• Befriedigend 2,9
  • 1 Test
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 2,4"
Kamera: Ja
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Blaupunkt BS 04 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 5 von 9

    Telefonieren (30%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (40%): „befriedigend“ (3,2);
    Haltbarkeit (10%): „gut“ (2,4);
    Akku (20%): „gut“ (2,2).

zu Blaupunkt BS 04

  • Blaupunkt BS04 Senioren-Handy Schwarz/Orange
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Handy Schwarz/Blau
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Handy mit Ladestation, SOS Taste Schwarz, Orange
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Handy mit Ladestation, SOS Taste Schwarz, Blau
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Handy mit Ladestation, SOS Taste Schwarz, Orange
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Handy mit Ladestation, SOS Taste Schwarz, Blau
  • Blaupunkt Mobiltelefon für Senioren - Schwarz - Blau (BS04/B)
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Mobiltelefon
  • Blaupunkt BS04 Senioren-Mobiltelefon
  • Blaupunkt BS 04 Senior Phone 2G 2,0 Zoll (6cm) schwarz-orange BRANDNEU

Einschätzung unserer Autoren

BS 04

Tut genau das, was es soll

Stärken
  1. gut lesbares Farbdisplay
  2. SOS-Notrufknopf
  3. Radio und Freisprecheinrichtung
  4. Ladeschale enthalten
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Das Blaupunkt BS 04 ist ein einfaches Handy ohne Smartphone-Technik, das mit etwa 40 Euro für die verbaute Technik einen erwartbaren Preis besitzt. Dieses Handy wurde dafür konzipiert, lange erreichbar zu sein und genau das zu tun, wofür damalige Handys genutzt wurden: zum Telefonieren. Dazu funkt das BS 04 lediglich im GSM-Band und bietet keinen LTE-Funk. Mangels Internet-Anbindung ist das auch nicht weiter tragisch. Immerhin besitzt das Handy eine durchschnittliche Klangqualität und kann auf Wunsch per Freisprechfunktion telefonieren. Mit einem 2,4-Zoll-Farbdisplay ausgestattet wirkt das Gerät etwas moderner als Konkurrenten mit monochromen Displays, an der Bedienbarkeit ändert das hingegen nur wenig. Diese ist durchweg ordentlich – den großen Tasten mit klar spürbarem Druckpunkt, dem intuitiven Menü und der großen Anzeigen auf dem Display sei Dank. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Netzteil, einem Akku, einem Kopfhörer und einem USB-Kabel auch eine Ladeschale, die den täglichen Komfort deutlich erhöht. Damit eignet sich das Gerät gut als Zweit- oder Geschäftshandy für den Außendienst. Dank eines rückseitig verbauten SOS-Notrufknopfs, der nach Auslösen zuvor definierte Notfallkontakte informiert, eignet sich das Handy auch zum Teil für Senioren. Um als vollwertiges Seniorentelefon durchgehen zu können, fehlt es dem BS 04 hingegen noch an weiteren Spezialfunktionen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Einfache Handys

Datenblatt zu Blaupunkt BS 04

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 900 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 1,2 MP
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 130,3 mm
Breite 56,6 mm
Tiefe 13 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Handy-Zeitraffer

SFT-Magazin - Beschleunigen Sie die Zeit und halten Sie Szenen in atemberaubenden Zeitraffer-Videos fest. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Time-Lapse-Videos erstellen.In Ausgabe 1/2014 des SFT-Magazins wird auf drei Seiten anschaulich erklärt, wie man mit seinem Smartphone und der passenden App sogenannte Time-Lapse-Videos (Zeitraffer-Effekt) realisiert. In drei Schritten erfährt man alles über die richtigen Einstellungen, die Aufnahme sowie die Vorschau und Berechnung des fertigen Videos. …weiterlesen

So sichern Sie alles auf Ihrem Galaxy

GalaxyWelt - Der Verlust oder ein Defekt des Smartphones bedeutet gleichzeitig auch den Verlust all Ihrer Daten. Mit einem Backup vermeiden Sie genau dies. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie unter Android haben. …weiterlesen

