Bosch Cookit 3 Tests

1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gerä­te­klasse Küchen­ma­schine mit Koch­funk­tion
  • Leis­tung 1800 W
  • Gehäu­se­ma­te­rial Metall
  • Schüs­sel­ma­te­rial Metall
  • Fas­sungs­ver­mö­gen 3 l
  • Mehr Daten zum Produkt

Bosch Cookit im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,7)

    6 Produkte im Test

    Stärken: sehr gute Anbrat-Ergebnisse; integrierte Waage; Aufbau und Struktur der Rezepte sehr gut.
    Schwächen: relativ wenig Rezepte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 25.09.2020 | Ausgabe: 10/2020
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

    „... ohne Frage ein leistungsstarkes Küchengerät für all jene, die ... mit möglichst wenig Aufwand beste Ergebnisse erkochen wollen. Trotzdem gibt es viele Kleinigkeiten, die ... einem Premium-Gerät nicht gerecht werden. Guided Cooking klappt im Schnitt gut, die Bedienung ist durchwegs selbsterklärend – manchmal fehlen aber genaue Infos, was ebendieser Zielgruppe die sprichwörtliche Suppe versalzen könnte. ...“

    • Erschienen: 18.06.2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: top verarbeitet; großes Lieferpaket mit viel Zubehör - verhältnismäßig großer Topf; leicht zu bedienen; einfach mit WLAN zu verbinden; viele Rezepte, dank App mehr kostenlose Rezepte möglich; überzeugt mit Koch- und Bratergebnissen.
    Contra: großer Topf, aber hohes Gewicht; Rezepte enthalten Fehler; keine Suchfunktion vorhanden - Rezepte werden nicht im Ganzen angezeigt - Überraschungseffekt von Schritt zu Schritt; kostet sehr viel; das Ergebnis beim Zerkleinern könnte gleichmäßiger sein; Plastikspatel zu unflexibel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Bosch Cookit

Kundenmeinung (1) zu Bosch Cookit

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Cook_in_Training

    Endlich ist er da- und sieht richtig schick aus!

    • Vorteile: gute Ausstattung, großes Zubehörsortiment, alles edel und schick, großes Volumen
    • Geeignet für: jeden Tag, Obst, Gemüse, Marmelade, Shakes, Soßen, Eintöpfe, Kuchen, Suppen, Brotteig, Waffelteig, Pfannkuchenteig, Eischnee/ Bisquit, Sahne
    • Ich bin: Gelegenheitsnutzer
    Gestern habe ich zum ersten Mal mit meinem eigenen CookIt gekocht bzw. auch gebacken! Risotto und Brownies aus dem dazugehörigen Kochbuch sind sehr sehr lecker geworden und die Zubereitung hat problemlos geklappt!!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Vor-​ und Zube­rei­ten in einem Arbeits­gang

Stärken

  1. umfangreiche Funktionen
  2. großes Fassungsvermögen
  3. hohe Maximaltemperatur - besonders vorteilhaft beim Anbraten
  4. App-Anbindung

Schwächen

  1. Schwächen beim Zerkleinern/Mixen; homogene Ergebnisse sind nicht garantiert
  2. Rezepte teilweise noch nicht optimal auf Funktionen abgestimmt
  3. Kaum Zeitersparnis beim Kochen, da in vielen Rezepten die Spezialwerkzeuge öfter gewechselt werden müssen

Der Bosch Cookit ist eine multifunktionale Küchenmaschine, mit der Sie Gemüse zerkleinern oder raspeln, Teig kneten, Fleisch braten, Suppen zubereiten und viele weitere Kochaufgaben in einem Schritt erledigen. Dafür bietet der Hersteller ein umfangreiches Zubehörset, darunter verschiedene Schneideaufsätze, Utensilien für die Dampfgarfunktion und Rührbesen. Der Cookit erreicht eine Maximaltemperatur von 200 Grad, womit Sie die meisten Speisen zubereiten können. Die Kapazität von drei Litern ist auch für Mahlzeiten für viele Personen ausreichend. Über eine App lassen sich Rezepte und Updates downloaden; zudem steuern Sie den Multifunktions-Topf auf Wunsch über Amazons Alexa. Die Spezifikationen sind interessant, der Preis ist jedoch hoch: Knapp 1.300 Euro soll der Bosch Cookit laut Hersteller kosten. Allerdings erwartet Sie dafür auch ein umfangreiches Leistungspaket.
 

Update: Wie schlägt sich der Cookit nach dem Verkaufsstart in den ersten Tests?

Juni 2020 war es endlich soweit, der Cookit wurde offiziell in den Verkauf geschickt. Und wie zu erwarten war, lag das Hauptaugenmerk der ersten Tester darauf, wie sich die kochende Küchenmaschine gegen ihren schärfsten Konkurrenten, den Thermomix T6 von Vorwerk, schlägt. Die Antwort, kurz zusammengefasst: Die beiden Maschinen begegnen sich auf Augenhöhe, oder, wie einige Kommentatorensogar meinen, als erste Küchenmaschine überhaupt ist der Cookit dem Thermomix ebenbürtig. Dieses Ergebnis lässt natürlich aufhorchen, zumal etliche Besitzer einer älteren Modellversion des Thermomix den Neukauf des aktuellen T6 bewusst herausgezögert haben, bis der Cookit ebenfalls auf dem Markt ist.
Im Detail überzeugt der Cookit insbesondere in genau den Punkten, die die Speerspitze des Angriffs auf den Thermomix darstellen:  Die um 40° höhere Temperatur beim Anbraten zahlt sich vor allem bei Fleischgerichten positiv aus. Der Cookit schafft es tatsächlich, anders als der Thermomix, Röstaromen zu erzeugen; entsprechend schmackhafter fallen die Ergebnisse aus. Weiterer Pluspunkt: Das umfangreiche Spezialzubehör gewährleistet oft einen schonenderen Umgang mit den Lebensmitteln mit dem Effekt, dass die Speisen optisch im Direktvergleich mit dem Thermomix optisch ansehnlicher ausfallen - oder sogar auch qualitativ besser. Gutes Beispiel für Letzteres ist der Zwillings-Schneebesen, mit dem sich fluffigere Dessert herstellen lassen. Und nicht zuletzt assistiert der Cookit seinen Besitzern auch bei der Zubereitung. Müssen beim Thermomix Gurken & Co von Hand vorgeschnippelt werden, erledigt diese mühsame Aufgabe beim Cookit das Schnitzelwerk mit seinen Spezialscheiben. Hinter den Thermomix zurückgefallen ist der Bosch dagegen beim Mixen/Zerkleinern. In den Tests drückten grobe Stücke die Note, während der Hochleistungsmixer des Thermomix mit homogenen Ergebnissen glänzt.
Fazit: Der Cookit ist für Köchinnen und Köche, die viel Wert auf tadellose Ergebnisse setzen, die bessere Wahl. Hier zahlt sich für Bosch aus, den Cookit mit Spezialwerkzeug und einer leistungstarken Anbratfunktion ausgestattet zu haben. Was hingegen die Rezeptvielfalt und die zeitsparende, simple Bedienung betrifft, hat der Thermomix die Nase vorn. Doch das kann sich natürlich noch ändern - schließlich investiert Bosch kräftig in die Rezepte-App und wird sich auch darum bemühen, die Kritikpunkte der Tester nach und nach zu entschärfen.
Lesen Sie hier einen ausführlichen Bericht zu den ersten Testergebnissen des Cookit im Vergleich mit dem Thermomix.

 

von Nadia Hamdan

Fachredakteurin im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2017.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Küchenmaschinen

Datenblatt zu Bosch Cookit

Zubehör
  • Universalmesser
  • Raspelscheibe
  • Waage
  • Rührbesen
  • Reibescheibe
  • Schneidescheibe
  • Schneebesen
Waage vorhanden
Aufsätze
  • Dampfgarer
  • Schnitzelwerk
Allgemeine Informationen
Geräteklasse Küchenmaschine mit Kochfunktion
Leistung 1800 W
Gehäusematerial Metall
Lieferumfang 3D-Rührer, Doppel-Schneebesen, Universalmesser, Zerkleinereraufsatz, Gareinsatz, Garaufsatz, Spatel, Kochbuch
Schüssel
Fassungsvermögen 3 l
Schüsselmaterial Metall
Zusätzliche Arbeitsschüssel fehlt
Zubehör
Kneten & Rühren
Knethaken fehlt
Rührbesen vorhanden
Schneebesen vorhanden
Schneiden & Zerkleinern
Emulgierscheibe fehlt
Mixer fehlt
Raspelscheibe vorhanden
Reibescheibe vorhanden
Schneidescheibe vorhanden
Schnitzelwerk vorhanden
Universalmesser vorhanden
Weiteres Zubehör
Dampfgarer vorhanden
Eisbereiter fehlt
Entsafter fehlt
Fleischwolf fehlt
Mühle fehlt
Nudelmaschine fehlt
Zitruspresse fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Bosch Cookit können Sie direkt beim Hersteller unter bosch-home.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf