• ohne Endnote
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Media-​Player, MP3-​Pro­gramm
Betriebssystem: Mac OS X
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Audirvana Plus im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    18 Produkte im Test

    „Pro: iTunes-Integration; DSD-Automatismen; vielfältige Konvertierungsfilter; elegante Player-Oberfläche; gute Systemintegration.
    Contra: nur Mac.“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Plus 1.5.1

    „... Entscheidend ist ... dass ein Macbook Pro dank Audirvana ... zu einer digitalen Quelle wird, die es tatsächlich mit den besten mir bekannten CD-Laufwerken aufnehmen kann - besser hat mein ‚Music-Mac‘ jedenfalls noch nie geklungen.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Audirvana Plus ist die klare Nummer eins auf dem MacBook. Alles ist auf die perfekte Audiowiedergabe ausgelegt und bleibt trotzdem einfach bedienbar.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... in Sachen Tonformat-Unterstützung ist Audirvana der Konkurrenz voraus: Es kann auch mit MP2, AAC+ und dem derzeit angesagten DSD-Bitstrom umgehen. Toll ist auch Audirvanas Player-Oberfläche in Gestalt eines klassischen HiFi-Gerätes mit riesigem Display. ...“

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Plus 1.1.2

    „‚Audirvana ist eine erwachsen gewordene Alternative zu iTunes, die zweifelsohne klangliche Verbesserungen bringt. Das nächste Update holt sicher noch mehr heraus.‘“

Datenblatt zu Audirvana Plus

Typ
  • MP3-Programm
  • Media-Player
  • Plug-in
Betriebssystem Mac OS X
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Audirvana Plus können Sie direkt beim Hersteller unter audirvana.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr als Oberflächlichkeiten

HiFi einsnull 4/2015 - Der Inhalt aller gewünschten Ordner kann dann entweder mit Coveransicht oder als informative Liste dargestellt werden, wobei die Listenform jede Menge nützlicher Metadaten anzeigt. Audirvana Plus ist als reines Audioprogramm konzipiert, und Funktionen wie Videowiedergabe oder auch das Nutzen von Inhalten aus dem Internet sind hier nicht möglich. Dafür bietet das Programm umfangreiche Einstellmöglichkeiten bezüglich der Musikwiedergabe. …weiterlesen

DSD-Ready!

stereoplay 2/2015 - Bei hohem Pegel ist hier insbesondere der Hochtöner gefährdet. Am besten also immer aktivieren! Der iTunes-Player für alles Hochauflösende hat sich stetig weiterentwickelt und kann nunmehr nativ DSD64 und DSD128 an einen kompatiblen DAC streamen. Für den gebräuchlichen iTunes-Modus importiert Audirvana zwar auch alle DSD-Formate (DSF, DSDIFF und SACD ISO), muss diese aber direkt nach PCM konvertieren. Die beste Klangqualität erreicht der Player ohnehin im Solo-Modus. …weiterlesen

Adobe After Effects CS6

Macwelt 10/2012 - Außerdem ist es möglich, Maskenkanten individuell weichzuzeichnen, so dass sie an den Rändern unterschiedliche Unschärfegrade aufweisen können. Wer mit Illustrator-Grafiken in After Effects arbeitet, wird sich darüber freuen, AI-Dateien in Form ebenen umwandeln zu können. Neben einigen neuen Filtern hat Adobe vor allem die Handhabung des Renderings und der Vorschau verbessert. Einmal für die Ansicht berec hnete Daten gehen nicht mehr verloren. Auch dann nicht, wenn man das Projekt verlässt. …weiterlesen

6 Brennprogramme im Vergleich

PC-WELT 8/2010 - Das Brennprogramm in der Version 10 gibt es als Download-Version zum Preis von 50 Euro. Das ist allerdings recht teuer, denn die komplette Nero Multimedia Suite 10 mit den Modulen Nero Burning ROM, Nero Vision Xtra und Nero Back-It-Up & Burn kostet nur 70 Euro. Win on CD 2010 ist ebenfalls als Pro-Version mit umfangreichen Funktionen zur Audio- und Videobearbeitung sowie zur Datensicherung zu haben. …weiterlesen

Der Geheimtipp

VIDEOAKTIV 3/2007 - Er reizt die DVD­Video­Spezifikation voll aus und erlaubt bis zu acht Audiospuren und 32 Untertitel. Dank Dolby­5.1­Encoder und 24p­frame­Konvertierung aus Vegas sind kinotaugliche DVD­Produktionen möglich. …weiterlesen

Für kinoreife Bilder

videofilmen 4/2013 - Ganz gleich, für welche Software Sie sich entscheiden, die meisten Presets tragen sehr dick auf. Doch auch hierfür gibt es eine einfache Lösung: Legen Sie den gleichen Clip, den Sie farblich bearbeitet haben, zusätzlich noch einmal unbearbeitet in eine übergeordnete Videospur. Über die Transparenz-Einstellung haben Sie nun die Möglichkeit, beide Spuren miteinander zu mischen und so die Effektstärke zu bestimmen. …weiterlesen

Bildberuhigung

COLOR FOTO 10/2012 - Für Filmeinsteiger ebenfalls interessant: Die Software kann hochkant gefilmtes um 90 Grad drehen. Mercalli Easy steht dem großen Bruder im automatischen Modus in nichts nach und beruhigt das Videobild sehr gut und mit verkraftbaren Bildverlusten. Die Software zoomt relativ wenig in das Bild herein, so dass der Verlust an Bildschärfe bescheiden ausfällt. Bei sehr schnellen Schwenks machen sich, wie bei allen Stabilisierungswerkzeugen, verstärkt Artefakte bemerkbar und das Bild beginnt zu zucken. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 4/2015 - Tools zum Schutz und zur Arbeitserleichterung stellen wir diesen Monat vor. Außerdem dabei: Apps zur Bildbearbeitung, zum Erstellen von Klingeltönen und zum Aufnahmen von Audio wie zum Beispiel Webradio.Testumfeld:Geprüft wurden 6 Programme unterschiedlicher Anwendungsbereiche für Mac. Während 5 Programme für „gut“ befunden wurden, erhielt ein Programm eine „befriedigende“ Note. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 2/2015 - Zwei Sicherheits-Apps haben wir uns diesen Monat angesehen. Außerdem dabei: Ein Tool zur schnellen Zeiterfassung, ein Wecker, ein Tool zur Audioverbesserung für Macs und eines, das automatisch Informationen zu Songs sucht.Testumfeld:Im Check befanden sich 7 Mac-Programme, darunter ein Virenscanner, ein Zeiterfassungs-Tool, ein Sperr-Tool, eine Audio- und eine Wecker-App sowie ein MP3-Tagger und ein Videoplayer. Die Programme erhielten die Gesamtwertungen 5 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. …weiterlesen