Arcam Solo Movie 2.1 (2016) im Test

(DLNA-Receiver)
  • Sehr gut 1,0
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: DVD-​Recei­ver, Blu-​ray-​Recei­ver, SACD-​Recei­ver, CD-​Recei­ver, Ste­reo-​Recei­ver
Audiokanäle: 2.0
Bluetooth: Ja
WLAN: Ja
Leistung/Kanal: 125 Watt an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 4
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Arcam Solo Movie 2.1 (2016)

    • Heimkino

    • Ausgabe: 4-5/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Seiten: 4

    „überragend“ (1,0); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“, „Designtipp“

    „Plus: elegante All-in-one-Lösung; hervorragender Klang; funktionelle Bedienung über Apps.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Seiten: 3

    1,0; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“, „Design-Tipp“

    „Der Blu-ray-AV-Receiver Solo Movie 2.1 ist ein ungemein eleganter Technikbaustein, der sich für Musik- und Heimkinobegeisterte gleichermaßen eignet. Was der Arcam aus nur zwei Lautsprechern an Filmsound zaubert, ist meisterlich. Auch bei der Musikwiedergabe gibt es über den Engländer nur Bestes zu berichten. Zudem lässt er sich mit der Fernbedienung und den Apps via Smartphone oder Tablet simpel befehligen.“  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 12/2016

    ohne Endnote

    „Referenz“

     Mehr Details

zu Arcam Solo Movie 2.1 (2016)

  • Arcam Arcam AVR390 - schwarz

    so funktionierts: Sie schicken uns ihren alten Receiver, gleich welche Marke oder Farbe, und Sie erhalten einen Rabatt ,...

Datenblatt zu Arcam Solo Movie 2.1 (2016)

Technik
Typ
  • Stereo-Receiver
  • CD-Receiver
  • SACD-Receiver
  • Blu-ray-Receiver
  • DVD-Receiver
Audiokanäle 2.0
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Verfügbare Musikdienste
  • Deezer
  • Qobuz
  • Tidal
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD MA
Wiedergabeformate
  • MP3
  • FLAC
  • WAV
Leistung/Kanal 125 Watt an 4 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 4
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) vorhanden
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Audio-Rückkanal (eARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43 cm
Tiefe 41,4 cm
Höhe 9 cm
Gewicht 11,5 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Anschließen leicht gemacht

Audio Video Foto Bild 10/2009 - Im Menü stellen Sie „Surround Back“ auf „None“ (keine). 7.1-Betrieb: Zwei hintere Boxen spielen Effekte hinter Ihrem Rücken ab. 5.1-Betrieb mit „Präsenz-Boxen“: Zwei vordere Effekt-Boxen lassen sich zusätzlich zu hinteren Boxen anschließen, aber nicht gleichzeitig betreiben. Je nach gewähltem Wiedergabemodus werden die „Surround Back“- oder die „Präsenz-Boxen“ angesteuert. …weiterlesen

Schlanker Bolide

AUDIO 1/2017 - Mit der Einstufung des kleinen Onkyo T X-L20D haben wir uns ziemlich schwer getan. Ist er nun ein echter AV-Receiver, der lediglich mit Stereo-Endstufen kommt? Ein Stereo-Vollverstärker mit zusätzlichen HDMI-Eingängen? Oder ein Komplettsystem mit Streaming-Möglichkeiten? Letztlich haben wir uns zum "Komplettsystem" durchgerungen, denn genau hier liegen die wahren Stärken des Japaners. Auspacken, zwei Boxen und Netzwerk anschließen, fertig! …weiterlesen