Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Arendal 1723 Subwoofer 2S im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    1+; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Wer Heimkino-Sound auf allerhöchstem Niveau genießen möchte und satten, präzisen Tiefton körperlich spüren will, ist mit dem 1723 S2 Subwoofer von Arendal besten beraten. Die enorme Leistungsfähigkeit von 1.200 Watt der Endstufe, zwei 300 Millimeter Langhub-Treiber und ein DSP mit 7 vollparametrischen Equalizern stellen maximale Sound-Performance sicher. Arendal 1723 S2 – wohl einer der besten Subwoofer der Welt ...“

Einschätzung unserer Autoren

1723 Subwoofer 2S

Heim­kino-​Bass der Spit­zen­klasse

Stärken
  1. präziser, impulsiver Bass auf Top-Niveau
  2. sehr leistungsfähig (1.200 Watt)
  3. vielfältige Tuningoptionen
  4. massives, stark verarbeitetes Gehäuse
Schwächen
  1. viel Platzbedarf
  2. hoher Preis

42 Zentimeter breit, 50 Zentimeter tief und 53 Zentimeter hoch, dazu rund 43 Kilo Gewicht: Der Arendal 1723 Subwoofer 2S ist alles, nur nicht unauffällig. Im Gehäuse sitzen zwei aktive Treiber mit 300 Millimeter-Membran, die Leistung liegt bei 1.200 Watt. Nach der Integration in eine Sound-Kette können Sie fast alles einstellen, was das Heimkino-Herz begehrt, darunter Pegel und Trennfrequenz, sieben vollparametrische Equalizer, verschiedene Subsonic-Filter und Trigger-Optionen durch angeschlossene Quellen. Der Sound wiederum ist laut "Heimkino" auf Top-Niveau. Er punktet mit Wucht, Impulsivität und Präzision, bleibt auch bei hohen Pegeln jederzeit sauber und hebt die Klangkulissa im Wohnzimmer auf ein neues Level. Fazit unterm Strich: Der deftige Preis scheint gerechtfertigt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Arendal 1723 Subwoofer 2S

Typ Subwoofer
Verstärkung Aktiv
Bauweise Geschlossen
Gewicht 41,4 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 1200 W
Konnektivität Analog (Cinch)
Abmessungen
Breite 42 cm
Tiefe 50 cm
Höhe 53 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue A-Klasse

image hifi - Eine Philosophie, die sich auch bei den anderen Lautsprechern der britischen Marke konstatieren lässt. Allem Anschein nach zieht man einen knackig-präzisen einem extrem tiefen und voluminösen - aber leider oft auch ungenauen Bass - vor. Neu ist der Hochtöner, der von SEAS nach Spezifikationen von Spendor gefertigt wird und der nach Aussage des Herstellers ein deutlich nach oben hin erweitertes Frequenzspektrum ermöglicht. …weiterlesen

Die Doppel-Erbin bittet zum Tanz

image hifi - Mit exquisiten Treibern bestückt und durch geschicktes elektromechanisches Tuning harmonisiert, verfügt auch No. 28 über einen derart unkritischen Impedanzverlauf, dass Gersdorff - in guter Odeon-Tradition - bei seiner Neuen auf jegliche Korrekturelemente in der Frequenzweiche verzichten kann. An einer Odeon, so sein Credo, sollen Transistor- wie Röhrenverstärker gleichermaßen gut und mühelos funktionieren. Was die Praxis ja ebenso mühelos beweist. …weiterlesen

Das Beste zu Beginn

stereoplay - Genauer gesagt: Es gab sie. Denn im Gegensatz zur berühmten B&W-Schnecke wurde die 160 000 Euro teure Fenice auf 30 Paar limitiert – und die fanden noch während der Präsentation in Venedig ihre Abnehmer. Dennoch lohnt es sich, dieses Lautsprecher-Monument genauer zu betrachten, we weil Sonus Faber bei i der Fenice ( (italienisch für Phönix) äußerst rst aufwendige, a zum Teil patentierte Lösungen gefunden und umgesetzt hat, die wir bald wohl auch in günstigeren Modellen der Marke finden werden. …weiterlesen

