• Sehr gut 1,3
  • 0 Tests
  • 25 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,3)
25 Meinungen
Typ: E-​Klapprad
Gewicht: 25 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 7
Motor-Typ: Heck­na­ben­mo­tor
Akku-Kapazität: 288 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Faltbares E-Bike

Ringt nur Kunden mit geringem Anspruch Sterne ab

Stärken

  1. günstig
  2. entnehmbarer Akku
  3. immerhin knapp 300 Wh Akku-Kapazität und 3 Unterstützungsmodi
  4. faltbar

Schwächen

  1. nicht StVZO-konform (z. B. Fake-Rücklicht)

Auf praktischer Seite hat das Faltpedelec die Kundenstimmen auf seiner Seite: Der Akku kann zum Laden entnommen werden und das gesamte Rad lässt sich zusammengeklappt gut im Kofferraum verstauen. Ganz StVZO-konform sei es aber nicht. So sei die rote Lampe am hinteren Schutzblech lediglich eine Attrappe, außerdem fehlen diverse vorgeschriebene Reflektoren sowie die in der Bedienungsanleitung versprochenen Klapppedale. Das alles ließe sich noch mit ein paar Euro extra lösen. Viel schwerwiegender ist, dass die vom Hersteller zugesicherte „einjährige Garantie“ für die Kunden bislang nicht durchsetzbar war. Eine Vertragswerkstatt gibt es nicht und der Kontakt zum Hersteller gestaltete sich schwierig. Offen ist auch, wie sich das Ancheer bei langfristiger Nutzung schlägt, denn der Großteil der Käufer hat es erst im letzten Herbst bestellt. Erhellenderes geben die Produktbewertungen bei der Frage nach den Dimensionen preis: So lasse sich die Sattelhöhe von etwa 80 bis 100 cm ab Boden changieren und der Teleskoplenker reiche in seiner tiefsten Stellung etwas über einem Meter über Grund. Fazit: Es ist günstig und es fährt, anspruchsvolle Kunden kann das Günstig-Pedelec aber nicht zufriedenstellen.

Kundenmeinungen (25) zu Ancheer Faltbares E-Bike

4,7 Sterne

25 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
22 (88%)
4 Sterne
2 (8%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (4%)

4,7 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ancheer Faltbares E-Bike

Basismerkmale
Typ E-Klapprad
Gewicht 25 kg
Gewichtslimit 150 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis 700 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Bereifung keine Angaben verfügbar
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 7
Schaltwerk Shimano 7-Gang
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Motorfabrikat unbekannt
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 288 Wh
Sitz des Akkus Hauptrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsgröße

Weitere Tests & Produktwissen

Tolle Tourer

ElektroRad 1/2015 - Der Akku am Heck könnte Ursache für mittleres Rahmenflattern sein - eine sichere Lenkerführung kann dies vermeiden. Keine Kompomisse muss man bei den Scheibenbremsen machen. Die ziehen klasse. Mit dem Ion RXS von Sparta steht ein modernes, sportivfiligranes (!) Hollandrad vor uns, um 1 Kilo gewichtsreduziert im Vergleich zu 2014. …weiterlesen

Durchsteiger

ElektroRad 1/2015 - Dennoch benötigt das FE 08 RB bei höheren Geschwindigkeiten eine sichere Lenkerführung, da es zum Flattern neigt. uf dem ersten Blick ist man beim Pegasus Premio E8 nicht sicher, in welche Kategorie es einzuordnen ist: City oder doch Tour. "Schuld" daran ist seine sportliche Erscheinung mit dem Trapezrahmen und dem unter dem Oberrohr platzierten Akku. Diese Position gibt dem E8 jedoch die nötige Stabilität. …weiterlesen

Schritt-Macher

ElektroRad 2/2014 - auch Seite 90). Gutes Handling Leise, stark und effizient fährt sich der Shimano-Antrieb. Höchster Modus und erster Gang, schon geht es kräftig los. Toll ist die Kraftunterbrechung beim Schalten -bergauf geht es viel schneller, als man es von anderen Mittelmotoren kennt. Das Falter fährt sich wendig und agil. Shimano - HERCULES Edison Di2 Auch für Touren Im matten Schwarz rollt es leise dahin - das Hercules Edison Di2. …weiterlesen

Im zweiten Radl-Frühling

ElektroRad 3/2013 - Ich putze öfter - bis auf ein v vorübergehendes Klackern der Kurbel keine gravierenden Vorkommnisse. 600 km: Das Falter P9.1 schnurrt weiter zuverlässig dahin. Trotzdem würde ich nach dem harten Winter nun eine Inspektion vom Fachmann durchführen lassen. KTM MACINA NUVINCI Der Ausdruck "Fahrrad fahren" bekam für mich mit meinem Elektrorad eine ganz neue Bedeutung. Wie flott das KTM Macina loslegt, hätte ich nicht gedacht. …weiterlesen

Städter & Ausflügler

ElektroRad Nr. 2 (Mai/Juni 2012) - Für ein völlig sicheres Fahrgefühl fehlt die zweite Handbremse. Auch bei der Kabelöffnung im Unterrohr könnte nachgebessert werden, da sich hier die Abdeckung leicht löst. Schon auf den ersten Blick unterscheidet sich das Twist Elegance von anderen: seitlich am Gepäckträger sitzen zwei Akkus, die für ein Reichweitenplus sorgen sollen. Als Gegenpol dazu in der Frontnabe: ein breiter Motor, der sirrend Unterstützung bietet. Der massiv anmutende Rahmen gewährt einen tiefen Einstieg. …weiterlesen

Die neuen E-Tourer

Fahrrad News 1/2012 - Verstellbare Vorbauten wie bei Kettler Obra & Co. sind nicht vorgesehen; die verwindungssteifen Ahead-Vorbauten bieten dafür direktere Kraftübertragung und geringeres Gewicht. Der Verzicht auf eine Federgabel fällt kaum auf, zumal gegen grobe Stöße eine gefederte Sattelstütze an Bord ist. Ebenso natürlich eine gute Lichtanlage, womit das Kettler Traveller E auch für den Alltag perfekt gerüstet ist. …weiterlesen

Stadt-Stromer

ElektroRad 3/2011 - Beim Vorbau mus der Hersteller nachbessern, der Lenker lässt sich nicht fest fixieren. Giant, größter Fahrradhersteller der Welt, bietet seit Jahren mit dem Twist ein für gemütliche Stadtfahrten konzipiertes Pedelec an. Auffällig ist der elegante, tief gezogene und flächige Einrohrrahmen für den angenehmen Ein- und Ausstieg. Um Gewicht zu sparen, verzichtet Giant auf Federungskomponenten. Aus Komfort-Hinsicht fehlen diese jedoch bei längeren Strecken. …weiterlesen