Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti Test

(Grafikkarte)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 6144 MB
  • Speichertyp: GDDR6
  • Boost-Takt: 1770 MHz
  • Bauform: 3 Slots
  • Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti

    • c't

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Bei der Performance und der Lautstärke ist die ROG Strix primus inter pares der 1660-Ti-Karten, die Leistungsaufnahme ist angemessen. Größter Kritikpunkt ist der Preis ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Asus ROG-STRIX-GTX1660TI-6G-GAMING

  • ASUS ROG STRIX NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti 6G Gaming (PCIe 3.0,

    ASUS GF ROG - STRIX - GTX1660TI - 6GGAMIN, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation ,...

  • ASUS ROG STRIX NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti 6G Gaming (PCIe 3.0,

    ASUS GF ROG - STRIX - GTX1660TI - 6GGAMIN, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation ,...

  • Asus GeForce GTX 1660Ti Strix ROG 6GB GDDR6 Grafikkarte 2xDP/2xHDMI

    • GeForce GTX 1660Ti (Turing) , • 6 GB GDDR6 - RAM (192bit Speicherinterface) • Core / Memorytakt: 1530 (Boost 1800 ) / ,...

  • Asus Grafikkarte »GeForce GTX 1660 Ti ROG STRIX Gaming«, Keine Farbangabe

    Grafikkarte GeForce GTX 1660 Ti ROG STRIX Gaming Die ASUS GeForce GTX 1660 Ti ROG STRIX Gaming ist eine High - End - ,...

  • Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti, Rog-Strix-Gtx1660Ti-6G-Gaming, 6GB

    Anschlüsse: 2x Hdmi 2. 0b, 2x DisplayPort 1. 4a Chip: Tu116 - 400 - A1 ZollTuring Zoll Fertigung: 12nm Chiptakt: ,...

  • ASUS ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti, ROG-STRIX-GTX1660TI-6G-G

    (Art # 284000)

Einschätzung unserer Autoren

Asus ROG-STRIX-GTX1660TI-6G-GAMING

Wuchtiger Kühlungs-König unter den 1660-Ti-Herstellerdesigns

Stärken

  1. auch unter Volllast sehr leise
  2. gute Spieleleistung in Full HD und QHD

Schwächen

  1. sehr lang und schwer
  2. relativ teuer

Nvidias GeForce GTX 1660 Ti ist Nvidias Versuch, den Sweet-Spot zwischen Erschwinglichkeit und Leistungsfähigkeit zu treffen. Die Karte ist eine gute Wahl, wenn Sie in Full HD spielen und auch aktuelle Titel in hohen Details und mit hoher Bildrate spielen wollen. Asus' ROG Strix ist im Vergleich zur Konkurrenz ziemlich teuer. Sie reicht preislich sogar an die nächstbessere Nvidia-Karte RTX 2060 heran. Für die Mehrinvestition erhalten Sie hier eine Karte mit wirklich exzellenter Kühlung. Der riesige und schwere Kühlkörper hält die Karte auch unter Dauerlast stets kühl und flüsterleise. Mit einer Länge von 30 cm ist die Karte allerdings nichts für kleine PC-Gehäuse. Die individualisierbare und mit anderen Asus-Geräten synchronisierbare Beleuchtung ist ein nettes Extra.

Datenblatt zu Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1660 Ti
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 6144 MB
Speicheranbindung 192 Bit
Speichertyp GDDR6
Speichertakt 12002 MHz
Chipsatz
Basistakt 1500 MHz
Boost-Takt 1770 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 450 W
Stromanschluss 1x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 2x HDMI 2.0b, 2x DisplayPort 1.4a
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 30,1 x 13,2 x 5 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90YV0CQ2-M0NA00

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Fast & furious? PC Games Hardware 9/2015 - An dieser Stelle finden Sie bewusst keine Aussagen zur Lautheit, Leistungsaufnahme und Kühlung der Radeon R9 Fury, da kein Referenzdesign erhältlich ist. Was die Partner aus der R9 Fury herausholen, lesen Sie im direkt anschließenden Grafikkarten-Megatest. Im normierten und gewichteten PCGH-Leistungsindex erzielt die Fury den Wert 81,7 - und damit fast eine Punktlandung auf der Geforce GTX 980 (82,2). …weiterlesen


Titan X im Dauereinsatz PC Games Hardware 7/2015 - Für eine "ultimative" GPU ist sie mir zu lahm, in ein oder zwei Monaten gibt es wahrscheinlich schon schnellere Modelle der GTX 980 Ti und allerspätestens beim Wechsel auf den neuen Fertigungsprozess ist die Titan X teures Alteisen. Aber das soll uns in diesem Test nicht weiter stören. Ich würde mir gerne irgendwann in nächster Zeit eine neue Grafikkarte zulegen. Ich bin zwar mit meiner R9 290X zufrieden, aber einen Leistungsschub von 30 bis 50 % könnte ich sehr gut gebrauchen. …weiterlesen


Preisknüller von AMD PC Games Hardware 12/2013 - Referenz- vs. Partnerdesign Angesichts der marginalen Änderungen verwundert es nicht, dass AMDs Partner bereits Start der Radeon-R-Reihe Eigendesigns marktreif hatten. Einige davon basieren auf bewährten HD-7000-Designs, andere stellen Neuentwicklungen dar. Wir widmen den AMD-Kühldesigns auf 270X- und 280X-Basis daher keine weitere Aufmerksamkeit und starten direkt mit den zahlreichen Partnerkarten, die teilweise stark übertaktet um Ihre Gunst buhlen. …weiterlesen