Vom Meister

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Leider ist die Frequenzweiche so gut im Gehäuse integriert, dass der neugierige Redakteur nicht ohne Weiteres an sie herankommt, sonst hätten wir sicher noch mehr über die Kniffe Joachim Gerhards schreiben können – so müssen wir uns mit unseren Messdaten begnügen. Und was heißt her schon be-gnügen – vergnügen trifft es noch viel besser: Die Sonics Allegria ist ein perfekt durchkonstruierter Lautsprecher. …weiterlesen

von Pappe

Klang + Ton - Damals war alles relativ groß, relativ breit und aus Sicht eines Chassis (und bestimmt auch so manchem Leser) besser. Volumen und Fläche sind – korrekt eingesetzt – im Lautsprecherbau zwei wichtige Faktoren, die von den Anforderungen der modernen Unterhaltungselektronik-Gesellschaft vernachlässigt werden. Dem soll dieses, und auch einige zukünftige Projekte, Einhalt gebieten. Frequenzweiche Die Anforderungen an die Frequenzweiche sind für dieses Projekt recht hoch. …weiterlesen

Kinospaß pur

Heimkino - Zwar geht er aufgrund seines geringen Volumens nicht ultratief zu Werke, begeistert aber durch seine saubere und präzise Grundtonwiedergabe. Wharfedales Diamond 10 MX ist nicht nur kompakt und flexibel in der Aufstellung, sondern auch in vier Farbvarianten lieferbar. Ausstattung Wie bereits die Modellbezeichnung erahnen lässt, ist Wharfedales Testteilnehmer mit einem 10-Zoll-, also 250-Millimeter-Chassis ausgestattet. …weiterlesen

Altec Lansing iM500

MAC LIFE - Haut die Band aber richtig „in die Tasten“ und setzt Rock-Schlagzeug und verzerrte Gitarren ein, machen sich die Beschränkungen des iM500 bemerkbar. So entfaltet sich kein voluminöser Sound, der auch in den tiefen Frequenzen überzeugen kann. Insgesamt lässt sich der Klangqualität des iM500 jedoch das Urteil „gut“ aussprechen. Das iM500 verfügt über einen USB-Anschluss und einen Aux-Eingang zum Anschluss weiterer Audioquellen. …weiterlesen

Soundsysteme für den iPod im Vergleich

iPod & more - Mit einem Preis von rund 149 Euro ist das iM3 50 Euro günstiger als das ebenfalls hier getestete inMotion9 der Firma Altec Lansing. Handhabung und Verarbeitung Das iM3 ist mit 425 Gramm sehr leicht und hat im zusammengeklappten Zustand mit 20,3 x 13,7 x 3,0 Zentimetern auch sehr geringe Maße, deshalb passt das Gerät auch in eine größere Jackentasche. …weiterlesen

Nubert nuPro A-600

Beat - Die Einstellungen des DSP werden frontseitig über ein Steuerkreuz und ein gut lesbares Display vorgenommen, eine Infrarot-Fernbedienung ist ebenfalls im Lieferumfang. Hiermit haben Sie unter anderem Zugriff auf den 2-Band-Equalizer sowie die Lautstärke-Einstellung. Jeder Lautsprecher hat den vollen Funktions- und Lieferumfang, zwei Lautsprecher können aber auch als Master-Slave-Kombination betrieben werden. …weiterlesen

Klein, stark, schwarz

Heimkino - Als Besonderheit kann die "Time-Lens-Technologie" angesehen werden, mit deren Hilfe ein zeitrichtiges Abstrahlverhalten erzielt werden soll. Dazu versetzt Polk Audio den Hochtöner etwas nach hinten, um die akustischen Zentren von Mittel- und Hochtöner auf eine Ebene zu bringen. Bei den baugleichen Satelliten handelt es sich um vollwertige Zweiwegesysteme, die mit je einem 65-mm-Tiefmitteltöner und je einer 13-mm-Kalotte mit Seidenmembran ausgestattet sind. …weiterlesen