Gut (1,7)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Mac OS X
Typ: Kon­ver­ter / Enco­der, Video­be­ar­bei­tung
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.6
Free­ware: Nein
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Apple Compressor 4 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Compressor ist mit seinen vielen Render-Optionen nicht nur eine nützliche kleine Erweiterung für Final Cut Pro X, sondern ein Pflichtkauf für den angehenden Profi-Filmemacher. Compressor ist im Mac App Store zum Preis von 49,99 € erhältlich.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    Compressor 4 von Apple hat sich in der Praxis als nützliches und leicht verständliches Tool bewährt. Sowohl das Tempo als auch die Qualität der Ergebnisse sind ordentlich. Für Web- und Discformate werden viele Einstellungsmöglichkeiten geboten. Compressor 4 ist gerade für Poweruser, die häufig Videos komprimieren, eine Empfehlung wert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Apple Compressor 4

  • Apple Compressor 4 - Lizenz

Passende Bestenlisten: Multimedia-Software

Datenblatt zu Apple Compressor 4

Typ
  • Videobearbeitung
  • Konverter / Encoder
Betriebssystem Mac OS X
Betriebssystem Mac OS X 10.6
Freeware fehlt
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Apple Compressor 4 können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Profi-Filme am Mac

MAC LIFE - Diese Software ist das von vielen Usern übersehene Bindeglied zwischen Ihnen, Final Cut Pro X und Ihren Zuschauern. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Namen Compressor? Compressor lässt Sie, kurz gesagt, Final Cut Pro X-Projekte in verschiedenste Formate enkodieren oder Videodateien Ihrer Kameras in andere Formate transkodieren. Letzteres können zwar auch kostenlose Lösungen wie Handbrake, doch Compressor kann Ihnen als Filmemacher noch viel mehr liefern. …weiterlesen

Pimp my Fotobuch!

camera - Natürlich ist das Ganze in Englisch, was Sie aber nicht abhalten sollte, Sketch Up auszuprobieren. Die Exportfunktion der Software bietet Ihnen die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Ausgabestilen, wie z. B. Handskizze oder detailgetreuem Rendering, zu wählen und diese in unterschiedlichen Dateitypen (tif, png, jpg) auszugeben. Sketch Up hat durchaus Sogwirkung, da sich hier eigene Welten zusammenbauen lassen. …weiterlesen

Allrounder

Audio Video Foto Bild - Starten Sie die Installation von der Heft-DVD, und folgen Sie den Anweisungen.Wenn Sie die Toolbar nicht verwenden möchten, entfernen Sie dabei jeweils den Haken in l und l. Falls Nero Multimedia-Dateien nicht standardmäßig öffnen soll, entfernen Sie auch noch den Haken in l. Nach der Installation startet Nero 12 automatisch. Später klicken Sie dazu doppelt auf die Verknüpfung l. 2Klicken Sie im Hauptfenster jeweils einmal auf und auf . …weiterlesen

Videos, Musik & Bilder blitzschnell umwandeln

PC-WELT - Hier klicken Sie auf "Ich möchte mich jetzt online registrieren". Daraufhin öffnet sich eine Internetseite mit einem Formularfeld. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, und klicken Sie auf "Eintragen". Daraufhin erhalten Sie vom Absender register@register.sadonline.de eine E-Mail. Falls Sie nach zehn Minuten noch keine Mail haben sollten, sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach. Wenn Sie in dieser Mail auf den Link klicken, öffnet sich eine Internetseite mit Ihrer persönliche Seriennummer. …weiterlesen

Klingeltöne, selbst gemacht

iPhoneWelt - In Deutschland wurde die Funktion nie aktiviert, was aber kein Verlust ist. Man kann sich eigene Klingeltöne eh besser selbst erstellen. Das ist schließlich kostenlos möglich. Format einstellen Wer sich Klingeltöne aus seinen Lieblingstiteln basteln will, muss dafür nicht auf externe Software zurückgreifen. iTunes bringt bereits alles Notwendige mit. Dabei kann fast jeder Titel als Vorlage dienen, von Apple Lossless bis WAV. …weiterlesen