Scharf, schärfer, UHD PC Games Hardware 11/2013 - Gleiches gilt natürlich auch, wenn Ihr Monitor diese Auflösungen nativ unterstützt. Eine potente Grafikkarte ist daher in jedem Fall Pflicht, wenn Sie in höheren Auflösungen als dem mittlerweile gängigen Full-HD-Standard spielen möchten. Was läuft, was nicht? Wir haben für unser 4K-Special 60 beliebte Spiele rausgesucht und getestet, ob diese mit der enormen Auflösung zurechtkommen. Dabei haben wir nicht nur aktuelle Titel mit in unseren Testkanon aufgenommen, sondern auch einige Klassiker. …weiterlesen


Höllenmaschine 5 PC-WELT 10/2013 - grafik: Dreimal die weltweit schnellste Single-gPU-Karte Um die Grafikdarstellung kümmert sich in der Höllenmaschine 5 die derzeit leistungsfä higste Einzelchip Grafikkarte der Welt, die Asus GTX Titan 6GD5. Kostenpunkt: knapp 1000 Euro pro Stück. Die Karte beherbergt mit dem Nvidia Geforce GTX Titan einen knapp 880 MHz schnellen Grafikprozessor, der eine Rechenleistung von bis zu 4500 Gflops erreicht. In der Höllenmaschine 5 sind gleich drei der Asus Karten verbaut; …weiterlesen


20 x High-End im Test PC Games Hardware 8/2013 - Super hoch getaktet und extrem luftgekühlt: Die Evga GTX 770 ACX macht sich das gleiche Dual-Slot-Kühldesign zunutze wie ihre große Schwester. Unter der schwarzen Haube mit goldenen Ornamenten sitzt ein vernickelter Lamellenkörper, welcher mithilfe von fünf abgeflachten Heatpipes Kontakt mit dem um sechs Prozent übertakteten Grafikchip aufnimmt. In den Benchmarks platziert sich die Karte dank konstanter 1.228 MHz im oberen Mittelfeld, vor Asus und MSI. …weiterlesen


Aufrüsten nach Plan PC Games Hardware 5/2013 - Hier bieten insbesondere die für 65 bis 70 Euro erhältlichen FM2-Prozessoren Athlon II X4 740X und 651 (im Gegensatz zu den APUs allerdings ohne Grafikeinheit) ein ungeschlagenes Preis-Leistungs-Verhältnis, stoßen aber bei brandaktuellen Spielekrachern wie BF 3 oder Cry- sis 3 an ihre Leistungsgrenze - Reserven für die (nähere) Zukunft bestehen kaum. Wir empfehlen daher den Griff zu einer flotteren CPU. …weiterlesen


‚Neue‘ Mobil-GPUs PC Games Hardware 3/2012 - Das Mobil-Flaggschiff von AMD, die 6990M, hat zum Vergleich 1.120 1 Rechenwerke und liegt damit d auf dem Leistungsniveau einer e ei untertakteten Radeon HD 6870 6 68 am Desktop. Viele Vie e aktuelle APUs sind mit schnelleren ler re Grafik-Chips als die OEM-Modelle del ll der 7000M-Reihe bestückt. In den n Llano-Einheiten der A8-Reihe sind sin n 6620G-Grafikchips verbaut. Diese Die e laufen bereits schneller als dedizierte de ded GPUs der 7400M- und 7300M-Reihe. …weiterlesen


Klassenkampf PC Magazin 3/2012 - Beim rechenintensiven Dekodieren von Videodatenströmen im H.264-Format helfen selbst schwachbrüstige GPUs dem Rechner kräftig auf die Sprünge, so dass das Abspielen von hochauflösendem Videomaterial (z.B. von Blu-ray) für aktuelle Einstiegssysteme kein Problem darstellt. Wozu also Geld für eine Grafikkarte ausgeben? Die Frage beantwortet sich schlagartig, sobald Spiele mit aufwändiger 3D-Grafik auf einem Rechner mit Intel-Onboard-Grafik laufen sollen. …weiterlesen


Level up - kostenlos! PC Games Hardware 10/2013 - Vielleicht haben sich die Entwickler gedacht, dass in dem Thema etwas Unbedarfte lieber mit einem dubiosen Mod-Treiber experimentieren, statt sich an den Equalizer zu wagen. Ein unbedingt logischer Schluss ist dies aber nicht. Zwar können die Einstellungen in den Konfigurationsdateien per Editor verändert werden, wir sind jedoch der Meinung, dass man sich die Arbeit ebenso wie den Treiber sparen kann. Einsicht mit den Ohren Unser Fazit zu den modifizierten Sound-Treibern ist durchwachsen. …weiterlesen


„Play, Boys!“ - Grafikkarten bis 300 Euro Computer Bild 17/2008 - Bei Spielen war sie insgesamt ziemlich flott. Texte, Grafiken, Fotos und DVD-Filme brachte sie in recht guter Qualität auf den Bildschirm. Beim Abspielen von HD-Videos ruckelte das Bild allerdings etwas. MSI N9800GTX-T2d512-OC Bei DirectX-9-Spielen legte die MSI N9800GTX ein sehr flottes Tempo hin. DirectX-10-Spiele unter Windows Vista gab sie dagegen deutlich langsamer wieder – wie alle Karten im Test. Mit nur zwei Jahren ist die Garantiedauer vergleichsweise kurz. …weiterlesen