Sehr gut (1,5)
16 Tests
Sehr gut (1,2)
9.140 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­typ: AMD Ryzen 9
Takt­fre­quenz: 3800 MHz
Sockel­typ: Sockel AM4
Pro­zes­sor-​Kerne: 12
Strom­ver­brauch: 105 Watt
Mehr Daten zum Produkt

AMD Ryzen 9 3900X im Test der Fachmagazine

  • Note:1,97

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 8

    „Plus: Allrounder, PCI-E 4.0; Bessere Wahl als 3900XT.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Mit dem Ryzen 9 3900X ist AMD ein großer Wurf gelungen. Durch seine Zen-2-Mikroarchitektur hebt er sich in punkto Single- und Multi-Thread-Leistung, Effizienz und Schnittstellen mitsamt dem Prestige-trächtigen PCIe 4.0 nicht nur deutlich von seinen Ryzen-Vorgängern ab. ... Bei der Single-Thread-Leistung hat der Ryzen 9 3900X die Lücke zum Core i9-9900K praktisch geschlossen und deklassiert seinen Rivalen mit einer bis zu 35 Prozent höheren Multi-Thread-Leistung. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Paradedisziplin von Ryzen 3000 sind Anwendungen, die von vielen Kernen und Threads profitieren. Dazu zählen beispielsweise ... Rendering-Programme wie Blender und Cinema 4D. Bei letzteren holt der Ryzen 9 3900 dank der vier zusätzlichen Kerne einen Vorsprung ... heraus. ...“

  • „gut“ (1,90)

    Platz 2 von 4

    CPU-Arbeitsgeschwindigkeit (40%): „Schnellster Prozessor im Test“ (1,0);
    CPU-Rechengeschwindigkeit (25%): „Schnellster Prozessor im Test“ (1,6);
    Spieltempo mit separater Grafikkarte (15%): „Sehr hohes Spieletempo“ (1,2);
    Spieltempo mit integriertem Grafikchip (10%): „Grafikchip fehlt“ (6,0);
    Stromverbrauch (10%): „Hoher Stromverbrauch“ (3,6).

  • Note:1,61

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (4)

    4 Produkte im Test

    „... Nach wie vor zählt ein Ryzen 9 3900X zu den schnellsten CPUs, insbesondere auf Anwendungen bezogen. ... zeigte ... eine beeindruckende Leistung. ...“

  • Note:1,77

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (4)

    Platz 2 von 4

    „Plus: Bester Allrounder; PCI-E 4.0.
    Minus: -.“

  • Note:1,54

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (4)

    Platz 2 von 8

    „Plus: Sehr effizient; Geringer Verbrauch.
    Minus: -.“

  • 9,8 von 10 Punkten

    „Empfehlung (Preis-Leistung)“

    2 Produkte im Test

    Stärken: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; erstklassige Performance; verbraucht recht wenig Strom; neuester PCIe-Standard.
    Schwächen: wenig Luft für das Übertakten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:1,52

    Preis/Leistung: „knapp befriedigend“ (3-)

    Platz 1 von 8

    „Plus: Beste Gesamtleistung; Sehr effizient.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    „Excellent Hardware“,„Preis/Leistung Award“

    2 Produkte im Test

    Pro: starke Single-Thread-/CPU-Leistung; solider Kühler; gute Kompatibilität (in Bezug auf alte Mainboards, RAM-Versionen, Windows); überzeugende Übertaktungsoptionen.
    Contra: höherer Stromverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 9 von 10 Punkten

    „Kaufempfehlung“

    2 Produkte im Test

    Pro: sehr gute Leistung; Sicherheitsfeatures; gute Energieeffizienz; geringe Temperaturentwicklung; Kompatibilität zu alten Mainboards; sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: wenig Übertaktungspotenzial; laute, aktive Kühlung der X570-Platinen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,0)

    Pro: starke Performance und hohe Energieeffizienz; Einsatz nicht nur auf neue Motherboards beschränkt.
    Contra: ohne Grafikunterstützung; recht hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    97 von 100 Punkten

