H2 Ultimate Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­be­reich: City, Trek­king
Mehr Daten zum Produkt

Variante von H2 Ultimate

  • H2 Ultimate Reflective (38-622) H2 Ultimate Reflective (38-622)

Bontrager H2 Ultimate im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Empfehlung“

    8 Produkte im Test
    Getestet wurde: H2 Ultimate Reflective (38-622)

    Stärken: sehr hoher Pannenschutz.
    Schwächen: hoher Rollwiderstand; knifflige Montage; schwer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Bontrager GR1 Team Issue Drahtreifen 28' black/brown 35-622

Einschätzung unserer Autoren

H2 Ultimate

Her­aus­ra­gen­der Pan­nen­schutz – zulas­ten von Tempo und Leicht­lauf

Stärken
  1. hohe Pannensicherheit
  2. straßennahes Profil
Schwächen
  1. schwer
  2. rollt eher träge

Der H2 Ultimate von Bontrager gibt sich straßennah, setzt den Fokus aber mehr auf Pannenschutz als auf einen möglichst geringen Rollwiderstand. Auch im Gewichtsvergleich erzielt er keinen Spitzenrang. Besser: Der ähnlich profilierte und fast genauso teure Transit Tour von Radsport-Wiedereinsteiger Goodyear bringt es in allen Disziplinen auf zufriedenstellende Ergebnisse.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fahrradreifen

Datenblatt zu Bontrager H2 Ultimate

Einsatzbereich
  • Trekking
  • City

Weiterführende Informationen zum Thema Bontrager H2 Ultimate können Sie direkt beim Hersteller unter trekbikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gemischtes Gummi

Radfahren - Zudem hat gute Qualität große Vorteile - bei vielen Rädern werden aber oft zu schmale oder billige Modelle verbaut. "Wir haben bei Michelin kein Gewichtslimit." Macht ein Faltreifen immer Sinn? Soll der Reifen vor allem leicht sein, ja. Im Citybereich bevorzugen wir aber stabile Drahtreifen, die wir bei Gummimischung, Profil und Pannenschutz optimal anpassen. Welches Profil sollte man wählen? Ein Trekkingreifen mit einer leicht profilierten Lauffläche ist variabel einsetzbar. …weiterlesen

Rundum glücklich

MountainBIKE - Gerissene Stollen, abgerockte Lauffläche, poröse Seitenwand - viele Biker fahren ihre Reifen, bis sie zu Gummibröseln zerfallen. Wirtschaftlich verständlich, aber ein Fehler. Denn: Nichts beeinflusst das Fahrverhalten eines MTBs so wie das schwarze Gold. Logo, ist es doch die einzige Kontaktfläche zwischen Boden und Fahrrad-Mensch-Verbund. Jeder Antriebs-, Brems- oder Lenkimpuls wird vom Reifen übertragen. …weiterlesen