Gut (1,8)
9 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 27"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Asus VG278H im Test der Fachmagazine

  • Note:1,97

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 4

    „... Alles in allem ist das VG278H voll spieletauglich. Das 27-Zoll-LCD bietet auch eine sehr hohe Leuchtkraft (442 cd/m²) und eine gute bis sehr gute Farbbrillanz. Die maximale Abweichung der Hintergrundbeleuchtung beträgt 15 Prozent – leicht unregelmäßig. Der gute Kontrast sorgt für satte Farben und glänzt auch in dunklen Umgebungen, ohne überzubelichten. Schlierenbildung ist kaum wahrnehmbar ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Kennzeichen positiv: lässt sich an PCs und 3D-Zuspielern nutzen, wenig Ghosting, mechanische Freiheitsgrade, akzeptiert im 2D-Betrieb 120 Hz.
    Kennzeichen negativ: Latenz bei der Bildausgabe, Rosastich in Grautönen.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Der Asus VG278H gehört derzeit zu den besten 3D-Monitorsystemen, die man kaufen kann. Allerdings ist er mit einem Preis von 545 Euro kein Schnäppchen.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Asus VG278H ist der bislang überzeugendste PC-Monitor für Spiel- und Filmgenuss in 3D – sofern man eine GeForce-Grafikkarte in seinem Rechner hat.“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“

    Dank 120-Hz-Technologie und blitzschnellen Reaktionszeiten bietet sich der Asus VG278H vor allem Spielernaturen an. Die Interpolation von nicht-nativen Auflösungen ist nicht optimal, aber noch ordentlich und dürfte beim Spielen nicht störend wirken. Der integrierte 3D-Emitter und die im Lieferumfang enthaltene 3D-Brille von Nvidia sind toll für 3D-Fans. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Rein subjektiv hinterlässt der VG278 einen erstklassigen Eindruck. Das Bild ist scharf, kontrastreich und bietet satte, wenn auch nicht ganz natürliche Farben - beim Spielen machen diese aber noch einmal mehr Spaß. Eine Wonne ist auch die 3D-Darstellung. Hohe Helligkeit, kombiniert mit einer großen Diagonale, das sorgt für exzellente 3D-Ergebnisse. ...“

  • 89 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 1 von 2

    „Vielseitig anpassbarer Monitor, der uns dank Nvidias integriertem 3D Vision 2 sowie der großen 27-Zoll-Diagonale im 3D-Modus beeindruckt und sich dank schneller Schaltzeiten und 120-Hertz-Modus auch toll zum traditionellen Spielen ohne 3D-Brille eignet.“

  • Note:1,97

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 3

    „... Im 3D-Betrieb überzeugt das VG278H von Asus mit einem hellen und scharfen Bild. Der gute Kontrast sorgt für satte Farben und glänzt auch in dunklen Umgebungen ohne überzubelichten. Schlierenbildung ist kaum wahrnehmbar, Ghosting-Effekte sind dennoch vorhanden. ... Das Asus VG278H bietet das beste 3D-Bild, das wir bisher in der Redaktion gesehen haben. Auch die 2D-Leistung ist gut bis sehr gut.“

  • Note:1,97

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 3

    „Plus: Reaktionszeit; 120-Hertz-Technik.
    Minus: Interpolation.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 4/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Asus VG278H

Einschätzung unserer Autoren

Asus VG 278H

Asus VG278H: Zwei­ter Ver­such mit einem 27-​Zoll-​Moni­tor für 3D

Auf der Cebit 2011 in Hannover hat Asus seinen zweiten Versuch, mit einem 27-Zöller 3D-begeisterte Gamer als Kunden zu gewinnen, gestartet – der PG276H war in Deutschland nie im Handel. Der VG278H erinnert optisch an den vier Zoll kleineren VG236H, ist aber im Gegensatz zu diesem mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sowie HDMI-1.4-kompatibel. Hinsichtlich der 3D-Technologie setzt Asus nach wie vor auf die Shutter-Brille, das heißt, Displays mit 120 Hz.

Von der LED-Hintergrundbeleuchtung dürfen Kunden einen niedrigen Stromverbrauch sowie eine um ein paar Nuancen bessere Bildqualität als bei Monitoren mit Kaltkathodenröhren erwarten. Die Technik verspricht insbesondere mehr Details bei extrem dunklen Szenen in Bewegtbildern, ein Vorteil, der angesichts der zum Einsatz kommenden Shutter-Technik sich tatsächlich positiv auszahlen könnte. Speziell im 3D-Modus bleibt nämlich bei den 120-Hz-Bildschirmen in der Regel viel von der Helligkeit und dem Kontrast auf der Strecke.

Zusammen mit der Maximalhelligkeit des Bildschirms, die bei außergewöhnlich hohen 400 cd/m² liegt, ist es daher sehr wahrscheinlich, dass der neue Asus-Monitor im 3D-Modus seine Konkurrenten ausstechen könnte – eine aussagefähige Antwort auf diese Frage werden allerdings erst genaue Testmessungen geben. Über die 3D-fähige HDMI-Schnittstelle wiederum können unabhängig von der Eingabequelle 3D-Inhalte auf dem PC-Monitor in Full-HD wiedergegeben werden – einen ebenfalls mit HDMI-1.4 ausgestatteter Bildschirm hat erst kürzlich Acer mit dem GN245HQ präsentiert.

Auf der Cebit hat Asus den 3D-Monitor zusammen mit einer ganzen Palette an Hardware vorgestellt, die sich speziell an Gamer richtet. Der Bildschirm soll deshalb speziell für diese Kundschaft mit einem sehr flott schaltenden TN-Panel bestückt werden, das Artefakte, Schlieren & Co zu verhindern weiß. An Anschlüssen sind ferne noch VGA und DVI vorhanden, über ergonomische Einstellmöglichkeiten ist nichts bekannt.

Asus hält demnach, soviel ist abzusehen, an der Shutter-Technik fest, während LG Electronics zum Beispiel, wie berichtet, mit dem angekündigten D2342P auf die Polarisationstechnik setzt. Letztere garantiert nicht nur ein flimmerfreies Bild – ein Hauptkritikpunkt an der 120-Hz-Technologie – und benötigt ferner keine schwere, mit Technik vollgestopfte und außerdem im Vergleich zu einer Polfilterbrille deutlich teurere Shutter-Brille. Ob Asus diese, wie Acer beim erwähnten GN245HQ, dem Monitor beilegt, oder ob sie separat erworben werden muss, hat der Hersteller noch nicht verraten, und auch über die Anschaffungskosten schweigt sich Asus noch aus. Das 3D-Vergnügen in 27 Zoll dürfte allerdings nicht unbedingt locker erschwinglich sein – kommt doch der kleinere Bruder Asus VG236H bereits auf rund 450 Euro (Amazon).

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Asus VG278H

3D-Monitor vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 2 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Asus VG278 H können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: