Gut (1,8)
8 Tests
Sehr gut (1,2)
32.040 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Basis-​Takt: 0,0036 GHz
Sockel­typ: Sockel AM4
Pro­zes­sor-​Kerne: 6
Strom­ver­brauch (TDP): 65W
Mehr Daten zum Produkt

AMD Ryzen 5 3600 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,44

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preis-Leistungs-Tipp“

    Platz 7 von 8

    „Plus: Ultimatives P/L-Verhältnis; PCI-E 4.0 Unterstützung.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Er ist schnell und günstig ... In Gaming-PCs macht der Ryzen 5 3600 mit seinen sechs Prozessorkernen allein deshalb schon eine gute Figur, weil kaum ein Spiel mehr als vier Cores nutzt. ... Für Office ist er überqualifiziert und kann seine volle Rechenleistung erst bei Anwendungen vom Kaliber Videobearbeitung entfalten ... Ein weiterer Bonus: Der ‚alte‘ Sockel AM4 ändert sich nicht, für PCIe 4.0 ist aber ein X570-Chipsatz nötig.“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Ryzen 5 3600 überzeugt durch sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und lässt sich in vielen älteren AMD-Systemen nachrüsten. Auf implementierte Grafik müssen Käufer aber verzichten.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Der Ryzen 5 3600 ist der Kauftipp unter den Ryzen-3000-Prozessoren. Für rund 200 Euro liefert er mehr als genug Performance für Allround- und Gaming-PCs und ist damit für die Anforderungen der nächsten Jahre gewachsen. ...“

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preis-Leistung“

    „... Mit dem AMD Ryzen 5 3600 drückt die Chipschmiede den Preis weiter, senkt den Takt jedoch nur um 200 bis 300 MHz ab, dafür aber auch die TDP von 95 auf 65 W. Damit ist die Variante ohne X nur etwa 5 % langsamer als sein großer Bruder, in Sachen Leistungsaufnahme trennen die beiden Modelle jedoch nur wenige Watt. Mit einer Leistungsaufnahme von unter 88 W ist unser Testkandidat aber sehr sparsam. ... verglichen mit der Vorgänger-Generation dreht der Ryzen 5 3600 jedoch gehörig auf und legt in nahezu allen Belangen zu. ...“

  • Note:2,0

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (1+)

    Platz 5 von 8

    „Plus: Bestes Preis/Leistungs-Verhältnis; Sparsam.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Pro: erstklassige Spieleleistung; gute Upgrade-Option; tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: nur sechs Kerne. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu AMD Ryzen 5 3600

zu AMD Ryzen 5 3600

  • CPU AMD Ryzen 5 3600 6x3.6 GHz AM4 ohne Kühler Matisse 100-000000031 Zen2
  • AMD Prozessor »Ryzen 5 3600«
  • AMD Ryzen 5 3600 3,6 GHz (Matisse) Sockel AM4 - boxed mit Wraith Stealth Kühler
  • AMD Ryzen™ 5 3600 (100-100000031BOX) mit Wraith Stealth Kühler Prozessor,
  • AMD Ryzen 5 3600 Wraith Stealth CPU - 6 Kerne 3.6 GHz - AMD AM4 -
  • Advanced Micro Devices AMD Ryzen 5 3600 (AM4, 3.60GHz, 6-Core), Prozessor
  • AMD AM4 CPU Ryzen 5 3600 3.6GHz 3MB L2 32MB L3 Cache
  • AMD Ryzen 5 3600 Box Prozessor
  • AMD Ryzen™ 5 3600 6 x 3.6GHz Hexa Core Prozessor (CPU) Boxed Sockel (PC):
  • AMD Ryzen™ 5 3600 6 x 3.6GHz Hexa Core Prozessor (CPU) Boxed Sockel (PC):
  • AMD Ryzen 5 3600 4, 2GHz AM4 35MB Cache Wraith Stealth
  • CPU AMD Ryzen 5 3600
  • AMD Ryzen 5 3600 6C/12T 3.60-4.20GHz Hexa-Core CPU Prozessor Sockel AM4
  • AMD Ryzen 5 3600 (6x 3.60GHZ) CPU Prozessor 100-000000031 Sockel AM4 (#8171)
  • AMD Ryzen 5 2600X 3,6GHz Prozessor 6 Core Sockel AM4
  • AMD Ryzen 5 3600 - 3,6GHz Hexa-Core (100-100000031BOX) Prozessor

Kundenmeinungen (32.040) zu AMD Ryzen 5 3600

4,8 Sterne

32.040 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
28195 (88%)
4 Sterne
2884 (9%)
3 Sterne
320 (1%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
320 (1%)

4,8 Sterne

32.040 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ryzen 5 3600

Leis­tungs­star­ker und mehr als fair bepreis­ter Sechs­ker­ner

Stärken
  1. sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. gute Anwendungs- und Spieleleistung
  3. sechs Kerne und zwölf Threads
  4. guter CPU-Kühler dabei
Schwächen
  1. kein integrierter Grafikchip

Nicht nur in der Ryzen-7-Serie gab es mit der 3000er-Generation einen gewaltigen Leistungssprung: Auch die Vertreter der eigentlichen Mittelklasse-Reihe Ryzen 5 haben gegenüber der 2000er-Generation massiv zugelegt. Der Sechskerner Ryzen 5 3600 erreicht dadurch sogar teilweise das Niveau des Spitzenmodells Ryzen 7 2700X von 2018. Somit ist der Prozessor selbst bei anspruchsvollen Aufgaben wie Rendering vergleichsweise schnell unterwegs. Die Spieleperformance ist ebenfalls exzellent. Der mitgelieferte Kühler ist vergleichsweise hochwertig für einen Boxed-Kühler. Sie können den Ryzen 5 3600 auch auf älteren AM4-Mainboards nutzen, müssen dafür aber erst die Firmware des Boards aktualisieren. Da der Prozessor kein integriertes Grafikmodul bietet, ist außerdem eine dedizierte Grafikkarte im System vonnöten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu AMD Ryzen 5 3600

Prozessortyp AMD Ryzen 5
Basis-Takt 0,0036 GHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 6
Integrierter Grafikchip fehlt
Features ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, Precision Boost Overdrive, SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, PCIe 4.0 (nur X570), Multiplikator frei wählbar
Cache L2-Cache: 3MB / L3-Cache: 32MB
Stromverbrauch (TDP) 65W
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-000000031, 100-100000031BOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Ryzen 5 3600 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Neue Intel Prozessor Strategie ist bei AMD längst etabliert

Laut Intels Chefarchitekt Singhal, zuständig für die Nehalem-Prozessor-Familie, hat das Gigahertz-Rennen ein Ende. Nach seinen Worten kann ein Prozessor viel mehr leisten, wenn differenzierte Aufgaben über verschiedene Kerne verteilt werden. Diese Vorgehensweise kommt dem interessierten Leser solcher News doch bekannt vor.