Asus Rampage IV Extreme 4 Tests

Sehr gut (1,1)
4 Tests
ohne Note
38 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sockel­typ Sockel 2011
  • Form­fak­tor ATX
  • RAM-​Typ DDR3 2400+(OC)/2133(OC)/1866(OC)/1600/1333/1066
  • Mehr Daten zum Produkt

Asus Rampage IV Extreme im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    "Editors Choice Award"

    2 Produkte im Test

    „... Während das 342€ teure Asus Rampage IV Extreme mal wieder neue Maßstäbe für die Referenzklasse setzt und mit allem aufwarten kann, was man sich auf einer Hauptplatine vorstellen kann ... Overclocking-Enthusiasten sollten weiterhin zum Rampage IV Extreme greifen, da es mit paradiesähnlichen Verhältnissen für das Tunen eines Systemes aufwartet. ...“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    28 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten, „Platin Wheel“,„Speed Wheel“

    Insgesamt kann man die Leistung des Rampage nur als überragend bezeichnen, denn es glänzt in allen Belangen. Das Übertakten ist durch die integrierten Voreinstellungen ein Kinderspiel, sodass der Einstieg ein Leichtes ist. Auch der übertaktete Betrieb ist einwandfrei. Wo ist der Haken? Da ist die Aktivlüftung zu nennen. Und auch der fällige Obulus ist hoch. Dennoch ist das Mainboard jeden Cent wert, meint auch die AwardFabrik, die es gleich doppelt, zum Beispiel für seine Geschwindigkeit, auszeichnet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gold Award“,„Top Hardware“,„OC-Award“

    Mit dem Rampage IV Extreme hat Asus ein Board im Angebot, das allen Fans des Übertaktens das Herz höher schlagen lässt. Umfangreich mit neuen Funktionen ausgestattet lässt das Rampage kaum Wünsche offen. Am ATX-Board wurde zudem noch einmal die Stromversorgung überarbeitet, was sich in einer besseren Leistung bemerkbar macht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „... In unserem Overclocking-Test konnte sich ASUS mit knapp 4,9 GHz etwas vor das ASRock X79 Extreme7 setzen, auch war die Übertaktung der Base Clock Rate durch die CPU-Strap-Einstellung möglich. Das System lief ohne Probleme mit höheren Referenztaktraten. Der Stromverbrauch lag unter Idle-Bedingungen bei 110 W, war also etwas höher als beim ASRock X79 Extreme. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Asus Rampage IV Extreme

zu Asus ROG Rampage4 Extreme

  • ASUS Rampage III Gene Intel X58 ATX Mainboard Sockel 1366 (#2622)

Kundenmeinungen (38) zu Asus Rampage IV Extreme

3,7 Sterne

38 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
17 (45%)
4 Sterne
6 (16%)
3 Sterne
3 (8%)
2 Sterne
8 (21%)
1 Stern
3 (8%)

3,7 Sterne

38 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Hier brennt die Luft

Asus bringt als einer der ersten Hersteller rechtzeitig zur Weihnachtszeit ein neues Mainboard der Superlative mit LGA2011-Sockel heraus. Man rühmt sich sogar damit, das erste OverClocking-Mainboard für diesen Sockel weltweit platziert zu haben – andere Mainboard-Schmieden werden jedoch nicht lange auf sich warten lassen. Der neue Intel X79 Express Chipsatz bietet einige neue Features, die Asus konsequent umgesetzt hat und jeden Gamer und OverClocker dazu animiert den Sparstrumpf zu plündern.

Das Motherboard gehört zur ROG-Serie (Republic Of Gamers) und wird standesgemäß mit Battlefield 3 als Bundle für rund 360 Euro angeboten. Die Auslieferung beginnt Ende November 2011 und wer ein Mainboard dieser Klasse ersteht, wird regelrecht mit Features erschlagen. Das erste Schmankerl ist der OC Key, der ohne CPU-Ressourcen zum beanspruchen die Übertaktungsinformationen direkt auf den Bildschirm übertragen kann. Die Nutzung von CPU-Kühlern aus einem 1366er Board ist dank des Board-Layouts weiterhin möglich. Aber die namhaften Hersteller der Kühlsysteme haben bereits reagiert und bieten neue LGA2011-Halterungen an. Für die Kühlspezialisten, die gerne auch mal unter den Gefrierpunkt gehen steht jetzt die Subzero Sense-Messung zur Verfügung.

Schon ein erster Blick auf das Motherboard der Rampage-Serie lässt den Betrachter ahnen, dass alles auf Performance ausgerichtet ist. Großzügige Kühlelement auf den Spannungswandlern und dem X79 Chpsatz, die mit dicken Heatpipes verbunden sind lassen das Herz des OverClockers schneller schlagen. Acht schwarze und rote DIMM-Slots zeigen an, dass hier 64 GByte Arbeitsspeicher verbaut werden dürfen, die im Vier-Channel-Modus mit satten 2.400 MHz arbeiten. Das passt zur neuen Intel Prozessor-Klasse mit der „3“ in der Typbezeichnung, die als Synonym für die Extreme-Class steht. Als nächstes fallen die vier roten PCI-Express-Slots auf, die Sowohl Quad-SLI als auch CrossfireX Unterstützung anbieten. Dank PCI 3.0 und der Erweiterung der 16 Lanes kommt es zur Verdoppelung des Datentransfers auf 32 GByte/s – die Bestückung funtioniert wie folgt: 16/16/8/0/8 bzw. 16/8/8/8/8 Lanes.

Wie bei allen Mainboards der ROG-Serie werden nur hochwertige Komponenten verbaut, die den Belastungen durch das Übertakten und stundenlange Zocken leicht widerstehen können. Die obligatorischen OC-Tools fehlen im Lieferumfang nicht und auch das UEFI-BIOS bleibt kaum noch eine Einstellungsmöglichkeit schuldig. Da kann man sich nur noch auf die ersten Praxistests freuen.

von Christian

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Mainboards

Datenblatt zu Asus Rampage IV Extreme

Kompatibilität
Plattform Intel
Formfaktor ATX
Sockeltyp Sockel 2011
RAM-Typ DDR3 2400+(OC)/2133(OC)/1866(OC)/1600/1333/1066
Maximum RAM 64 GB
Anschlüsse
Schnittstellen extern 8 x USB 3.0, 12 x USB 2.0, 1 x Gigabit LAN, 4x eSATA, S/PDIF, Blu-ray
Erweiterungsslots 6
DIMM-Slots 8
Features
WLAN fehlt
SLI vorhanden
Übertaktungsfähig vorhanden
CrossFire vorhanden
Start-Reset-Knopf vorhanden
Diagnose-Anzeige vorhanden
Dual-BIOS fehlt
Weitere Daten
Anzahl unterstützter CPUs 1
Audio-Support 7.1
Chipsatz Intel® X79
Features Heatpipes
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90-MIBDC0-G0EAY00Z, 90-MIBHF1-G0EAY00Z

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ROG Rampage4 Extreme können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf