Gut

1,8

Gut (1,8)

ohne Note

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 24.07.2019

Das Ende von AMDs Auf­hol­jagd?

Leistungsstarker Herausforderer. Mit verbesserten Leistungen und geringeren Kosten stellt der Ryzen 7 3700X eine ernsthafte Konkurrenz für den Intel Core i7-9700K dar, erfordert jedoch hochwertigen Arbeitsspeicher.

Stärken

Schwächen

AMD Ryzen 7 3700X im Test der Fachmagazine

  • Note:2,46

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 4

    Ausstattung (20%) 1,66;
    Eigenschaften (20%): 2,40;
    Leistung (60%): 2,75.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Während das Vorgängertopmodell Ryzen 7 2700X bei doppelter Rechengenauigkeit lediglich 258 GFLOPs schafft, liegt der Achtkerner Ryzen 3700X nun gleichauf mit dem Core i9-9900K bei rund 540 GFLOPs. ...“

    • Erschienen: 26.08.2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: insgesamt sehr hohe Performance; ordentliche Energieeffizienz; moderater Kaufpreis.
    Contra: teils etwas geringere Spieleleistung im Vergleich zu anderen Modellen (Ryzen 5 5600X, Core i5-11400F). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:2,25

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 8

    „Plus: Flotter Octacore, PCI-E 4.0.
    Minus: TDP-limitiert.“

  • 9,5 von 10 Punkten

    „Empfehlung (Preis-Leistung)“

    2 Produkte im Test

    Stärken: starke Performance in Games und Anwendungen; Heatspreader fest verlötet; energieeffizient; preiswert; neuester PCI-Express-Standard; schneller USB-Controller.
    Schwächen: geringes Übertaktungspotenzial aufgrund des ohnehin schon hohen Takts.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:1,79

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3+)

    Platz 3 von 8

    „Plus: Sehr hohe Leistung; Insgesamt bester Octacore.
    Minus: -.“

    • Erschienen: 23.07.2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    Pro: starke Performance, sowohl für Gaming als auch Medienbearbeitung geeignet; schick beleuchteter Kühler mit guter Leistung; günstig.
    Contra: kaum Übertaktungsmöglichkeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (2,20)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 4 von 4

    CPU-Arbeitsgeschwindigkeit (40%): „Sehr hohes Arbeitstempo“ (1,3);
    CPU-Rechengeschwindigkeit (25%): „Richtig schnell“ (2,2);
    Spieltempo mit separater Grafikkarte (15%): „Sehr hohes Spieletempo“ (1,2);
    Spieltempo mit integriertem Grafikchip (10%): „Grafikchip fehlt“ (6,0);
    Stromverbrauch (10%): „Etwas hoher Stromverbrauch“ (3,2).

  • ohne Endnote

    „Excellent Hardware“,„Preis/Leistung Award“

    2 Produkte im Test

    Pro: starke Single-Thread-/CPU-Leistung; solider Kühler; gute Kompatibilität (in Bezug auf alte Mainboards, RAM-Versionen, Windows); überzeugende Übertaktungsoptionen.
    Contra: höherer Stromverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 9 von 10 Punkten

    „Kaufempfehlung“

    2 Produkte im Test

    Pro: sehr gute Leistung; Sicherheitsfeatures; gute Energieeffizienz; geringe Temperaturentwicklung; Kompatibilität zu alten Mainboards; sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: wenig Übertaktungspotenzial; laute, aktive Kühlung der X570-Platinen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 07.07.2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Pro: starke Performance; relativ preiswert; geringer Stromverbrauch.
    Contra: die Leistung mit einem Kern hängt etwas hinterher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    „Excellent Hardware“,„Best Price / Performance“

    2 Produkte im Test

    Pro: gute bis sehr gute Performance; geringer Stromverbrauch; überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: im Vergleich niedrigere Gaming-Taktfrequenz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 30.09.2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis: unglaublich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; erschwinglich; Kühler im Lieferumfang.
    Contra: bei der Single-Thread-Leistung hat Intel immer noch die Nase vorn. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 09.08.2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: unglaubliche Performance; günstiger als die Äquivalente von Intel; energieeffizientes Design.
    Contra: entwickelt höhere Temperaturen als die Vorgängergeneration. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu AMD Ryzen 7 3700X

zu AMD Ryzen 7 3700X

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (2) zu AMD Ryzen 7 3700X

4,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Das Ende von AMDs Auf­hol­jagd?

Stärken

Schwächen

Die Ryzen-Reihe von AMD hat schon in vorherigen Generationen an Intels Marktdominanz gerüttelt. Im Consumer-Highend-Bereich (Core i7 / i9, Ryzen 7) hatte Intel aber bislang immer noch die Nase vorn. Doch mit dem neuen 7-nm-Fertigungsverfahren legt der Ryzen 7 3700X einen deutlichen Leistungssprung gegenüber dem Vorgängermodell 2700X hin. Er setzt weiterhin auf 8 Kerne und 16 Threads, kann aber jetzt auch bei Single-Thread-Anwendungen mit Intels Core i7-9700K mithalten. Dabei ist der AMD-Prozessor ein paar Euro billiger und bringt außerdem einen guten Kühler mit. Im Vergleich zum i7 ist der Ryzen 7 3700X aber deutlich abhängiger vom verwendeten Arbeitsspeicher. Für die volle Entfaltung des Potenzials ist guter DDR4-Arbeitsspeicher mit mehr als 2.600 MHz vonnöten.

von Gregor L.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Ryzen 7 3700X

Prozessortyp AMD Ryzen 7
Basis-Takt 3,6 GHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8
Integrierter Grafikchip fehlt
Features ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, Precision Boost Overdrive, SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, PCIe 4.0 (nur X570), Multiplikator frei wählbar
Cache Gesamter L2-Cache: 4MB, Gesamter L3-Cache: 32MB
Stromverbrauch (TDP) 65 Watt
Multithreading / SMT vorhanden
Boost-Takt 4,4 GHz
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-000000071, 100-100000071BOX

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf