• ohne Endnote
  • 1 Test
Produktdaten:
System: Ste­reo-​Sys­tem
Leistung (RMS): 10 W
Laufzeit: 12 h
aptX: Nein
Fernsteuerung der Quelle: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Anker Soundcore Flare Mini im Test der Fachmagazine

    • hifi-journal.de

    • Erschienen: 08/2019

    ohne Endnote

     Mehr Details

zu Anker Soundcore Flare Mini

  • Soundcore Flare Mini Bluetooth Lautsprecher, für Draußen,

    360° SOUND: Duale beidseitige 5W Treiber (10W insgesamt) in Verbindung mit fortschrittlicher BassUp Technologie sowie ,...

  • Soundcore Flare Mini Bluetooth Lautsprecher, für Draußen,

    360° SOUND: Duale beidseitige 5W Treiber (10W insgesamt) in Verbindung mit fortschrittlicher BassUp Technologie sowie ,...

  • Soundcore Flare Mini Bluetooth Lautsprecher, für Draußen,

    360° SOUND: Duale beidseitige 5W Treiber (10W insgesamt) in Verbindung mit fortschrittlicher BassUp Technologie sowie ,...

Kundenmeinungen (26) zu Anker Soundcore Flare Mini

4,3 Sterne

26 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
18 (69%)
4 Sterne
2 (8%)
3 Sterne
5 (19%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (4%)

4,3 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Soundcore Flare Mini

Guter Klang, fairer Preis

Stärken

  1. für die Größe homogener Sound
  2. gleichmäßiger 360°-Klang
  3. koppelbar mit zweiter Box
  4. wasserdicht

Schwächen

  1. etwas dünner Bass
  2. Klangeinbußen bei hoher Lautstärke
  3. Druckpunkt der Bedientasten etwas schwamming
  4. lange Akkuladezeit

Der Anker Soundcore Flare Mini legt für seinen Preis einen guten Auftritt hin - vor allem klanglich. Zwar fehlt es im Basskeller etwas an Druck und bei hoher Lautstärke wird es eng, vor allem bei hohen Tönen und Gesangspassagen. Insgesamt klingt der Speaker jedoch angenehm homogen, so das Fazit des Onlineportals "hifi-journal.de". Ebenfalls positiv: Das Hersteller-Versprechen von 360°-Sound ist keine reine Marketingphrase, sondern wird ziemlich gut umgesetzt. Unabhängig davon ist das Gehäuse wasserdicht und der Akku hält je nach Lautstärke bis zu zwölf Stunden durch - einzig die Ladezeit fällt etwas lang aus, zumindest im Marktvergleich. Im Test sind es rund 3 1/2 Stunden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Anker Soundcore Flare Mini

Technik
System Stereo-System
Leistung (RMS) 10 W
Bauweise 360-Grad-System
Akkueigenschaften
Kapazität 2600 mAh
Laufzeit 12 h
Statusanzeige fehlt
Extras
aptX fehlt
Audioeingang (AUX) fehlt
NFC fehlt
Powerbank fehlt
USB-Stromversorgung vorhanden
Fernsteuerung der Quelle vorhanden
Stereopairing vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Integriertes Radio fehlt
Kartenleser fehlt
Lichteffekte vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 8,6 cm
Tiefe 7,2 cm
Höhe 14,1 cm
Gewicht 0,48 kg
Mini-Format vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Anker Soundcore Flare Mini können Sie direkt beim Hersteller unter anker.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Musik für überall

Audio Video Foto Bild 12/2016 - An allen Bluetooth-Boxen lässt sich zumindest die Lautstärke regeln. Noch mehr Komfort bieten Bluetooth-Boxen wie der günstige Amazon Basics, der Teufel Bamster Pro und der Creative Soundblaster Roar Pro: Neben Lautstärke-Tasten haben sie auch Knöpfe für die Titel-Steuerung des Smartphones. So lässt sich zum vorherigen oder nächsten Titel springen, ohne das Mobiltelefon extra in die Hand nehmen zu müssen. …weiterlesen

Campingzugehör

Clever Campen 2/2016 - Nicht mehr ganz so kompakt sind Geräte aus der oberen Preisregion um 300 Euro. Ganz weit oben rangiert hier der Beoplay A2 von Bang & Olufsen. Der schick designte Lautsprecher wirkt mit seinem »ledernen Trageband beinahe wie eine Handtasche, spielt beim Klang aber groß auf und überzeugt mit brillanten Höhen, knackigen Mitten und tiefen Bässen. Auch bei niedriger Lautstärke tönt er ausgewogen und raumfüllend - perfekt für anspruchsvolle Musik wie zum Beispiel Jazz. …weiterlesen

Schickes Klangwunder

MAC LIFE 4/2015 - Manche haben immerhin ein Alleinstellungsmerkmal und sind etwa wasserabweisend oder gar wasserdicht, haben ein besonderes Design, einen besonders guten Klang, sind gut zu transportieren oder haben eine beachtliche Akkulaufzeit. Der Beoplay A2 von Bang & Olufsen erfüllt gleich ein ganzes Bündel an Anforderungen und somit Alleinstellungsmerkmale: Er ist zwar nicht wasserfest, aber schön, klingt gut, zu transportieren sehr gut und hat einen ziemlich ordentlichen Akku. Doch der Reihe nach. …weiterlesen

Volle Ladung

Windows Phone User 1/2013 (Januar/Februar) - Als Stativ zum Fotografieren können wir die Halterung weniger empfehlen, da die Spinne recht elastisch ist und deshalb leicht zu wippen beginnt. Philips Shoqbox Die Shoqbox-Serie von Philips umfasst das elegante Modell SB7300 und eine stoß- und spritzwassergeschützte Variante, das Modell SB7200, die wir beide getestet haben. Sie ist für Abenteuer im Freien gewappnet und mit dem integrierten Haltering kann sie sogar an der Kleidung oder am Rucksack befestigt werden. …weiterlesen

Strandmusikanten

Audio Video Foto Bild 8/2017 - Wer Abends gern lange an der frischen Luft sitzt oder viel unternimmt, greift zu einem Bluetooth-Lautsprecher mit ausdauerndem Akku und robuster Bauform. Alle getesteten Kandidaten sind wie geschaffen für den harten Außeneinsatz. Der Akku des Bose reicht für fast elf Stunden Dauerbeschallung, der des JBL für knapp 13 Stunden. Einsam an der Spitze des Testfelds steht aber der kleine Ultimate Ears (UE) mit rund 18 Stunden Spielzeit. …weiterlesen

Musik für drinnen und draußen

Stiftung Warentest (test) 9/2017 - Wer mit dem Libratone WLan nutzen will, muss sich aber mit einer E-Mail-Adresse beim Anbieter registrieren. Das geht zu weit. Musikgenuss via Lautsprecher sollte auch anonym möglich sein. …weiterlesen

Lautstark unterwegs

SFT-Magazin 6/2017 - Unter der metallenen Haube bringt der Speaker einige praktische Funktionen mit. Dazu zählt die Anrufannahme am Handy, Musikwiedergabe von einer Micro-SD-Karte oder Radiohören über FM-Frequenzen. Die Bluetooth-Kopplung erweist sich dank NFC zudem als sehr unkompliziert. Nicht so gut gefällt uns, dass die Bedientasten am Boden sitzen. Wenn die Steuerung nicht über das Smartphone erfolgen kann/soll, will der Speaker somit bei jedem Liedwechsel auf den Arm genommen werden. …weiterlesen