ohne Note
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

AVM Audio Evolution SD 5.2 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Der SD 5.2 ist so konzipiert, dass die beiden Röhren ... nicht als Ausgangröhren fungieren, sondern als Buffer dem Class-A-Ausgang zuarbeiten. Der Vorteil liegt darin, dass man auf diese Weise die harmonischen, für das menschlichen Ohr sehr angenehmen Klirrspektren hat und gleichzeitig die Doppelktrioden keine kräftezehrende Arbeit im Ausgang verrichten müssen. ...“

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    Klangurteil: 135 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfehlung: Natürlicher Klang“

    „Plus: lebendiger, fein auflösender netzwerkfähiger Vorverstärker mit zartem Röhren-Timbre.
    Minus: Fernbedienung kostet extra.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die 83 T des SD 5.2 brauchen trotz der kurzen Aufwärmphase noch ein paar Minuten, bis sie ihr volles Potenzial entfalten. Danach punkten sie mit ... Dynamik und Raumfülle ... Allerdings wirkt hier alles ein wenig runder. Harte Gitarrenanschläge verlieren etwas von ihrer Schlagkraft, die Übergänge werden etwas weicher, es klingt einfach analoger. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • B&W Bowers Wilkins Lautsprecher Kopfhörer B&W Formation Audio

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu AVM Audio Evolution SD 5.2

Typ Netzwerk-Player
Audioformate AAC, AIFF, ALAC, FLAC, MP3, OGG, WAV, WMA, DSD
Abmessungen (mm) 430 x 370 x 130
Features
  • DLNA
  • Smartphonesteuerung
  • Internetradio
Schnittstellen
  • LAN
  • Analog-Audio
  • Optischer Digitalausgang
  • Koaxialer Digitalausgang
  • USB
  • WLAN integriert
Gewicht (kg) 10

Weiterführende Informationen zum Thema AVM Audio Evolution SD5.2 können Sie direkt beim Hersteller unter avm.audio finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Silverado

image hifi - Was hat eine topmoderne Vor-Endstufenkombination mit einer Siedlung im Orange County zu tun? Nun, sowohl die Besichtigung von Silberminen als auch der Anblick der Komponenten von AVM machen Lust auf Silber – wenn auch in unterschiedlichem Kontext.Testumfeld:Eine Streaming-Vor-/Endstufe, bestehend aus einem Netzwerkplayer und einer Endstufe wurde näher betrachtet, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Super Ding

AUDIO - Die SD-Karte als Kosename für Secure Digital Memory Card gehört noch zu den bekanntesten Nutzungsformen, genau wie der Spitzname für die zurückgebliebene Schwester des HD-Fernsehens, das Standard-Definition-Format. Mit all diesen Bedeutungen hat die Namenserweiterung beim AVM Evolution 5.2 rein gar nichts zu tun, und nichts würde man weniger mit dem 5290 Euro teuren, in einem perfekt verarbeiteten Gehäuse aus gebürstetem Aluminium verpackten Gerät verbinden als das schnöde Wörtchen Standard. …weiterlesen

Micro-PCs als Smart-TV

PC-WELT - Als praktisch erweist sich die Zusatzfunktion "Add-ons". Dahinter verbergen sich vorkonfigurierte Elemente wie Google, Picasa oder Flickr bei den Fotos, und Youtube, die Mediatheken diverser Fernsehsender sowie Videos vieler Webportale bei den Filmen. Im Musikbereich sind Grooveshark und eine Reihe weiterer Dienste verfügbar. In der Programmsektion, dem "Gemischtwarenladen" von Raspbmc, finden Sie von Facebook über Google Mail bis zur Diashow gleichfalls nützliche Anwendungen für das Wohnzimmer. …weiterlesen

Connected Home

stereoplay - Man muss sich dabei nicht mal Gedanken über das verwendete Format machen, denn obwohl der xo | one mit allen Musikdateien mit bis zu 32 Bit / 384 kHz (und DSD) klarkommt, rippt er ausschließlich in FLAC. FLAC-Dateien haben den Vorteil, dass sie sich unproblematisch taggen lassen, was der xo | one automatisch übernimmt. Die Bliss-Software, die zur Datenorganisation verwendet wird, greift dafür auf sechs Datenbanken zu, darunter freeDB und MusicBrainz. …weiterlesen

„Für unterwegs“ - Multimedialösung mit großen Monitoren

COLOR FOTO - Sein brillanter Bildschirm, der Direktdruck, gute Bedienbarkeit und ein großes Speichervolumen gaben den Ausschlag. Bei den Multimedia-Funktionen bieten andere zwar mehr, aber bei den Schlüsselqualifikationen für einen mobilen Fotospeicher liegt der Epson vorn. Spielt der Preis die entscheidende Rolle, empfehlen wir den Jobo Giga One für 120 Euro, die puristische Lösung ohne Monitor und Multimediafunktionen. …weiterlesen

Die Evoluzzer

fairaudio - klare worte. guter ton - Testumfeld:Eine Streaming-DAC-Vorstufe und ein Verstärker wurden ausprobiert. Eine Benotung blieb aus. …weiterlesen