    „Platin-Award“

  • ohne Endnote

    „Excellent Hardware“,„Best Price / Performance“

    2 Produkte im Test

    Pro: gute bis sehr gute Performance; geringer Stromverbrauch; überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: im Vergleich niedrigere Gaming-Taktfrequenz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Der AMD Ryzen 9 3900X ist dank der extrem hohen Multi-Core-Leistung einer der besten Prozessoren für anspruchsvolle kreative Aufgaben. Er punktet auch mit Vielseitigkeit und bietet eine solide Spieleleistung. Soll es aber ein expliziter Gaming-PC werden, dann ist ein Intel Core i9-9900K immer noch die bessere Wahl. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Pro: unglaubliche Performance; PCIe 4.0; schlägt Intel bei gleichem Preis.
    Contra: der mitgelieferte Kühlkörper ist möglicherweise nicht ausreichend; die Ein-Kern-Leistung fällt ab. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu AMD Ryzen 9 3900X

  • AMD Ryzen 9 3900x 4,6GHz AM4 70MB Cache Wraith Prism +
  • AMD Prozessor »Ryzen 9 3900X Box AM4 (3,
  • AMD Ryzen 9 3900X Wraith Prism CPU - 12 Kerne 3.8 GHz - 100-100000023BOX
  • AMD Ryzen 9 3900X (12x 3.8 GHz) 70MB Sockel AM4 CPU BOX (Wraith Prism Kühler)
  • AMD Ryzen 9 3900X Box Prozessor
  • AMD Prozessor Ryzen 9 3900X CPU Prozessor 3,8 GHz Sockel AM4 Box-Set (100-
  • AMD Ryzen 9 3900X (12C, 3.80GHz, 64 MB) - boxed
  • AMD Ryzen 9 3900X 12x 3,80 GHz BOX Wraith Prism (100-100000023BOX)
  • AMD Ryzen 9 3900X - 3.8 GHz - 12 Kerne - 24 Threads - 64 MB Cache-Speicher -
  • AMD Ryzen? 9 3900X mit Wraith Prism Kühler (100-100000023BOX)

Kundenmeinungen (9.140) zu AMD Ryzen 9 3900X

4,8 Sterne

9.140 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

9.140 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ryzen 9 3900X

Zwölf Kerne gegen den Core i9

Stärken
  1. sehr hohes Rechentempo (Anwendungen und Spiele)
  2. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. guter Kühler mit RGB-Beleuchtung im Lieferumfang
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Der zum Marktstart etwa 500 Euro teure Ryzen 9 3900X dürfte den Desktop-Prozessormarkt ordentlich aufmischen. Der im modernen 7-nm-Verfahren gefertigte 12-Kern-Prozessor kommt in fast allen Leistungsdisziplinen von Benchmarks über Rendering bis hin zu Gaming an Intels Spitzenprozessor Core i9-9900K heran und kann diesen in Szenarien mit guter Ausnutzung aller Kerne und Threads sogar oftmals überbieten. Außerdem ist beim AMD-Zwölfkerner im Lieferumfang ein recht hochwertiger und RGB-beleuchteter Kühler dabei. Einzig beim Stromverbrauch hat der Ryzen knapp das Nachsehen, wobei 105 Watt immer noch vergleichsweise human wirken – zumindest in Relation zur brachialen Leistung. Die passenden AMD-Mainboards, die auch schon mit PCI-Express 4.0 kommen, sind allerdings derzeit noch etwas hochpreisiger als Intel-Äquivalente.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu AMD Ryzen 9 3900X

Prozessortyp AMD Ryzen 9
Taktfrequenz 3800 MHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 12
Integrierter Grafikchip fehlt
Features ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, Precision Boost Overdrive, SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, PCIe 4.0 (nur X570), Multiplikator frei wählbar
Cache Gesamter L2-Cache: 6MB, Gesamter L3-Cache: 64MB
Stromverbrauch 105 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-000000023, 100-100000023BOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Ryzen 9 3900X können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: