Suerte Herren (Modell 2020) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 15,8 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 11
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Batavus Suerte Herren (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Im Langzeittest hält der Gates-Carbonriemen, was er verspricht. „Aktiv Radfahren“ bescheinigt ihm einen ausgesprochen geräuscharmen und geschmeidigen Lauf – und das wie am ersten Tag. Genial: Über eine App lässt sich die Riemenspannung überprüfen. Fazit: Alltagstest bestanden – bis auf den Sattel, der eher breit ausfällt und nicht zu jedem Gesäß passt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    6 Produkte im Test

    Vorteile: pflegeleichter Antrieb (Riemen); komfortable Sitzhaltung; noch moderates Gewicht.
    Nachteile: geringe Größenvielfalt (keine kleinen Größen verfügbar). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ähnliche Produkte im Vergleich

Batavus Suerte Herren (Modell 2020)
Dieses Produkt
Suerte Herren (Modell 2020)
  • ohne Endnote
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
Basismerkmale
Typ
Typ
Citybike
  • Citybike
  • Urban Bike
Trekkingrad
  • Citybike
  • Urban Bike
  • Trekkingrad
  • Reiserad
Citybike
Gewicht
Gewicht
15,8 kg
13,5 kg
16,7 kg
17,9 kg
17,3 kg
13,9 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße
Felgengröße
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
Schaltung
Anzahl der Gänge
Anzahl der Gänge
11
k.A.
3 x 10
7
3 x 8
8
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Suerte Herren (Modell 2020)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken

  1. Riemenantrieb
  2. Topschaltung von Shimano in 11-Gang-Ausführung
  3. gute Straßenbereifung

Schwächen

  1. dürftiges Größenangebot

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Batavus Suerte Herren (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Herren
Gewicht 15,8 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2020
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Lichtsensor fehlt
Scheinwerferhelligkeit 40 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Road Cruiser, 42 mm
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 11
Schaltwerk Shimano Alfine
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 57 / 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Batavus Suerte Herren (Modell 2020) können Sie direkt beim Hersteller unter batavus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Von Mittel bis Klasse

Procycling 4/2016 - Auch der Rahmen des Benotti macht einiges her: Es gibt eine innen liegende hintere Bremsleitung zu sehen, ein asymmetrisches Sitzrohr und einen geschraubten Werfersockel, der sich bei Defekt austauschen lässt. So präsentiert sich das Fuoco Team Disc als attraktiver Renner für die Freunde neuer Technik. man wird den Verdacht nicht los, dass das Herz von Cannondale nach wie vor für Aluminium schlägt. …weiterlesen

Schnittig

RennRad 6/2016 - Zudem glänzt das Rad mit Vielseitigkeit: Die Aero-Sattelstütze ist drehbar, so sind triathlontypische Sitzwinkel von 76° und mehr möglich. Die mechanische Dura-Ace-Gruppe arbeitet gewohnt hervorragend. Ein kleiner Kritikpunkt sind die Mavic-Reifen. Im vorigen Jahr hat Scott das komplett neue Foil vorgestellt. Das Rahmenkonzept überzeugt mit eigenständigen Detaillösungen und konsequentem Design. Als erstes fällt das Cockpit auf, mit dem Vorbau, der fließend ins Oberrohr übergeht. …weiterlesen

Einfach in den Wald

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Das Spyder Street ist allgemein eher auf Straßen zuhause, freut sich aber auch über unbefestigte Wege. Dabei klappern die gut fixierten Schutzbleche kaum. Breite Reifen, kräftiger, kompakter Sportrahmen - das Voyager CR 30 tritt mit einer sportlich robusten Basis auf. Dazu gesellt sich eine insgesamt für den Alltag geeignete Ausrüstung wie die ausfallsichere Beleuchtung mit Tagfahrlicht. Ein Gepäckträger lässt sich nachrüsten. Die Steckschutzbleche kann man fürs Gelände schnell abnehmen. …weiterlesen

Für Stadt und mehr

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Die deutsche Marke Poison vertreibt ihre Räder überwiegend über das Internet. Mit ein Grund, warum sich diese durch einen günstigen Preis auszeichnen. Zudem kann man auf der Homepage das Wunschrad individuell konfigurieren. Unser Ozon ist ausgestattet mit der 9-Gang-Version des modernen, unter Reiseradlern begehrten 18-Gang Pinion-Getriebes. …weiterlesen

Muttis Sparvorschläge

RennRad 3/2013 - Das Bulls empfiehlt sich also für Fahrer, die ein geringes Budget zur Verfügung haben, aber trotzdem nicht auf ein spurstabiles, komfortables, leicht kontrollierbares und damit sicheres Rad verzichten möchten. Cube Peloton Race Das Hauptfeld bildet die breite Masse eines Startfeldes. Auffallen tun andere. Die Ausreißer. Die, die attackieren, sich etwas zutrauen, siegeshungrig sind. Das Cube heißt trotzdem Peloton. Ist es also ein Mitläufer? Nein! Ganz und gar nicht. …weiterlesen

Ich nehm' dann mal das Bike!

bikesport E-MTB 6/2010 - Die lassen sich allerdings leicht vermeiden, wenn die nach wie vor exotischen Mountainbiker sich daran halten, dass auf dem Jakobsweg Vortritt und nicht Vorfahrt gilt. Eine Fahrradklingel gehört zur Grundausrüstung, das freundliche »Holá, buen camino« zum Grundvokabular der Mountainbike-Pilger. …weiterlesen

Speed Kings

MountainBIKE 1/2015 - Die Spaß-Bombe unter den Hardtails", "macht einfach nur Laune", "Superrad, voller Trail-Spaß" - kurzum, alle Tester waren von den Fahreigenschaften des Superfly hellauf begeistert! Kein Wunder, ist doch die Geometrie wie aus einem Guss, Rohrlängen und Winkel passen - bis auf den et- was flachen Sitzwinkel - perfekt. Obwohl kein Leichtgewicht, agiert die "Superfliege" flink und höchst agil. Wären Laufräder/Reifen noch ein paar Gramm leichter, würde berghoch so richtig die Post abgehen. …weiterlesen