• Befriedigend 2,6
  • 9 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
9 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Prozessortyp: AMD Ryzen 3
Taktfrequenz: 3800 MHz
Sockeltyp: Sockel AM4
Prozessor-Kerne: 4
Mehr Daten zum Produkt

AMD Ryzen 3 3300X im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    Endnote ab 05.09.20 verfügbar

    „... Gemessen an seinem Preis erweist sich der Ryzen 3 3300X im Test als sehr leistungsfähig und ist für Spieler durchaus eine Empfehlung. Einmal, weil kaum ein Game mehr als vier Rechenkerne nutzt. Zum anderen lässt sich der CPU mittels Overclocking noch mehr Leistung entlocken.“

  • Endnote ab 05.09.20 verfügbar

    2 Produkte im Test

    Pro: ordentliche Gaming-Performance; fairer Preis.
    Contra: mit 4 Prozessorkernen nicht für aufwändige Spiele geeignet; hohe Leistungsaufnahme. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der AMD Ryzen 3 3300X besticht durch sein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist für Spieler eine sehr gute Wahl. Sein direkter Intel-Rivale Core i5-9400(F) ist deutlich teurer (ab 180 Euro).“

  • „befriedigend“ (3,00)

    Platz 3 von 4

    Pro: solide Arbeitsgeschwindigkeit; sehr gute Gaming-Performance.
    Contra: etwas träge bei komplexen Berechnungen und Medienbearbeitung; kein integrierter Grafikchip; etwas hoher Stromverbrauch im Leerlauf. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:2,22

    Preis/Leistung: „knapp sehr gut“ (1-)

    2 Produkte im Test

    „Der 3300X ist eine sehr potente Vierkern-CPU, die ehemalige High-End-Prozessoren aus dem Desktop-Bereich spielend schlägt. Akzeptieren muss der Käufer dafür aber eine relative hohe Leistungsaufnahme.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Der Ryzen 3 3300 X schafft es ... auf Augenhöhe mit der 14-nm-Version des Ryzen 5 1600 und dem Core i5-9600K. ... Im Singlethreading schneiden die neuen Ryzen 3 sogar besser ab als die genannten CPUs. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Positiv: alle Vorzüge der Zen-2-Architektur; hohe Spieleleistung, gute Effizienz.
    Negativ: für professionelle Anwendungen weniger empfehlenswert.“

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: starke Gaming-Performance; gute Anwendungsleistung.
    Contra: nur vier Kerne und ein Upgrade ist hier nicht viel teurer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Great Value“

    Pro: klasse Leistung mit mehreren Kernen; recht preiswert; ordentliche Gaming-Performance für den Preis.
    Contra: kein großer Leistungssprung vom Ryzen 3 3100. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu AMD Ryzen 3 3300X

  • AMD Ryzen? 3 3300X boxed (100-100000159BOX)

    (Art # 1032400) AMD Ryzen? 3 3300X boxed Sockel AM4, 3. 8 GHz Basistakt, 4 Kerne, 8 Threads, inkl. Kühler

  • AMD Ryzen 3 3300X Wraith Stealth CPU - 4 Kerne 3.8 GHz - AMD AM4 -

    (Art # 2851980)

  • AMD Ryzen 3 3300X 3,8 GHz (Matisse) Sockel AM4 - boxed mit Wraith Stealth Kühler

    (Art # HPAM - 192)

  • AMD Ryzen 3 3300X - 3.8 GHz - 4 Kerne - 8 Threads - 16 MB Cache-Speicher -
  • AMD Ryzen 3 3300X Box AM4, Wraith Stealth (Prozessor)

    AMD Ryzen 3 3300X Box AM4, Wraith Stealth - Marke: AMD ; Aus der Kategorie: Hardware & Komponenten > ,...

  • AMD Ryzen 3 3300X, Prozessor boxed 4 Kerne AM4 16.384 KB

    (Art # 1635244)

  • AMD Ryzen 3 3300X (4x 3,8 GHz) 18MB Sockel AM4 CPU BOX (Wraith Stealth Kühler)

    Sockel AM4, 4 x 3, 8 (Boost 4. 3) GHz Taktrate, Cache 2MB L2, 16MB L3 AMD Ryzen? Desktop Prozessor, Max. ,...

  • AMD Ryzen 3 3300X (4x 3,8 GHz) 18MB Sockel AM4 CPU BOX (Wraith Stealth Kühler)

    Sockel AM4, 4 x 3, 8 (Boost 4. 3) GHz Taktrate, Cache 2MB L2, 16MB L3 AMD Ryzen? Desktop Prozessor, Max. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Ryzen 3 3300X

Der neue Bud­get-​König

Stärken

  1. extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. sehr gut für Games
  3. niedriger Stromverbrauch

Schwächen

  1. Acht Threads für Profi-Anwendungen zu wenig

Wenn Sie einen günstigen PC zusammenstellen wollen, der genug Leistung für aktuelle Games mitbringt, ist der Ryzen 3 3300X eine hervorragende Wahl. Der mit unter 150 Euro auffallend günstige Einsteiger-Prozessor aus der Ryzen-Reihe verfügt über vier physische Kerne inklusive Multithreading, wodurch in Summe acht Threads zur Verfügung stehen. Während Profi-Programme, zum Beispiel aus den Bereichen Bild- und Videobearbeitung oder CAD über acht Threads nur müde lächeln und gerne auch mehr vom Prozessor verlangen, geben sich aktuelle Spiele oftmals bereits damit zufrieden. Beim Gaming profitiert der Prozessor zudem von dem recht hohen Takt pro Kern. Trotz guter Leistungswerte bleibt der Stromverbrauch niedrig für einen Desktop-Prozessor.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Ryzen 3 3300X

Prozessortyp AMD Ryzen 3
Taktfrequenz 3800 MHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4
Integrierter Grafikchip fehlt
Features ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, Precision Boost Overdrive (PBO), Auto Overclocking (AOC), SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, PCIe 4.0 (nur X570), Multiplikator frei wählbar
Cache L1-Cache: 256KB, L2-Cache: 2MB, L3-Cache: 16MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-000000159, 100-100000159BOX

Weitere Tests & Produktwissen

70 CPUs im Vergleich

PC Games Hardware 3/2013 - Mit dem "Northwood" steigert Intel den Takt bis auf über drei Gigahertz und ist damit in der Lage, die Athlon XP mit "Thoroughbred"- und "Barton"-Kern knapp zu schlagen. AMD kontert mit dem Athlon 64, welcher selbst als 3200+ mit 2,2 GHz den beiden schnellsten Pentium 4, dem "Gallatin" (3,46 GHz) mit L3-Cache und dem "Prescott 2M" (3,73 GHz) mit seinem namengebenden zwei MiByte fassenden L2-Cache, auf Augenhöhe begegnet. …weiterlesen

Der verrückte Prozessor

Computer Bild 9/2008 - Was steckt hinter bezeichnungen wie „Conroe“ oder „Wolfdale“? Hinter den Modellbezeichnungen der Prozessoren in der Tabelle auf Seite 114 stehen in Anführungszei chen oft zusätzliche Bezeichnungen. So gibt’s etwa einen Core 2 Duo „Conroe“ und einen Core 2 Duo „Wolfdale“. Diese Begriffe verwen den die Hersteller während der Ent wicklung neuer Prozessoren, solan ge die spätere Typenbezeichnung noch nicht feststeht. …weiterlesen