• Gut 1,8
  • 5 Tests
  • 90 Meinungen
Gut (1,8)
5 Tests
Gut (1,7)
90 Meinungen
Kompatibilität: Sockel 2011
Höhe: 137 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt

Be Quiet! Shadow Rock TopFlow SR1 im Test der Fachmagazine

  • 4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 4

    „Plus: Günstiger Preis; Kühlt umliegende Komponenten; Gute Leistung mit nur einem Lüfter.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Auf dem be quiet! Shadowrock Topflow SR1 sitzt ein großer 13,5-cm-Lüfter, der auch die Komponenten auf dem Mainboard kühlt. Das ausladende Design erschwert allerdings den Einbau.“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    86%

    Preis/Leistung: 90%, „Silber Award“

    Mit dem Shadow Rock TopFlow SR1 beweist Be Quiet! wieder einmal, dass sie Maßstäbe auf dem Markt setzen können. Der Prozessorkühler für Computer mit kleineren Gehäusen, z.B. HTPCs, ist gut verarbeitet und punktet mit tollen Leistungen. Da können andere Vertreter dieser Gerätegattung nicht mehr mithalten.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:2,48

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 10

    „Plus: Gute Kühlleistung; Kühlt umliegende Bauteile; Lüftermontage unten möglich.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    „Hartware Editor's Choice“

    4 Produkte im Test

zu Be Quiet! Shadow Rock TopFlow SR1

  • BeQuiet Shadow Rock 2 CPU-Kühler mit Lüfter
  • BeQuiet Shadow Rock LP CPU-Kühler mit Lüfter
  • BeQuiet Shadow Rock 2 CPU-Kühler mit Lüfter

Kundenmeinungen (90) zu Be Quiet! Shadow Rock TopFlow SR1

4,3 Sterne

90 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
44 (49%)
4 Sterne
18 (20%)
3 Sterne
9 (10%)
2 Sterne
12 (13%)
1 Stern
8 (9%)

3,8 Sterne

85 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

5 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Be Quiet Shadow Rock TopFlow SR1

Alles cool

Fast alle namhaften Kühlerhersteller haben mindestens ein TopFlow-Modell in ihrer Produktpalette und bieten diese immer beliebter werdenden Kühlsysteme an. So auch der Netzteil-Spezialist be quiet!, der besonderen Wert auf einen leisen Betrieb legt. Mit seinem Shadow Rock TopFlow wird eine recht effizienter und sehr leiser CPU-Kühler für deutlich unter 50 EUR bei amazon angeboten.

Äußerlichkeiten

Der auf vier Heatpipes schwebende Kühlkörper ist eine sehenswerte Konstruktion, die aber nicht jeden Anwender erfreuen kann, obwohl man sich eine leise und starke Kühlung wünscht. Das liegt am Winkel der Heatpipes, die leicht in den Raum der Speicherbänke hineinragen kann (je nach Mainboard) und deren Nutzung auf Low-Profile-Speichermodule (mit niedrigen Heatspreadern) einschränken kann. Bei einer insgesamt geringen Bauhöhe von nur 126 Millimetern eignet sich der TopFlow-Kühler idealerweise für den Einbau in einen HTPC, zumal dieser nach einem sehr leisen Kühlprinzip verlangt. Als kompatibel können alle modernen Sockel von Intel bis hin zum LGA2011 und bei AMD bis FM2 angesehen werden. Vor dem Einbau sollte man jedoch unbedingt die Entfernung zum 4-Pin-Header des Mainboards ermitteln, da das Kabel für die PWM-Steuerung recht kurz (200 Millimeter) ausfällt. Manche Mainboards besitzen einen weiter entfernten Header als Anschluss, was aber nicht für den Mainboard-Hersteller spricht. Auf dem Kühlkörper befindet sich der typische Shadow Wings-Lüfter mit 135 Millimetern, der auf den Rotorblättern die markante Struktur besitzt. Bei voller Leistung sollen rund 114 m³/h an Frischluft gefördert werden.

Performance und Lautstärke

Die Kollegen von gamezoom.de hatten ein Exemplar auf dem Teststand mit einer Intel Core i5-2500k bei 4,4 GHz installiert. Bei einer maximalen Drehzahl von 1.500 Umdrehungen wurde die CPU auf 62 Grad Celsius gekühlt, wobei eine Lautstärke von 0,19 Sone in einem Meter Entfernung gemessen wurde. Nimmt man eine Noctua NH-C14 zum Vergleich, werden 61 Grad Celsius bei 0,18 Sone erreicht. Aber auch bei rund 700 Umdrehungen ist die Kühlleistung mit 69 Grad noch akzeptabel und die Lautstärke sinke auf 0,11 Sone.

Kaufempfehlung

Der Shadow Rock TopFlow SR1 fällt durch sehr geringe Anschaffungskosten auf und erreicht beinahe das Niveau der hochwertigen CPU-Kühler von Noctua. Wenn der Kühler zur RAM-Ausstattung passt, passt er ideal für einen leisen Wohnzimmer-PC.

Datenblatt zu Be Quiet! Shadow Rock TopFlow SR1

Kompatibilität Sockel 2011
Kantenlänge 135 mm
Höhe 137 mm
Anschluss 4-Pin

Weiterführende Informationen zum Thema BEQUIET Shadow Rock TopFlow SR1 können Sie direkt beim Hersteller unter bequiet.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Liebling, ich habe den PC geschrumpft

PC Games Hardware 9/2012 - Der Shadow Rock Topflow, der erste Top-Flow-Kühler aus dem Hause Be quiet. Die Verarbeitung ist einwandfrei, im Gegensatz zum Noctua fehlt aber der Bügel, der ein Verbiegen der vier 8-mm-Heatpipes durch das Gewicht des Shadow Rock verhindern soll. Der Kühler muss von der Mainboard-Rückseite aus festgeschraubt werden, was den Aufwand hochtreibt. Standardmäßig liegt dem Shadow Rock ein Shadow-Wings-SR1-Lüfter (135 mm) bei, der über Gummiwalzen entkoppelt ist. …weiterlesen

Treffen der Giganten

PC Games Hardware 5/2012 - Der mit einem 135-mm-Lüfter ausgestattete Kühler ist größer und bei vergleichbarer Lautstärke leistungsfähiger als der NH-L12. Gegenüber dem Noctua-Modell ist die Montage aber etwas kleinteiliger und die Ausstattung weniger umfangreich. Dafür ist der Preis mit 40 Euro wiederum niedriger. Im Lieferumfang nicht enthaltenes Sockel-2011-Montagematerial kann kostenlos über Be quiet bezogen werden. …weiterlesen