfoto und 1:08 Minuten für das randlose 10x15-cm-Foto. Bei Texten spielte der Officejet die Stärke der pigmentierten Schwarztinte voll aus. Die Buchstaben hatten eine gute Schwarzdeckung und Kantenschärfe. …weiterlesen

Produktiver Praxishelfer

FACTS Special Krankenhäuser und Ärzte (4/2008) - Die Kopie von Fotos zeigte allerdings kleine Schwächen in der Tiefenschärfe. Die von den Herstellern im FACTS-Test „gefürchteten“ Landoltringe gab das Multifunktionsgerät fast zu 100 Prozent wieder. Das d-COPIA 2500MF ist mit einigen sehr sinnvollen Features ausgestattet. Besonders erwähnenswert ist dabei das optionale Data-Security-Kit für den zuverlässigen Schutz vor Fremdzugriffen auf sensible Daten, was gerade im medizinischen Umfeld eine große Rolle spielt. …weiterlesen

„Druck-Fest“ - Tintenstrahler

COLOR FOTO 1/2005 - Die Lichbeständigkeit der mit pigmentierter Tinte gedruckten Bilder ist hervorragend. Nur schneller sollte der PictureMate zu Werke gehen. HP Photosmart 145/245 Die dritte Generation der Mini-Inkjets arbeitet mit einer einfachen Dreifarbpatrone ohne Fototinte. So ist wegen des kleinen Formates mit dem geringeren Betrachtungsabstand auch ein Tropfenmuster zu sehen, das aber den Bildeindruck nicht nennenswert trübt. Die Tintenkosten liegen recht hoch und führen zu Punktabzüge. …weiterlesen

Klein Gedrucktes

COLOR FOTO 8/2004 - Alle anderen Printer beherrschen dies jedenfalls. Zudem sind Preis und Druckkosten zu hoch. Sony DPP-EX7 Der Sony ist ein echter Außenseiter im Testfeld: Mit 700 Euro kostet er richtig Geld, bietet dafür aber einen aufklappbaren Monitor mit stolzen 10 Zentimetern Diagonale, über dessen Touchscreen-Funktion die Bedienung des Druckers erfolgt. …weiterlesen

Die neue Lust am Drucken

Business & IT 11/2011 - 02 Waagerecht, senkrecht, schräg: Um 3200 vor Christus drückten die Sumerer ihre Bilderschrift, die sogenannte Keilschrift, mit einem Griffel in weichen Ton. 03 Stein, Wasser und Papier: Vor rund 2000 Jahren kopierten die Chinesen ihre Schriftstücke, indem sie nasses Papier auf einen zuvor bearbeiteten und mit Farbe bestrichenen Stein drückten. 04 Das Ende der Steinzeit: Der chinesische Ackerbauminister Tsai-Lun beschrieb um 105 nach Christus erstmals das Verfahren der Papierherstellung. …weiterlesen

Kabellos Drucken mit iPad und Mac

MAC easy 3/2011 - Anschließemd geben Sie im darauffolgenden Dialog das Administrator-Passwort ein. Drucker einrichten In den Systemeinstellungen löschen Sie unter Drucken & Faxen alle Drucker aus der Liste. Legen Sie die Drucker erneut an. Setzen Sie einen Haken bei Freigaben > Druckerfreigabe für die angeschlossenen Drucker. 2. iOS-Druck: Mit iPad & iPhone Neue Aktion: Drucken Bei Anwendungen auf iPad und iPhone unter iOS 4.2 verfügt der Aktionen-Knopf über den neuen Menüeintrag Drucken. …weiterlesen

Die besten Farbdrucker

Computer Bild 2/2016 - Mit langen Ausstattungslisten lenken Hersteller von Multifunktionsgeräten oft von der wichtigsten Funktion des Geräts ab: Drucken, und das bitteschön gut und günstig. Stattdessen preisen die Anbieter die "Eier legende Wollmilchsau" an - mit Kopierer, Flachbett-Scanner mit zusätzlichem Blatteinzug, altertümlichem Faxgerät, Speicherkartenleser, WLAN sowie Netzwerkanschluss für die Verbindung mit dem PC. Die Folge:Viele Multifunktionsgeräte können irgendwie alles, aber nichts richtig gut. …weiterlesen

Ganz schön bunt!

PC Magazin 2/2012 - Die erste Seite schießt der Xerox in unter 12 Sekunden in die Papierablage und auch bei anderen Dokumenten lässt er sich nicht zweimal bitten. Der Stromverbrauch im Schlafmodus ist mit 10,8 Watt ein wenig hoch. Unsere fiktive Jahresstromrechnung geht mit 32,49 Euro aber noch in Ordnung. Der Xerox druckt Fotos und PDFs vom USB-Stick, kann aber auch Dokumente direkt auf das Speichermedium scannen. Dazu gehören PDF-Dokumente, auch mit mehreren Seiten, JPEGs und TIFFs. …weiterlesen