Compressor 4

Macwelt - Apples Compressor ist wie Motion 5 nun als Einzelprodukt verfügbar. Die Neuerungen der Version 4 sind aber gering. Als Stapelkomprimierer im Final-Cut-Studio-Paket erfreute sich Compressor gerade im Bereich der Apple-eigenen Codecs wie Pro Res oder MPEG-4 großer Beliebtheit. Auch Compressor greift jetzt auf die 64-Bit-Architektur zurück und nutzt alle Prozessoren auch ohne die vorherige Definition eines internen Clusters optimal aus. …weiterlesen

Es werde digital

VIDEOAKTIV - Im Gegensatz zu Pinnacle liefert Magix aber immerhin einen Scart-Adapter mit – auch wenn der sich mit dem vollwertigen Scartanschluss à la Terratec nicht messen kann. Die hauseigene Software tut, wenn auch nicht ideal, was der Name verspricht: Sie rettet Ihre Videokassetten ins digitale Zeitalter. hersteller Pinnacle bietet neben der getesteten „Plus”-Version eine mit 200 Euro deutlich teurere „Ultimate”-Variante seiner Kombination aus MovieBox und dem Schnittprogramm „Studio” an. …weiterlesen

Perfekt für Schnitt, Ton und DVD

videofilmen - Er bezieht sich aber bloß auf Installationsprobleme oder Fehler am Produkt und ist unter der Nummer 003120-5820866 erreichbar (das Call-Center hat seinen Sitz in Holland). Magix Video Deluxe 2006/2007 Plus ist vollständig inklusive aller Zusatzprogramme auf einer Installations-DVD untergebracht. Die Vollinstallation erfordert gut 2,5 Gigabyte auf der Festplatte. …weiterlesen

Kopf an Kopf

VIDEOAKTIV - Die Farbeffekte wie "Countryside", "70er Streifen" oder "Under Water" stammen aus dem ColorDirector-Modul und tauchen das Videobild in eine bestimmte Stimmung oder korrigieren den Weißabgleich bei Unterwasseraufnahmen. Weiter ermöglicht das Action-Kamera-Center eine "Zeitverschiebung", also Zeitlupe oder Zeitraffer im Video zu erstellen. Außerdem kann man Standbilder direkt im Clip bestimmen und eine zuvor zeitlich abgestimmte Szene je nach Wunsch zwei- oder dreimal wiederholen lassen. …weiterlesen

Schnittkurs im Ziel

VIDEOAKTIV - Für Mac-Nutzer bietet sich hier eine QuickTime-Datei im MOV-Format an. Auf Windows- wie auch auf Mac-Systemen ist H.264 (MPEG-4) zu empfehlen. Im Power Director 11 geht das über die Schaltfläche "Produzieren". Hier offeriert das Programm diverse Formate und lässt auch das Einstellen eigener Benutzerprofile zu. Auch hier sollten einige Parameter von den Rohdaten übernommen werden: Auflösung, Bildwiederholrate und Tonfrequenz sollte man nicht verändern. …weiterlesen

Konvertierungs-Software: Avanquest Video Converter

PCgo - Für unseren zweistündigen Testfilm „Schwerter des Königs“ von der PCgo 12/10 Premium-DVD-Ausgabe benötigte das Programm nur knapp 53 Minuten, um ihn in das kompatible Video-Format für das iPad zu konvertieren. Das ist recht flott. Die Vorbereitung nahm nicht einmal eine Minute in Anspruch – DVD einlegen, Programm starten, DVD als Ausgangsformat festlegen, als Zielgerät das iPad wählen und starten. Mehr war und ist nicht zu tun. …weiterlesen

After Effects und Soundbooth CS5

Macwelt - Die neue Option „Align-Option“ öffnet ein zusätzliches Fenster, in dem sich Objekte per einfachem Klick automatisch am Bildrand oder zentriert anordnen lassen. After Effects unterstützt nun neue Funktionen von Photoshop CS5, zum Beispiel 3D-Ebenen, die mit Adobe Repoussé erstellt wurden. Empfehlung Mit After Effects CS5 liefert Adobe ein sehr brauchbares, schnelles und vor allem stabiles Update, das in unseren Tests und bei ersten Produktionen die Er wartungen erfüllt. …weiterlesen