ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Aune X7s im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... der neue Aune X7s ... spielt mit der typischen Musikalität, die die Geräte des chinesischen Herstellers ausmachen. Offen und detailliert, aber immer mit einer gewissen Wärme, von der die Kritiker des typischen ‚Digitalsounds‘ immer schwärmen. Live-Alben erhalten selbst per Kopfhörer eine bemerkenswerte Größe ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aune X7s

Abmessungen (mm) 145 x 171 x 45
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Frequenzbereich 20 Hz – 200 kHz
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Weitere Produktinformationen: Kopfhörer-Ausgänge: 1x 6,3-mm-Klinke und 1x XLR-4-Pol

Weiterführende Informationen zum Thema Aune X7 s können Sie direkt beim Hersteller unter auneaudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schlitzohr

HiFi einsnull 4/2016 - Dank stabiler Gummifüße lassen sich die Geräte der X-Serie dabei trotz der abgerundeten Oberlächen gut stapeln, um so einen HiFi-Turm im Miniformat zu formen. Für unseren Test wurde der X5s gleich mit dem neuen Aune X7s Kopfhörerverstärker verbunden, um aus zwei Komponenten schon eine fertige Anlage zu bilden. Doch zurück zum Player und dem, was ihn so ungewöhnlich macht. Beim Blick auf die Rückseite kann dem geübten Betrachter schon einmal etwas aufallen. …weiterlesen

Volle Kraft voraus

stereoplay 10/2013 - Mit dem weltweiten Boom besonders bei sehr hochwertigen Kopfhörern wird dieses Thema nun auch für größere Hersteller interessant, deren Kernkompetenz im Verstärkerbau liegt. Das bestes Beispiel hierfür ist Bryston. Mit dem BHA-1 (für 1.600 Euro) stellt der kanadische Spezialist nun seinen ersten, ausgemachten Kopfhörer-Amp vor. Halt, so ganz stimmt das nicht, lässt sich der BHA-1 dank regelbarer Line-Ausgänge doch ebenso als Hochpegel-Vorstufe einsetzen. …weiterlesen

Berliner Heiße

stereoplay 10/2006 - Dann darf auch noch ein Zukaufs-Kopfhörerverstärker zur Debatte stehen. Und schließlich eine „Symin-Sym-Unit“ (370 Euro), die den im Urzustand trotz ihres Namens unsymmetrischen XLR-Eingängen Balanced I und Balanced II zur Unterdrückung von gleichtaktig anrückenden Störungen verhilft. Auch der Endverstärker 8006 B bietet hinter seiner schicken Acrylglas-Frontplatte bewährte MBL-Technik, etwa großzügige und weitgehend separate Stromversorgung der beiden Kanäle. …weiterlesen