Befriedigend (2,8)
3 Tests
ohne Note
22 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DVB-​T2-​HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Auvisio DTR-400.fhd im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Insgesamt ist der preiswerte Auvisio-Receiver ... kein Glanzstück, er reicht aber zum Empfang und Aufzeichnen der freien Kanäle von ARD und ZDF.“

  • „gut“ (68%)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 3

    „Plus: schnelle Umschalt- und Einschaltzeiten, USB-Medienwiedergabe, USB-Aufnahme (10€ Update).
    Minus: Bild übersteuert, Softwarefehler.“

  • „befriedigend“ (3,3)

    Platz 5 von 5

    „... Die aufgeräumte Fernbedienung führt den Nutzer gut durch das etwas unbearbeitet wirkende OSD der Set-Top-Box. Dafür umfasst die nahezu vollständige Schnittstellenausstattung HDMI, SCART, LAN, USB, einen elektrischen SPDIF-Anschluss und sogar einen Durchschleif-Eingang für das Antennensignal. Der Mediaplayer unterstützt neben H.265/HEVC auch Xvid und MPEG-1 bis -4. ...“

zu Auvisio DTR-400.fhd

  • auvisio DVB-T2-Receiver mit H.265/HEVC für Full-HD-TV, HDMI & SCART, LAN, USB
  • auvisio Mini DVB T2 Receiver: DVB-T2-Receiver mit H.265/HEVC für Full-HD-TV,
  • auvisio DVB-T2-Receiver mit H.265/HEVC für Full-HD-TV, HDMI & SCART, LAN, USB

Kundenmeinungen (22) zu Auvisio DTR-400.fhd

3,6 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (18%)
4 Sterne
12 (55%)
3 Sterne
2 (9%)
2 Sterne
4 (18%)
1 Stern
4 (18%)

3,6 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Auvisio DVB-T2-Receiver mit H.265/HEVC für Full-HD-TV

Auvisio DVB-T2-Receiver mit H.265/HEVC für Full-HD-TV

Für wen eignet sich das Produkt?

Für den Empfang von Fernsehprogrammen mit einer Zimmerantenne bietet der TV-Receiver Auvisio DTR-400.fhd die passende Technik. Wer bis jetzt noch einen Receiver nutzt, der lediglich DVB-T und die zugehörige Videoentschlüsselung beherrscht, wird ab Frühjahr 2017 auf terrestrischen Wege kein Signal mehr erhalten können. Der neue Standard DVB-T2 bietet im Gegenzug unter anderem den Vorteil, dass die Bilder in der Auflösung Full-HD gesendet werden, was der doppelten Anzahl an Bildpunkten im Vergleich zum HD-Format der öffentlich-rechtlichen Sender entspricht. Private Sender lassen sich mit dem TV-Receiver nicht darstellen.

Stärken und Schwächen

Mit einer Höhe von weniger als 4 und einer Breite von knapp 17 Zentimetern gibt sich der TV-Receiver Platz sparend. Als Bildschirmausgänge sind sowohl HDMI als auch SCART vorhanden. Auf diese Weise lässt sich auch ein kaum mehr zeitgemäßer Röhren-Fernseher anschließen. Mit dem digitalen Audio-Ausgäng kann ein externes Sound-System verbunden werden, ansonsten wird der Ton direkt an den verwendeten Fernseher übertragen. An der Front ist ein USB-Anschluss verbaut. Etwas begrenzt zeigt sich hier die Bandbreite unterstützter Video-Formate, so dass nur wenige Videos tatsächlich dargestellt werden können. Der LAN-Anschluss verbindet zwar mit dem Internet, lässt aber nur einen begrenzten Zugriff auf bereits installierte Dienste wie die Wettervorhersage zu. Ein echter Netzschalter fehlt. Weiterhin gibt es keine Möglichkeit, die verschlüsselten Privat-Sender anzuschauen, weil weder ein CI-Schacht noch eine andere Möglichkeit der Dekodierung verbaut sind.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Sehr bescheiden zeigt sich die Forderung im Internethandel, welche bei knapp 40 Euro liegt. Dafür bekommt man fast nichts, aber immerhin die Möglichkeit, auch weiterhin öffentlich-rechtliche Sender über Antenne zu empfangen. Wer tatsächlich nur das erreichen will, liegt mit dem TV-Receiver von Auvisio genau richtig. Wenn es ein bisschen mehr sein darf, kann zum Beispiel der Digitalbox Imperial T2 IR den meisten hier erwähnten Schwachstellen ausweichen. Für etwa 55 Euro empfängt er gegen Gebühr Privat-Sender, hat einen Netzschalter und beherrscht mehr Video-Formate, für die sonst ein PC nötig wäre.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Auvisio DTR-400.fhd

Features
  • HDTV
  • Dolby Digital
  • Display
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Netzwerk
Online-Dienste & Apps vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weiterführende Informationen zum Thema Auvisio DVB-T2-Receiver mit H.265/HEVC für Full-HD-TV können Sie direkt beim Hersteller unter auvisio.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

DVB-T: Einfach mal umschalten

video - Die große Einsparung hat Xoro bei den Netzwerkfunktionen vorgenommen. Eine Buchse ist zwar vorhanden, ihr Nutzen beschränkt sich jedoch auf einen nicht funktionierenden Wetterbericht und RSS Nachrichtenfeeds (genau wie beim Auvisio). Bonusinhalte über HbbTV, die Multithek-Programme oder gar erweiterte Videoon-Demand-Dienste gibt es nicht. Auf den ersten Blick zaubert der Xoro eine saubere, gut aufgelöste und natürliche Bildqualität. …weiterlesen