Befriedigend (3,0)
1 Test
Sehr gut (1,5)
1.085 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Native Auf­lö­sung: 1080p (1920x1080)
Hel­lig­keit: 3500 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: DLP
Fea­tu­res: HDR, Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnitt­stel­len: RS-​232C, USB, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

BenQ TH685 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: Angemessen günstig; zwei HDMI-Anschlüsse; niedrige Eingangsverzögerung.
    Contra: Schlechter Kontrast; keine Smart-Plattform; begrenzt auf 1080p. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu BenQ TH685

  • BenQ TH685
  • BenQ Beamer TH685 DLP

Kundenmeinungen (1.085) zu BenQ TH685

4,5 Sterne

1.085 Meinungen in 1 Quelle

4,5 Sterne

1.085 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

TH685

Full-​HD-​Bea­mer mit mage­rer Bild­qua­li­tät

Stärken
  1. sehr geringer Input-Lag
  2. angenehm leiser Lüfter
Schwächen
  1. mäßiger Kontrast, mäßige Farben
  2. für helle Räume bedingt empfehlenswert
  3. nicht 4K-fähig
  4. nicht internetfähig

Der BenQ TH685 ist nicht für jeden Anwendungsfall emfehlenswert. Zumindest laut einem Test des Portals "techradar.com". Problematisch ist vor allem das Full-HD-Bild. Sowohl der Kontrast als auch die Darstellung der Farben wirken nicht allzu überzeugend, zudem kommt der Projektor in helleren Räumen nur schwer zurecht. Details sind hier nicht mehr besonders gut zu erkennen. Konsequenz: Filme machen wenig Spaß. Gamer wiederum profitieren von einem sehr geringen Input-Lag von unter 10 Millisekunden - im Konkurrenzvergleich ein Topwert. Ansonsten hält sich der Lüfter angenehm zurück, auch die wichtigsten Anschlüsse sind mit USB, zwei mal VGA und zwei mal HDMI an Bord. Verzichten müssen Sie dafür auf LAN und WLAN.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Beamer

Datenblatt zu BenQ TH685

Native Auflösung 1080p (1920x1080)
Helligkeit 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
  • HDR
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • USB
  • RS-232C
Bildverhältnis 16:9
HD-Fähigkeit Full HD
Gewicht 2800 g
Kontrastverhältnis 10000:1
Lebensdauer Glühlampe 4000 h
Betriebsgeräusch 35 dB
Abmessungen / B x T x H 312 x 225 x 110 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1000012382

Weitere Tests & Produktwissen

Kino für Daheim

videofilmen - Für einen Highend-Heimkino-Beamer muss man bereits 2000 Euro berappen, kann durchaus aber auch 10.000 Euro investieren. Die preislichen Unterschiede ergeben sich zunächst aus der Projektionstechnologie und Ausstattung, werden aber letztlich durch den im Detail betriebenen Aufwand bestimmt, um ein möglichst optimales Bild zu projizieren. …weiterlesen

Die Fanmeile zuhause

Stiftung Warentest - Das Finale gewinnt der Panasonic PT-AT6000E knapp gegen den Epson EH-TW7200. Achtungserfolge verbuchen einige Geräte aus dem preislichen Mittelfeld: So grätscht der BenQ W1300 dazwischen und erreicht fast genauso gute Ergebnisse wie die Finalisten - dabei kostet er nicht einmal halb so viel. Mit dem BenQ W750 macht ein Nachwuchstalent für unter 500 Euro auf sich aufmerksam, das nur haarscharf am Urteil gut vorbeischießt. …weiterlesen

Ziemlich groß und ziemlich klein

AV-views - Heute haben wir mit dem MH740 ein ganz aktuelles Gerät im Test, das schon aufgrund seiner Eckdaten, 4000 Lumen Lichtleistung bei Full-HD Auflösung (1920 x 1080), eine Spitzenposition einnimmt. Die Trapezform des Gehäuses, seine "Breitschultrigkeit", soll vielleicht schon die Assoziation "Kraft" vermitteln, wogegen die schwarze Klavierlackoberfläche dann eher Gedanken an eine feine Abendveranstaltung aufkommen lässt. Vermutlich hatte man genau das im Sinn, als das Design entwickelt wurde. …weiterlesen

Bilderwelten

video - Selbst bei einer durchschnittlichen Wohnzimmergröße kann das mit einem Flachbildschirm ganz schön teuer werden. Denn R iesenbildschirme mit 80 Zoll (203 cm) Diagonale wie der Sharp LC-80LE645E kosten bereits um 5.500 Euro. Der erschwingliche Weg zum großen Bild führt deshalb unweigerlich zu Beamer und Leinwand. Was es dabei zu beachten gibt, verrät Teil 4 unserer Serie. Bildwerfer Worauf kommt es bei einem Projektor an ? …weiterlesen

Die richtige Planung

video - Die Längen der Lautsprecherkabel sind nicht ganz so kritisch, bei mehr als zehn Metern sollte man jedoch anfangen, an geringe Induktivitäten und Kapazitäten zu denken. Der Beamer muss im korrekten Abstand positioniert werden. Der Spielraum ist meist nicht groß: Die Zoom-Optik gibt minimale und maximale Abstände zur Leinwand vor, die wir auch bei Tests nachmessen und abdrucken. Praktisch ist es, das Gerät hinter den Zuschauern mit maximalem Zoomfaktor kopfüber unter die Decke zu hängen. …weiterlesen

Beamer - Kinoatmosphäre für zuhause

PC NEWS - Der Pro8300 bietet zwei HDMI-Anschlüsse sowie je eine VGA-, Composite-Video-, Component-Video- und S-Video-Buchse. (hs) Acer X1311KW Von Hause aus eher ein Präsentationsprojektor, eignet sich der X1311KW aber auch für den Einsatz im Heimkino. Der Acer X1311KW ist gedacht für das Anzeigen sowohl von Filmen und Spielen als auch von Präsentationen. Die Auflösung von 1280 mal 800 Punkten reicht allerdings nicht für die volle HD-Pracht, sondern lediglich für die HD-ready-Auflösung 720p. …weiterlesen

Überraschungs-Eiki

schmalfilm - Abtastung vom Negativ Entgegen weitläufiger Behauptungen lässt sich mit einer Direktabtastung auch Negativmaterial in Farbe und Schwarzweiß abtasten. Den Bobby einfach in eine Steckspule (Split-Reel) setzen und ebenso ab durch den Projektor damit. Zu beachten: Die Schichtseite liegt auf der Bildfensterseite an und ist deshalb anfälliger für Kratzer als Umkehrfilm. Dabei wird durch den Träger gefilmt. Das führt auch etwas zu Schärfe- und Kontrastverlust. …weiterlesen