• Gut 2,0
  • 0 Tests
  • 162 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,0)
162 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Zuläs­si­ges Kör­per­ge­wicht: 120 kg
Typ: Spin­ning-​Bike
Dis­pla­y­an­zeige: Kalo­rien, Herz­fre­quenz, Geschwin­dig­keit, Distanz, Zeit
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Rapid Pace

Güns­tig, aber mit gerin­ger Puste

Stärken
  1. derzeit eines der günstigsten Indoor-Fitnessbikes
  2. leiser Riemenantrieb
Schwächen
  1. für Personen >170 cm ungeeignet
  2. Lenkerneigung nicht verstellbar
  3. geringe Schwungmasse
  4. simpler Computer, ohne Telemetrie-Empfänger

Viele Was ist von einem Indoor-Bike unter 200 Euro erwarten? Saubere Schweißnähte und hohe Materialgüte stehen in den Produktbewertungen zum Rapid Pace von Art Sports jedenfalls nicht auf der Pro-Seite. Für die Kunden wird die Investition in das schnittige Fitnessrad zur kleinen Wette: In den meisten Fällen verrichtet der Trainer seinen Dienst ordentlich und auch leise, was vor allem dem Riemenantrieb zuzurechnen ist. Etliche Kundenmeinungen sprechen aber auch dafür, dass dem Bike-Trainer selbst nach einer Weile die Puste ausgeht. Pferdefuß sind die Kurbeln, die Liste der Mängel reicht von mäßig gesicherten Muttern bis hin zum Materialbruch. Auch den Pedalriemen wird mitunter nur eine geringe Haltbarkeit zugesprochen. Beleibtere Kunden wünschen sich einen Lenker, der sich nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Neigung verstellen lässt, um eine weniger sportliche, stark nach vorne geneigte Sitzhaltung einnehmen zu können. Einen kleinen Messcomputer, Pulsmesser und Halter fürs Tablet obendrein. Leider lässt sich mit dem Computer kein telemetrischer Sensor zur Erfassung der Herzrate verbinden.

zu Art Sport Rapid Pace

  • ArtSport Speedbike RapidPace mit Smartphone Halterung,
  • Speedbike Heimtrainer Ergometer Indoor Cycling Fahrrad Fitness 120 kg ArtSport®

Kundenmeinungen (162) zu Art Sport Rapid Pace

4,0 Sterne

162 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
72 (44%)
4 Sterne
44 (27%)
3 Sterne
25 (15%)
2 Sterne
7 (4%)
1 Stern
15 (9%)

3,9 Sterne

141 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,1 Sterne

21 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Art Sport Rapid Pace

Zulässiges Körpergewicht 120 kg
Schwungmasse 10 kg
Ausstattung
  • Horizontal verstellbarer Sattel
  • Höhenverstellbarer Lenker
  • Höhenverstellbarer Sattel
  • Flaschenhalter
  • Tablet-Halterung
  • Fußschnallen / Pedale
  • Höhenniveau regulierbar
  • Transportrollen
Anzahl Trainingsprogramme 0
Typ Spinning-Bike
Pulsmessung Handsensoren
Bremssystem Mechanische Bremse
Belastungsregelung Manuell
Leistungsaufnahme (W) / Wattschritte -
Displayanzeige
  • Zeit
  • Distanz
  • Geschwindigkeit
  • Herzfrequenz
  • Kalorien
Abmessungen (L x B x H) 108 x 49 x 55 cm
Klappmaße -
Kompatible Brustgurte kein Brustgurt-Empfänger

Weitere Tests & Produktwissen

Heimarbeit

RennRad - Peloton liefert die Premiumklasse unter den Spinning-Bikes. Das Magazin Rennrad verrät Ihnen, ob sich die Investition lohnt, und stellt Ihnen eine günstigere Alternative vor. …weiterlesen

„Meist iel zu früh“

nordic sports - Wie groß ist die Bedeutung von Regeneration im Trainingszyklus tatsächlich? DR. PATRICK WAHL: Sie ist sehr groß, da in den Regenerationsphasen die Hauptanpassungen, also die Prozesse, in denen die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert wird, geschehen. Diese Phasen sind einfach notwendig, damit die vom Sportler erwünschten Anpassungen überhaupt zustande kommen. Was genau geschieht in diesen Phasen? Grundsätzlich wird durch Training Biomasse zerstört, die dann wieder regeneriert wird. …weiterlesen

Fit strampeln

Stiftung Warentest - Das reicht bis zum Abfahren realer Radstrecken, deren Verlauf der Trainierende über eine Computerschnittstelle (bei Daum, Kettler, Horizon) auf dem Monitor verfolgen kann. Sogar Wettrennen sind mit dem Heimtrainer möglich, auch wenn die Kontrahenten weit entfernt voneinander wohnen. Belastete Kunststoffgriffe Wer etwas für seine Gesundheit tun will, muss rauf aufs Rad, und zwar regelmäßig. …weiterlesen