Tipps-Marathon iPhone & iOS

MAC LIFE - Das iPhone als Taschenlampe nutzen, mit versteckten WLANs verbinden und mehr: Hier finden Sie wieder Tipps, die Ihnen das Leben mit iPhone und iPad erleichtern.Die Zeitschrift Mac Life (Ausgabe 5/2013) zeigt auf zwei Seiten zehn Tipps zur Nutzung des iPhone und des dazugehörigen Betriebssystems iOS. Unter anderem erfährt man, wie sich bei Fotos Zeit und Platz sparen lassen, wie eine Bedienungshilfe Texte vorliest und man sich die in iOS enthaltenen Schriften in einer Übersicht anzeigen lässt. …weiterlesen

Komplettschutz für Smartphone & Tablet

AndroidWelt - Simple Virenscanner genügen nicht mehr, um vor Hackern und Viren zu schützen. In dieser Ausgabe der AndroidWelt erhalten Sie mit AVG Antivirus Pro 2013 den neuesten Komplettschutz für Handy und Tablet.AndroidWelt (1/2013) erklärt auf 2 Seiten, wie man die Antiviren-App AVG Antivirus Pro 2013 auf einem Smartphone oder Tablet unter anderem installiert, den ersten Scan durchführt und den Diebstahlschutz verwendet. …weiterlesen

Lesertest mit HTC

PAD & PHONE - Fünf Leser der Pad & Phone haben je ein aktuelles Smartphone von HTC ausführlich in der Praxis geprüft. Wir fassen hier die Ergebnisse aus den Lesertests zusammen. …weiterlesen

Streit um UMTS-Patente - Nokia unterliegt IPCom

Der Streit schwelt sein vielen Jahren: Der Münchner Patentverwerter IPCom hält dem finnischen Handy-Riesen Nokia vor, unerlaubt dessen Patente zur UMTS-Technik zu verwenden. IPCom hatte 2007 einen ganzen Batzen an Mobilfunkpatenten von Bosch übernommen und ist seither bemüht, diese Rechte bei verschiedenen Handy-Herstellern durchzusetzen. Mit Erfolg. Wie das Online-Magazin „Golem“ nun berichtet, habe das Mannheimer Landgericht in dem Patentverfahren gegen Nokia entschieden.

Effiziente Dual-Core-CPU mit 1,5 GHz

Der südkoreanische Hardware-Hersteller Samsung lässt die Muskeln spielen: Nach der Ankündigung mehrerer neuer Galaxy-Modelle für das Highend hat das Unternehmen auf dem Samsung Mobile Solutions Forum in Taiwan auch gleich noch eine neue Version seines Exynos-Chips vorgestellt. Und die hat es in sich: Die im energiesparenden 32-Nanometer-Verfahren hergestellte Cortex-A9-CPU arbeitet mit zwei Kernen, von denen ein jeder mit schnellen 1,5 GHz taktet. Damit fordert Samsung seine großen Konkurrenten Nvidia, Qualcomm und Texas Instruments erneut heraus.

Micron kündigt sparsameren Arbeitsspeicher an

Das Unternehmen Micron Technology hat eine neue Generation an Speicherchips für Smartphones angekündigt. Der neuartige 2-Gigabit-DDR2-Arbeitsspeicher soll sich durch einen wesentlich niedrigeren Energieverbrauch auszeichnen als es bei bisherigen DDR1-Chips der Fall ist. Laut Micron soll der neue Chipsatz bei 1,2 Volt arbeiten und daher den Energieverbrauch um nicht weniger als 50 Prozent absenken.

Nokia verkauft wieder mehr Geräte

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat die Erosion seines Marktanteils aufgehalten und verkauft wieder mehr Handys. Im vierten Quartal 2009 konnte Nokia insgesamt 126,9 Millionen Geräte absetzen, was einem Zuwachs gegenüber dem dritten Quartal in Höhe von 17 Prozent entspricht. Dadurch vermochten die Finnen, ihren Marktanteil von zuvor nur noch 37,3 Prozent mit jetzt 39 Prozent wieder in die Nähe der Werte alter Tage zu bringen. Anfang 2008 hatte Nokia noch über 40 Prozent Marktanteil auf sich vereint.

World Wide Phone

Macwelt - Letztere ist in fast allen Haushalten mit iOS-Geräten vorhanden - auch wenn der Benutzer auf einen traditionellen Telefonanschluss verzichtet hat. Momentan koexistieren traditionelle Telefonie und IP-Telefonie parallel, laufen auf derselben "Telefonleitung". Industrie und Mobilfunkanbieter setzen voll auf IP-Telefonie und wollen die traditionellen Telekommunikationsnetze abschaffen, durch NGN-Anschlüsse ersetzen - und tun dies aktuell bereits. …weiterlesen

„Einfach bis raffiniert“ - Multimediahandys

Stiftung Warentest - Bei den Multimediahandys liegen Sony Ericsson C902 für 450 Euro und W980 für 480 Euro vorn. Bessere Fotos macht das Vodafone/Nokia 6124 für 230 Euro. Bei den Smartphones platziert sich das Samsung i900 Omnia für 630 Euro auf Rang Eins. Mehr Spaß beim Surfen und den besten Musikspieler bietet das T-Mobile/Apple iPhone 3G 16GB, das inklusive 24-Monats-Vertrag ab 970 Euro erhältlich ist. …weiterlesen

Alle Nokias im Testvergleich

connect - Eines der besten Angebote für Foto-Fans ist das Nokia 3650. Sein Funktionsumfang samt Video-Recorder, wechselbarem Speicher sowie die Auflösung von Kamera und Display sind state of the art. Die Konkurrenten Motorola V600, Panasonic GD87 und Sony Ericsson Z600 sind insgesamt nicht ganz so üppig bestückt, bieten aber ebenfalls E-Mail-Client, polyphone Klingeltöne, Triband-, Java- und Bluetooth-Funktionalität. …weiterlesen

Bruchlandung

Stiftung Warentest - Das erste V3 hatte nach 50 Stürzen ein kaputtes Display. Ein zweites zerlegte es gleich ganz: Das Handy brach in drei Teile auseinander (siehe Fotos oben). Obwohl beide Defekte erst gegen Ende der vorgeschriebenen Fallzahl auftraten, wurde das 600 Euro teure Motorola-Handy abgewertet und wanderte ans Ende der Testtabelle. Dort stand bereits das Philips 855: Ein deutlich günstigeres Klapphandy, das nach der Fallprüfung äußerlich intakt war, aber kein Funknetz mehr fand. …weiterlesen

Sony verbietet Sony-Ericsson das Playstation-Handy

Der japanische Elektronikriese Sony hat dem Joint-Venture Sony Ericsson die Erlaubnis zur Produktion eines Playstation-Handys verweigert. Dies schreibt das britische Online-Magazin Mobile Today mit Berufung auf gut unterrichtete Unternehmenskreise. Nach dem großen Erfolg der Walkman- und Cyber-shot-Serien wollte Sony Ericsson nun auch ein PSP-Handy auf den Markt bringen. Dies habe Sony aber abgelehnt. Alle drei Marken Walkman, Cyber-shot und Playstation gehören dem japanischen Großkonzern.

Telefonieren mit Handicap

Stiftung Warentest - „Sind Sehkraft, Gehör oder Motorik eingeschränkt, helfen Spezialhandys dabei, mit der Welt verbunden zu bleiben. Nur 2 von 15 Geräten helfen bei allen drei Handicaps.“Testumfeld:Im Rahmen eines internationalen Gemeinschaftstests wurden 15 Mobiltelefone für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geprüft, darunter 9 einfache Handys, 3 Hybrid-Handys sowie 3 Smartphones. Die Bewertungen waren 4x „gut“, 10x „befriedigend“ und 1x „mangelhaft“ . Als Wertungskriterien dienten Telefonieren (Sprachqualität, Netzempfindlichkeit), Handhabung (Gebrauchsanleitung/Installation, Unterstützung für Personen mit Sehschwäche, Hörschwäche oder Motorikschwäche, Notruffunktion, Täglicher Gebrauch, Transport) sowie Haltbarkeit und Akku. Der Fokus der Bewertung lag insbesondere auf der Handhabung und der Telefonie. War die Haltbarkeit „ausreichend“ oder schlechter, wurde das Gesamturteil abgewertet. …weiterlesen

Happy New Year

connect - SAGEM MY C5-2 DAS MY C5-2 ERFREUT MIT SCHICKEM DESIGN FÜR 300 EURO, HAT ABER AUCH SCHATTENSEITEN. Auf der V odafone-Homepage wird das Sagem C5-2 in großen Tönen beworben: »Das C5-2 wurde speziell designed für diejenigen, die sich das beste im Leben gönnen möchten«. Das ist nicht nur falsch geschrieben, sondern auch falsch zugeordnet, denn das C5-2 hat mit seinen meist sehr soliden Brüdern aus gleichem Hause nicht viel gemeinsam – und »das Beste« ist es sicher nicht. …weiterlesen