Audio Physic Sitara 25 Test

(Standlautsprecher)
Sitara 25 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Audio Physic Sitara 25

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: Nr. 1 (Januar 2012)
    • Erschienen: 12/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Wir können also getrost konstatieren, dass die von Manfred Diestertich verordnete Schlankheitskur - schmale Front, Verzicht auf überbordende Bassfülle, sich verengende Brillanzabstrahlung - durchaus opulente Früchte trägt. ... Preislich und räumlich braucht sie keine Palast-Umgebung. Highend geht auch in der kleinen Hütte.“

    • LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... ist die Sitara 25 genau das, was Audio Physic mit ihr beabsichtigt: Sie macht den hochpräzisen, sehr offenen und geradezu freudestrahlenden Sound der High-End-Lautsprecherlinie fit für problembehaftete Wohnräume und erfüllt damit Fans mit beengten Platzverhältnissen den Traum vom großen Audio-Physic-Klang.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Audio Physic Sitara 25

System Stereo-System
Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Energiekonzentrat LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2011 - Audio Physic empfiehlt Verstärker von 20 bis 120 Watt Leistung. Das kann ich so weit unterschreiben, wobei die Sitara 25 keinen Verstärker vor elektrische Probleme stellt. Viel wichtiger ist ihre Eigenschaft, linear mit der Klangqualität der vorgeschalteten Kette zu wachsen. Da sollte man die drei harmlos aussehenden Chassis in der hübschen Holzschachtel nicht unterschätzen, sie wissen klangliche Feinheiten einer jeden Komponente durchaus zu differenzieren. …weiterlesen