Apeman LC350 Test

(LED-Projektor)
  • keine Tests
382 Meinungen
Produktdaten:
  • Helligkeit: 3500 ANSI Lumen
  • Lichtquelle: LED
  • Technologie: LCD
  • Features: MHL-Unterstützung, Keystone-Korrektur, Media-Player, Lautsprecher
  • Schnittstellen: Kopfhörer, Kartenleser, USB, HDMI-Eingang, VGA-Eingang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

LC350

Erstaunlich unterhaltsam, unglaublich günstig

Stärken

  1. portabler, sehr günstiger Mini-Beamer
  2. Darstellungsqualität für Heimkino-Anwendungen ausreichend
  3. manuelle Trapezkorrektur, integrierte Stereo-Lautsprecher
  4. gängige Schnittstellen, optionale Deckenmontage

Schwächen

  1. nicht hell, native Auflösung nur 800 x 480 Pixel
  2. für Vorträge und Präsentationen ungeeignet
  3. keine Drahtlos-Schnittstellen
  4. teilweise deutliche Geräuschentwicklung

Ein mit relativ langlebiger Lampen-Technologie ausgestatteter Beamer zu diesem Preis? Da stimmt was nicht, werden Sie sagen. Tatsächlich sind Wiedergabequalität und Praxistauglichkeit des Modells ungenügend. Der jeweilige Vorführraum muss der dürftigen Helligkeit der Projektionen wegen stets gründlich abgedunkelt werden. Die Farben haben einen unerfreulichen Stich, mit der manuellen Trapezkorrektur sollten Nutzer erstmal üben. Schnell nervt die Geräuschentwicklung. Warum eventuell dennoch zugreifen? Weil das Gerät Filme, Serien oder Sport-Events trotzdem zu einem Gemeinschaftserlebnis machen kann. Nebensache, dass die Bildschärfe eigentlich nie ein anständiges Niveau erreicht. Immerhin lassen sich über das Schnittstellen-Angebot jede Menge Content-Quellen andocken. Auch ist die Soundausgabe leicht mit externen Komponenten aufzuwerten, wobei die eingebauten Stereo-Lautsprecher nicht übel sind.

zu Apeman LC350

  • Beamer APEMAN Mini Beamer DLP Projektor Tragbar Unterstützt 1080P Full HD

    Der Mini - Projektor bietet eine Reihe an Vorteilen Sehr einfach zu bedienen. Ohne unreifen und komplexen built - ,...

Kundenmeinungen (382) zu Apeman LC350

382 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
287
4 Sterne
42
3 Sterne
8
2 Sterne
11
1 Stern
34

Datenblatt zu Apeman LC350

Abmessungen / B x T x H 197 x 166 x 60 mm
Bildverhältnis 16:9, 4:3
Features Keystone-Korrektur, Media-Player, Lautsprecher, MHL-Unterstützung
Formfaktor Stationär
Gewicht 1460 g
Helligkeit 3500 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 1000:1
Lebensdauer Glühlampe 45000 h
Lichtquelle LED
Native Auflösung WVGA (800x480)
Schnittstellen Kopfhörer, VGA-Eingang, HDMI-Eingang, USB, Kartenleser
Technologie LCD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Traumfabrik“ - Beamer AUDIO 4/2005 - Nicht irgendwelche Chips, sondern „Digital Micromirror Devices“, kurz DMDs, mit jeweils knapp einer Million mikroskopisch kleiner Kippspiegel auf dem Rücken. Jedes dieser DMDs wirft 1280 x 720 Pixel auf die Leinwand. Ein raffiniertes optisches System teilt das weiße Licht der Lampe zunächst in die drei Grundfarben, sonnt damit die drei Spiegelheere und bringt deren reflektierte Strahlen wieder exakt zur Deckung. …weiterlesen


Jenseits von HDTV DigitalPHOTO 5/2013 - Auch 8k ist bereits in Erprobung, in sogenannten Super-HiVision des japanischen Senders NHK. Dort arbeitet man mit der 16-fachen Pixelzahl heutiger HD-Sender. Nächstes TV-Level Ultra-HDTV Die Pixelzahl allein macht kein neues TV-System. Denn in den knapp 20 Jahren, die seit der internationalen Verständigung auf die heutigen HDTV-Formate 720p und 1080i vergangen sind, hat sich viel verändert. Dem soll die im Sommer 2012 von der ITU verabschiedete Norm Ultra-HDTV gerecht werden; …weiterlesen


Projektion schmalfilm 5/2005 - Normal 8 Filme, die mit einem Bauer vertont wurden, sind auf einem Eumig-Projektor oder auch umgekehrt, asynchron! Die meisten Eumig-Projektoren haben zwischen dem Antriebsmotor und dem Projektorgetriebe keinen Antriebsriemen, wie es bei fast allen anderen Projektoren üblich ist, sondern eine Reibkupplung, die manchmal Ärger macht. Ich hatte an meinem Eumig Mark S 810 D den Netzstecker angeschlossen. Der Motor lief, es war an dem typischen Geräusch zu hören. …weiterlesen