BMW Motorrad R nineT ABS (81 kW) (Modell 2017) 2 Tests

Ø Befriedigend (2,7)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Naked Bike
Hubraum: 1170 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

BMW Motorrad R nineT ABS (81 kW) (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

    • TÖFF

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 11

    ohne Endnote

    „Plus: druckvoller Motor, tiefer Schwerpunkt; feine Gasannahme, tolles Fahrwerk; sportlich-harmonisches Touringkonzept.
    Minus: sehr spitzer Kniewinkel; Optik Stellmotor Auspuffklappe.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 5/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • Produkt: Platz 2 von 2

    652 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 3,0, „Sieger Motor“,„Sieger Kosten“

    „... die relativ straffe Federung, die bissige Bremse und die magere Ausstattung kosten die R nineT viele Punkte. Trotzdem: Der luftgekühlte Boxer bleibt eine Wucht.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BMW Motorrad R nineT ABS (81 kW) (Modell 2017)

Typ Naked Bike
Hubraum 1170 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 221 kg
Leistung in PS 110
Leistung in kW 81
Modelljahr 2017
Verbrauch 5,3 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema BMW Motorrad R nineT ABS (81 kW) (17) können Sie direkt beim Hersteller unter bmw-motorrad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Universalgenies

Motorrad News 6/2015 - Die Kundschaft geht auf den Stempel "direkt von der Rennstrecke" nicht mehr steil. Und auch der plüschige Komfort eines 430-Kilo-Luxus-Giganten fasziniert nur eine Minderheit. Vielmehr scheint sich die Richtung zur weisen Selbsterkenntnis zu drehen. Wo und wie sammle ich eigentlich meine Kilometer zusammen? Ein typisches Bedarfsprofil zeigt dann fürs Jahr einen oder zwei mehrtägige Urlaube, mehrere Wochenendtouren und viele schnelle Sonntagsausflüge und Feierabendrunden. …weiterlesen

Emotion-Power-Range

TÖFF 3/2015 - Drei Motorräder, drei Feuerwerke. Doch jedes fühlt sich ganz anders an. Der Boxer beginnt praktisch aus dem Stand mit einem ungeheueren Knall, er packt einen sofort, so dass ein späteres Überraschungsmoment weitgehend ausbleibt. Höchstens das wilde Blinken des Lämpchens der Traktionskontrolle sorgt noch für Erstaunen: Hat man den Hinterreifen mit dem kleinen Dreh am Gas wirklich schon so ans Limit gebracht? …weiterlesen

Rampensäue

Motorrad News 2/2015 - Am wenigsten Spaß hat der Kawasaki-Hintersasse, er kauert genauso bescheiden wie auf dem Brötchen eines Supersportlers. Das ausgewogenste Konzept in diesem Segment bietet unterm Strich immer noch die großväterliche BMW K 1300 R. Satter Druck, Allroundtugenden von Sport bis Reise, selbst ein Gepäcksystem würde die bullige Maschine nicht übermäßig verschandeln. Die Ducati besticht dagegen mit großen Gefühlen, Motorsound und Good Vibrations. …weiterlesen

Rückbesinner

Motorrad News 10/2014 - Sie wirkt eher wie ein mit modernen Mitteln umgebauter Klassiker, weshalb sie relativ wenig Nostalgie ausstrahlt. Die praktischen Talente des sportlichen Einsitzers sind überschaubar, für Alltag und Reise gibt es sicher bessere Maschinen. Was die Guzzi aber ganz hervorragend kann, das ist die Blicke auf sich ziehen. Nur wenige Motorräder setzen sich ab Werk so vorteilhaft in Szene. Und in der allgemein ja eher spartanisch ausgestatteten 48-PS-Klasse fällt sie auf wie der bunte Hund. …weiterlesen

Retromanie

TÖFF 3/2018 - Wir sind bei der Kandidatin der Kategorie «Nach Retro-Art», der BMW R nineT. Fünf Mitglieder hat die nineT-Familie inzwischen. Neben der günstigen Pure gibt es die Scrambler, die Racer, die Urban G/S und unsere Testmaschine, die R nineT ohne Zusatzbezeichnung. Stylisch ist sie, ohne Zweifel. Und eine interessante Basis fürs Customizing, wie zahlreiche sensationelle Umbauten immer wieder beweisen. …weiterlesen